handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Mo 18. Dez 2017, 02:01

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: neuer fred
BeitragVerfasst: Di 8. Jul 2008, 15:59 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3641
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 01.11.2006 - 17:45



Huhu,
Infos rund um Nostepinde findest Du hier:
Nostepinde - ein manueller Knäulwickler

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Verzwirnen
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 10:45 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Fr 17. Feb 2012, 14:07
Beiträge: 36
Postleitzahl: 25451
Wohnort: Quickborn
Land: Deutschland
Hallo,

nachdem ich jetzt schon ganz ordentlich Wolle auf zwei Spindeln gebracht habe, würde ich die beiden Fäden gerne verzwirnen. Dabei soll ja eine Lazy Kate ganz hilfreich sein, und ich werde mir wohl auch so eine bauen. Nur eins verstehe ich bei den ganzen Konstrukten, die man im Internet so findet, nicht: Es sind in der Regel Kästen oder Rahmen, die Spindeln liegen oder hängen darin. Nur: Wenn das Verzwirnen so abläuft wie das Spinnen selbst (nur entgegengesetzte Drehrichtung), müsste der Kasten eigentlich an der Decke hängen, damit die Faden sozusagen von oben kommt und ich ihn auf eine hängende Handspindel aufwickeln kann.

Aber irgendwie muß das wohl doch anders funktionieren - wer erklärt mir wie?

LG
Zöpfchen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Verzwirnen
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 10:50 
Offline
Tahkli

Registriert: So 19. Dez 2010, 09:50
Beiträge: 222
Postleitzahl: 1792
Land: Schweiz
Nun, dein linker Arm zwischen Schachtel/Lazy Kate und Spindel dient als Verlängerung. Das sieht dann so aus:
Zwischen Schachtel/L.K. sind die zwei Singles noch unverzwirnt, laufen rauf zu deiner linken Hand und von dort aus kannst du verzwirnen.
(Sorry, ich krieg's gerade nicht einfacher erklärt hin, probier's einfach, ist null Problem.)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Verzwirnen
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 11:32 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Fr 17. Feb 2012, 14:07
Beiträge: 36
Postleitzahl: 25451
Wohnort: Quickborn
Land: Deutschland
Ja, habs schon verstanden :idea:
Danke ;)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Verzwirnen
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 13:29 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Noch einfacher ist aber ein Plying Ball, also ein Zwirnknäuel, dazu die zwei Fäden erst zusammenwickeln und dann zwirnen :-)
Find ich jedenfals.
Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Verzwirnen
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 13:41 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Fr 17. Feb 2012, 14:07
Beiträge: 36
Postleitzahl: 25451
Wohnort: Quickborn
Land: Deutschland
Hab jetzt schon alles verzwirnt, war wirklich kein Aufwand: Pappkarton mit Löchern und Spindeln reinhängen. Hat super geklappt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Verzwirnen
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 18:32 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3641
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Zitat:
Noch einfacher ist aber ein Plying Ball, also ein Zwirnknäuel, dazu die zwei Fäden erst zusammenwickeln und dann zwirnen :-)


Die Technik habe ich seinerseits als "Doublieren" (=doppelt Aufwickeln der Einzelfäden vor dem Zwirnen) kennengelernt und als Anfänger gerne gemacht.

Heute benütze ich immer noch gerne das Andenzwirnen oder ich wickel einen Knäul über einer Klorolle (in der Technik wie bei einer Nostepinde oder wie bei einem Knäulwickler). Dann kann ich frei entscheiden, ob ich zwei Klorollen auf einen Faulenzer (das ist der dt. Begriff für Lazy Kate) stecke und miteinander verzwirne oder ob ich die Klorolle rausziehe und das Ende aus der Mitte mit dem Ende von außen verzwirne.

Wobei das aus dem Knäul raus verzwirnen und das Andenzwirnen würde ich erst mit ein klein wenig Übung probieren bzw. das erste Mal mit eher einer kleineren Garnmenge (nicht voller Spindel).

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Verzwirnen
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 19:11 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Nur am Rande da OT
Faulenzer ist aber doch was anderes,oder?( bei uns ein Federmäppchen)
Der deutsche Begriff für Lazy Kate ist meiner Meinung nach Spulenhalter.
Kann man das Lazy Kate tatsächlich wörtlich übersetzen?
Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Verzwirnen
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 22:55 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3641
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Hallo Karin,

ich habe den Begriff als Kind so von meiner Mutter gelernt. Sie hat in den 80er Jahren auch gesponnen und sie hat den "Spulenhalter" immer so genannt. Sie muss das damals so im Spinnkurs von einer (damals) schon recht betagten Spinnerin gelernt haben.

Dass das sie wörtliche Übersetzung für Lazy Kate ist, ist mir bisher nicht bewußt geworden, da ich im Kopf schon lang nicht mehr übersetze sondern beide Sprachen "getrennt denke". (Ich werde mal in meinen Spinnbüchern nachschauen ... bei Hentschel heißt das Teil Spinnböckchen)

lg spinntantchen

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Verzwirnen
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2012, 16:22 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Fr 17. Feb 2012, 14:07
Beiträge: 36
Postleitzahl: 25451
Wohnort: Quickborn
Land: Deutschland
Also, inzwischen hab ich das mit dem Verzwirnen geschafft und ein paar Wollproben fertig, inzwischen ist auch meine erste Woll-Lieferung eingetroffen. Es ist das braune (grösste) Knäuel, französische Wolle. Recht langfasrig, aber man bekommt Gefühl dafür. Ich hab zwei Fäden verzwirnt, und jetzt sieht die Wolle aus wie die (gekaufte) für einen Pullover, so ein bisschen mit Effekten.

Bin richtig stolz :mrgreen:

Nach dem Verzwirnen habe ich die Wolle von der Spindel als lockere Knäule aufgewickelt, das sollte so in Ordnung sein, oder?


http://www.flickr.com/photos/76893143@N02/6779737136/


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de