handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Di 22. Mai 2018, 04:51

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Langer Auszug?
BeitragVerfasst: Fr 2. Mär 2012, 19:49 
Offline
Tahkli

Registriert: Di 16. Aug 2011, 22:26
Beiträge: 189
Postleitzahl: 35447
Wohnort: Reiskirchen
Land: Deutschland
Zöpfchen hat geschrieben:
und das Strickstück danach nochmal in warmen Wasser (mit Wollwaschmittel) gewaschen, trocknen lassen (auch etwas über die Heizung gelegt).... Allerdings neigt die Wolle zum Filzen, so dass man Strickstücke wohl wirklich selten und wenn, dann äußerst behutsam mit Hand waschen sollte. Und hier ist das Foto dazu (nach dem Waschen und Trocknen):

http://www.flickr.com/photos/76893143@N ... hotostream


Ich habe es von meiner Mutter gelernt - NIEMALS Wollsachen auf der Heizung zu trocknen!Genaudas soll zum verfilzen führen .Stimmt oder nicht ,aber bis Grossmutter starb,gab es in unserer Familie Wollsachen nur aus selbstgesponnenem(OK Pullis ausgenommen,aber wer trocknet schon einen Pulli auf'm Heizkörper? ;) ).Ich würde sagen - versuch's mal das selbe ohne hilfe von Heizung.Passiert dasselbe?Und wenn Du es versuchst,erzähl bitte dann.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Langer Auszug?
BeitragVerfasst: Fr 2. Mär 2012, 20:25 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Bei fertigen Strickstücken mach ich das nicht ( größenbedingt und ausserdem wasche ich diese selten), bei Strängen aber sehr häufig, auf die Heizung legen.
Tut der Wolle nichts ;-) Ah ja sofern man das nicht ständig macht
Wolle kann man zum Färben ja auch kochen ;-)
Fürs Filzen verantwortlich sind Temperaturschocks und Bewegung.
Hitze alleine nicht.


Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Langer Auszug?
BeitragVerfasst: Fr 2. Mär 2012, 23:15 
Offline
Tahkli

Registriert: Di 16. Aug 2011, 22:26
Beiträge: 189
Postleitzahl: 35447
Wohnort: Reiskirchen
Land: Deutschland
Wie schon gesagt - das wurde so weiterbeigebracht.Habe auch befolgt.Warum sowas behauptet wurde , weiss ich garnicht.
Aaaaber,werden weisse Sachen,wenn die auf Heizung getrocknet werden , nicht gelblich??? :? :? :? Wenn man das zu oft macht auf jeden Fall - wird erzählt - aber einmalig,bin nicht sicher.Irgendwie gehe da lieber auf Nummer Sicher und warte lieber etwas länger bevor ich was versaue.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Langer Auszug?
BeitragVerfasst: Sa 3. Mär 2012, 07:54 
Online
Buch-Charka
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Okt 2009, 22:00
Beiträge: 1067
Postleitzahl: 76532
Wohnort: Baden-Baden
Land: Deutschland
Meine Stränge wandern im Winter nach dem Abtropfen immer auf die Heizung, aber da ist nie was passiert. Wenn Du Dich mal mit Filzen beschäftigst, dann wirst Du feststellen, dass es dafür doch einigen Aufwand braucht. Wenn Du Deine Wolle nicht mit Temperaturschocks oder Hitze und Bewegung gleichzeitig behandelst, passiert da nichts. Ich wasche meine Wollsachen in der Waschmaschine, aber im Wollwaschprogramm kalt, also keine Temperaturschocks, das übersteht die Wolle ohne weiteres ;)

_________________
Liebe Grüße
Gabi


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Langer Auszug?
BeitragVerfasst: Sa 3. Mär 2012, 08:56 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Es ist ja auch nicht zwingend die Wolle auf der Heizung zu trocknen. 8-)
Wenn Du bisher gut zurecht gekommen bist, ist ja auch gut.
Ich bin schlicht und ergreifend zu ungeduldig. :oops:

Wobei man schon sagen muss, nicht alles Überlieferte macht Sinn.
Auch in einigen Spinnbüchern steht teilweise mehrfach einfach ungeprüft Abgeschriebenes.Vieles stimmt schon, manches aber auch nicht , bzw. bei näherer Überlegung sind einige Behauptungen eher falsch als richtig.

