handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Fr 20. Jul 2018, 09:47

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 8. Feb 2012, 22:11 
Offline
Tahkli

Registriert: Do 6. Mai 2010, 11:11
Beiträge: 161
Postleitzahl: 65207
Wohnort: Wiesbaden
Land: Deutschland
Freitag bekomme ich Rohwolle (1Kg)von einem Tierarzt im Nachbardorf. Da werde ich mal versuchen die Wolle im Wollwaschgang zu waschen.

Sind aber nur Heidschnucken glaube ich . Also eine rustikale Wolle. Mal schauen was das ist. Er hat eine Mischherde die sich untereinander fortpflanzt , so das dies die Heidschnuckenwolle aufwerten könnte. Aber jede Wolle hat Ihren Wirkungskreis finde ich . Also muss man damit auch was machen können.

Wieviel Waschmittel würdet Ihr dort reingeben, damit nichts überschäumt?

Und mit wieviel beladet Ihr maxi mal die Maschine?

_________________
Eine Wunderfaser wie Wolle verspinnen zu können, sollte ständig gute Laune erzeugen :)
Das Raumklima verbessert sie von alleine .
Für gute Laune hilft evtl Schokolade, wenn sonst nichts wirkt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 9. Feb 2012, 06:32 
Online
Buch-Charka
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Okt 2009, 22:00
Beiträge: 1069
Postleitzahl: 76532
Wohnort: Baden-Baden
Land: Deutschland
Ich habe Rohwolle noch nie in der Waschmaschine gewaschen, und Heidschnuckenwolle filzt gut, ich habe einen Läufer gestrickfilzt :mrgreen: :mrgreen: , das Teil ist schön kuschelig an den Füßen :mrgreen:

_________________
Liebe Grüße
Gabi


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 9. Feb 2012, 12:17 
Offline
Tahkli

Registriert: Do 6. Mai 2010, 11:11
Beiträge: 161
Postleitzahl: 65207
Wohnort: Wiesbaden
Land: Deutschland
Strickfilz interessiert mich auch .
Das ist eine gleichmäßige Beschaffenheit die man da verfilzt.

Ich kann halt nicht ein ganzes Kilo mit der Hand waschen. So jetzt im Winter in der Wohnung.

Das würde viel mehr Wasser und Strom kosten wie wenn ich das in 2 oder 3 Partien in die Maschine stecke.
Ich werde vorher sowieso noch ausprobieren ob dieser Wollwaschgang kaltes Wasser nach läd beim letzten Spülgang . Sonst geht das nicht.

Kann man damit wirklich nur Teppiche machen? Mit der Heidschnuckenwolle.
Oder Hauspuschen, Hütten-Sneakers so zu sagen.

_________________
Eine Wunderfaser wie Wolle verspinnen zu können, sollte ständig gute Laune erzeugen :)
Das Raumklima verbessert sie von alleine .
Für gute Laune hilft evtl Schokolade, wenn sonst nichts wirkt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 9. Feb 2012, 13:27 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Du solltest das auf alle Fälle vorab mit ner kleinen Menge probieren. Ich wasche so gut wie alle Schafwolle mit der Hand. Meine Maschine( ne gute Miele) macht das nur bei sehr robusten Wollen wirklich gut. Und evlt wäre je nach Verschmutzunsgrad anzuraten, die Wolle vorher einzuweichen portionsweise im Eimer.
Das Kilo würd ich auf 4 Portionen teilen, und in ein Wäschenetz stecken.
Wassersparend ist Wolle waschen nie, das vorweg.
Das Waschen ist im Winter weniger ein Problem, das trocknen schon eher.

Heidschnucke ist sehr derb. Mag nichtmal ich für Bekleidung ;-) Ist wirklich eher Teppichwolle so im Schnitt.
Vielleicht hast Du ja Glück und durch die Mischlinge ist die Wolle weicher.
Karin


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 9. Feb 2012, 14:11 
Online
Buch-Charka
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Okt 2009, 22:00
Beiträge: 1069
Postleitzahl: 76532
Wohnort: Baden-Baden
Land: Deutschland
Hauspuschen habe ich auch gestrickfilzt, die waren schön warm, haben aber leider nicht lange gehalten. Bei der Heidschnucke filzt die feine Unterwolle sehr stark, ich glaube nicht, dass die das Waschen in der Maschine überlebt. Und wegen dem Trocknen: nach dem Handwaschen schleudere ich die Wolle in einem Wäschenetz in der Maschine, dananch gut auseinanderzupfen und evt. auf ein großes Handtuch vor dem Heizkörper legen, dann trocknet das ganz schnell ;)

_________________
Liebe Grüße
Gabi


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 9. Feb 2012, 15:43 
Offline
Tahkli

Registriert: Do 6. Mai 2010, 11:11
Beiträge: 161
Postleitzahl: 65207
Wohnort: Wiesbaden
Land: Deutschland
Dann werde ich also per Hand waschen müssen.
Ich dachte das hier einige Rohwollen in der Maschine waschen und auch Rohwollen färben.

Ich wollte evtl Socken machen und eine Hundematratze für den Korb. Weben kann ich leider nicht.
Vielleicht ist sie ja auch so gut das man sie verspinnen kann zu einer dicken Sockenwolle zum filzen.


Bei meiner Pudelwolle ist es nicht so toll wenn ich 100 Gramm auf einmal wasche. Aber vielleicht muss sie wie Spagetti in einem größeren Gefäß schwimmen.Drücken tu ich sie nur mit einem Plastiksieb.

_________________
Eine Wunderfaser wie Wolle verspinnen zu können, sollte ständig gute Laune erzeugen :)
Das Raumklima verbessert sie von alleine .
Für gute Laune hilft evtl Schokolade, wenn sonst nichts wirkt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 9. Feb 2012, 19:29 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Zitat:
mietzHier nochmal was zum waschen in der Maschine . Auf die Idee wäre ich so , gar nicht gekommen.
Das geht natürlich nur in einem Top_Lader, den man dazu separat hat. Meine Maschine würde ich eher nicht dazu mißbrauchen
Es ermöglicht einem im Stehen,das schnelle Befüllen, wässern und spülen und vor allem das abpumpen.
http://www.youtube.com/watch?v=-qXBUeAwvO8




Witzig, kannte ich noch nicht.
Funktioniert aber vermutlich nur mit Toplader wie in USA üblich.
Ich hab seit Jahrzehnten nur Toplader , die sind anders konzipiert.
Die Trommel läuft nämlich nicht liegend wie bei diesem Video sondern hochkant, und man kann da auch nicht bis oben Wasser reinfüllen.
Die Trommelrichtung hat Auswirkungen beim ausschleudern, während bei der USA Version, das wie bei ner Wäscheschleuder mit Zentrifugalkraft geht, wird bei der Hochkant Variante die Wolle deutlich mehr beansprucht, durch das auf und abplumpsen des Schleudergutes.

Karin


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 10. Feb 2012, 13:17 
Offline
Flügelspinnrad

Registriert: Fr 20. Mai 2011, 15:26
Beiträge: 569
Postleitzahl: 84405
Land: Deutschland
Hallo Mietz,

ich würde Dir auch von der Maschine abraten.

Meine Heidschnuckenwolle habe ich dann letztlich portionsweise immer 1-3 Tage draußen in Regenwasser eingeweicht und was da an brauner Suppe rauskam, hätte ich - nebst all dem Fett und Wollwachs - nicht in meiner Waschmaschine haben wollen, obwohl die Wolle an sich sehr sauber wirkte. Aber es hängt dann doch irgendwie mehr Schlonz drin, als man sieht oder glaubt.

Übrigens habe ich testweise Heidschnucke ungewaschen auf der Handspindel gesponnen und fand, dass das ganz gut ging. (der Schlonz kam dann beim Waschen des Stranges raus und dieser wog hinterher noch etwa 2/3 als vorher). Habe aber im Sommer bei schönem Wetter auf der Terrasse gearbeitet und hätte das so auch nicht im Wohnzimmer machen wollen.

Viele Grüße, Hummelbrummel

_________________
http://www.hummelbrummel.blogspot.de/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 10. Feb 2012, 13:32 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3681
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Hallo mietz,

ich habe mal diese Beiträge abgetrennt, da das hier mit dem ursprünglichen Thema nicht mehr viel zu tun hat. Falls Dir der Titel des neuen Threads nicht gefällt, bitte bescheidsagen.

Hast Du schon entdeckt, dass es hier ein ganzes Unterforum gibt, was sich um das Thema dreht:
Faservorbereitung: Sortieren und Waschen

Dort gibt es auch einen Thread über das Waschen von Fasern in der Waschmaschine:
Siehe hier

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sa 11. Feb 2012, 19:07 
Offline
Flügelspinnrad
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Jul 2009, 11:49
Beiträge: 661
Postleitzahl: 89584
Wohnort: Ehingen/Donau
Land: Deutschland
Heidschnucke ist eine wunderbare Wolle für Teppiche. Auf der Haut tragen wollte ich die nicht.

Ich hab bisher nur einmal Wolle in der Waschmaschine gewaschen (natürlich im Superschongang Kaschmir). Ist aber trotzdem total verfilzt. Mach ich nie wieder.
Im Winter wasch ich nur kleine Portionen Wolle, weil das im Sommer mit viel Regenwasser im Garten einfach praktischer ist.
Wenn ich unbedingt Rohwolle waschen will, nehm ich sehr heißes Wasser (so heiß, dass ich nur mit Handschuhen reinlangen kann) und einen ordentlichen Schuss Spüli. Kurz einweichen lassen, rausheben und ausschleudern (dafür hab ich mir mal im Gebrauchtwarenmarkt eine alte Wäscheschleuder gekauft). Zweimal spülen mit heißem Wasser und dann auf Gitterrosten auf einem Holzgestell zum Trocknen aufgestellt. Wenn man vorher ordentlich zupft, geht das Waschen so recht schnell und man verbraucht nicht allzuviel Wasser.

_________________
mein Blog: http://blog.dunkelbunt.in


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de