In einigen steht z.B. kategorisch das blocken, also Strang beschweren, nach dem Entspannungsbad
Das macht z.B. auch wenig Sinn bzw. verändert nicht dauerhaft die Wolle.
Beabsichtigt war Überdrall zu vertuschen.


Wie gesagt bei mir ist noch keine der Wollen gelb geworden, und zum Färben wird die Wolle deutlich heisser.

Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Langer Auszug?
BeitragVerfasst: Sa 3. Mär 2012, 17:00 
Offline
Tahkli

Registriert: Di 16. Aug 2011, 22:26
Beiträge: 189
Postleitzahl: 35447
Wohnort: Reiskirchen
Land: Deutschland
shorty hat geschrieben:
Wobei man schon sagen muss, nicht alles Überlieferte macht Sinn.

Das hatte ich auch nicht behauptet.Es wurde so erzählt und ich hatte mich noch nie getraut es absichtlich auszutesten - "was passiert,wenn?"
Meine "alte" Waschmaschine(vor 3 Jahren gekauft,vor einem Monat abgebrannt)hatte mir im Wollwaschprogamm bei 30Grad die Socken von Mutter(selbstgesponnen/E-Spinner)verfilzt von etwa Gr.40 auf so etwa Gr.35-37.In derselber Ladung mitgewaschene Socken aus allenmöglichen Resten von Wolle(bestimmt Wolle) aus dem Laden blieben unverändert.Seitdem hatte ich alle Wollsachen nur im Kaltprogramm gewaschen.Aber meine neue Maschine hat das Wollprogramm bei 30 Grad,und man kann nicht die Temperatur nicht dazu wählen :evil: .Jetzt traue ich mich nicht mit dem blödem Ding zu experimentieren. "Heul!!!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Langer Auszug?
BeitragVerfasst: Sa 3. Mär 2012, 17:40 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Das mit dem Verfilzen und Nichtverfilzen liegt wahrscheinlich daran, dass die Wolle aus dem Laden superwash ausgerüstet war, wie fast alle industriellen Sockenwollen.
Die filzt nicht.
Ich wasche auch fast alle Wollsachen per Hand, Socken ausgenommen, aber dafür spinne ich die Wolle nicht selber sondern verstricke handelsübliche Sockenwolle.
karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Langer Auszug?
BeitragVerfasst: So 4. Mär 2012, 12:37 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Fr 17. Feb 2012, 14:07
Beiträge: 36
Postleitzahl: 25451
Wohnort: Quickborn
Land: Deutschland
Also, ich denke, ich habe den Bogen jetzt raus. Die Lösung war überraschend: Ich habe den Faden sehr viel dünner gesponnen, das fällt mir persönlich einfacher als einen dicken Faden auszuziehen. Für den dünneren Faden habe ich jetzt auch die perfekte Spindel gebaut:

http://www.flickr.com/photos/76893143@N ... hotostream


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Langer Auszug?
BeitragVerfasst: Do 15. Mär 2012, 00:51 
Offline
Akha-Spindel

Registriert: Mo 4. Jul 2011, 01:29
Beiträge: 86
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Beim Spinnen aus der Falte habe ich festgestellt, daß man besser die Fasern nicht über den Zeigefinger legt, sonst wandert das Faserdreieck hin und her und der lange Auszug wird unregelmäßig und schwierig. Entscheidend für den langen Auszug sind besonders lockere Fasern. Da ist es besser, man faltet die Fasern nur und legt das gefaltete Faserbüschel in die Hand. Dann spinnt man nämlich von der Seite und die Falte sorgt für einen gleichmäßiges rausflutschen der Fasern.


Gruß Wolfgang


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de