handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Di 24. Apr 2018, 05:44

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 31. Dez 2016, 13:42 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3677
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Anmeldungen und technisches zur Challenge sind in diesem Thread zu finden (nur für eingeloggte Forennutzer sichtbar):
viewtopic.php?f=127&t=4779

Wir wollen gemeinsam das Heidetuch nach der Anleitung von Dorothea Fischer stricken. Die Anleitung gibt es hier zu erstehen:
http://www.lustauffarben.de/faerben-str ... ungen.html
Es handelt sich dabei um die Strickanleitung STR02 Heidetuch

Ich habe gerade meine Anleitung herausgesucht, um die im obigen Thread gestellte Frage zum Material zu beantworten.

Als Materialangabe für das bunte Tuch mit Bordürenkante (erstes Bild zu STR02 in Strickmusterliste auf Dorothea Fischer's Seite):

Es wird eine Wolle zweifädig verstrickt. Diese hat eine Lauflänge (für einen Faden): von 550m/100 g
d.h. man erhält dann eine LL von 550m/200g bzw. 275m/100g für beide Fäden gemeinsam.
Insgesamt wird ein Verbrauch von 440 g angegeben; Stricknadelstärke 4
und eine Maschenprobe: 17,5 Maschen x 35 Reihen für 10x10 cm kraus gestrickt.

Um den Spinnaufwand geringer zu halten, macht es natürlich Sinn, eher einen dickeren Faden zu spinnen, als ein zwei Fäden parallel zu verstricken. Ich vermute, dass man auch sehr gut mit einem dünneren oder dickeren Garn arbeiten kann, man müsste dann halt nur die Anzahl der Reihen entsprechend so anpassen, dass das Tuch die gewünschte Größe erhält, so dass es Bindetuch-typisch hinter dem Rücken verknotet werden kann.

Ich bin derzeit am Überlegen, ob ich nicht vorhandene Reste für den ersten Versuch verwerte... mal sehen. Ich muss nochmal meinen Stash an Garnen und Fasern sichten.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 08:29 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3677
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Heute will ich Euch noch schnell einen Link zu einer Seite von Dorothea Fischer einstellen, auf dem die Herkunft der dänischen Bindetücher erläutert wird. Da sieht man auch nochmal besser Bilder des Heidetuches sowie des anderen Bindetuches (Strickanleitung STR01)
http://www.lustauffarben.de/faerben-bindetuecher.html

Der Unterschied zwischen dem Bindetuch und dem Heidetuch ist auf der Shop-Seite der Strickanleitungen relativ weit unten in zwei Zeichnungen, die die unterschiedlichen Formen der beiden Tücher zeigen, zu sehen.

Desweiteren kursiert im Internet eine freie Strickanleitung, die sich 'Heidetuch' nennt:
http://www.gabis-naehstube.de/kommentar ... ch....882/
(Diesselbe Anleitung ist auch noch auf diversen anderen Seiten zu finden)

Die Anleitung entspricht nicht dem Heidetuch von Dorothea Fischer. Pikanter Weise werden Links zu dieser Anleitung auf einigen Seiten zusammen mit Links zu Fotos von Heidetüchern nach Dorothea Fischer in Zusammenhang gebracht. Und dann fängt natürlich das große Wundern an, warum man nicht mittels der freien Anleitung diesselbe besonderen 'herzförmige' Tuchform wie von Dorothea Fischer's Heidetuch erhält (z.B. hier in diesem Handarbeitsforumsthread nachzulesen). Meiner Meinung nach (so ohne das Teil je gestrickt zu haben) ähnelt die Anleitung eher der Anleitung zu dem Bindetuch (STR01) von Dorothea Fischer - wobei aber die zusätzlichen Zunahmen anders verteilt sind.

Zum Material möchte ich noch einen Hinweis hinzufügen. Dorothea Fischer schreibt in Ihrer Anleitung "... Die Tücher sind genial, weil man sie mit Wollresten stricken kann und sie n der Größe variabel sind. ..." Also von daher würde ich mich nicht so sehr um genaue Lauflängen sorgen ... man müsste halt nur ggf. die Nadelstärke anpassen, damit es nicht zu luftig oder zu brettartig wird.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 14:09 
Hm.
Ich sehe grade, dass ich natürlich die "falsche" Heidetuchanleitung habe. Diese andere hab ich schon mehrfach gestrickt.

Kann ich bei der Challenge auch mit Kaufwolle mitmachen und dann mit der Anleitung von euch?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 19:04 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3677
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
@Hildegard,
Zitat:
Kann ich bei der Challenge auch mit Kaufwolle mitmachen und dann mit der Anleitung von euch?

Theoretisch hätte eine der zwei gesponsorten Anleitungen auch an jemanden mit Kaufwolle oder schon fertig gesponnener Wolle gehen können. Aber praktisch gibt es schon eine Warteliste für die letzte der beiden von mir zu vergebenden Anleitungen in dem Anmelde-Thread.

Es ist übrigends auch nicht 'unsere' Anleitung, sondern die von Dorothea Fischer. Die Anleitung kannst Du Dir auch über Dorothea's Homepage (siehe Link im ersten Post) selbst kaufen (so wie ich die zwei von mir gesponsorten Anleitungen auch dort käuflich erworben habe) und noch mitmachen.

------------------

Aber Themenwechsel:
habt Ihr schon genauere Vorstellungen, welches Material Ihr verspinnen oder verstricken wollt?
Ich glaube, ich muss wohl nochmal auf den Speicher steigen und meine Vorräte sichten. Ich bin mir noch nicht so ganz einig, ob ich rein naturfarbige Fasern nehmen soll oder hauptsächlich Naturfarben mit einzelnen Streifen bei denen ich die Naturfasern mit gefärbten Fasern 'verkardiert' habe.

Nachdem letztes Jahr sich niemand zum Mitstricken gemeldet hat, habe ich das Jahr über fast ausschließlich Fasern in Grün/Gelb-Tönen für ein geplantes Saori-Webprojekt versponnen (wobei ich in der zweiten Jahreshälfte kaum noch zum Spinnen gekommen bin).

Zitat:
Es wird eine Wolle zweifädig verstrickt. Diese hat eine Lauflänge (für einen Faden): von 550m/100 g
d.h. man erhält dann eine LL von 550m/200g bzw. 275m/100g für beide Fäden gemeinsam.
Insgesamt wird ein Verbrauch von 440 g angegeben; Stricknadelstärke 4
und eine Maschenprobe: 17,5 Maschen x 35 Reihen für 10x10 cm kraus gestrickt.


Ich versuche mir gerade so bildlich vorzustellen, wie dick diese Wolle sein müsste.
3fädige Sockenwolle (d.h. dünner als die normale) hat eine Lauflänge von 520m/100g
d.h. das gestrickte Original (550m/100g) wurde mit extrem dünnen Fäden doppelt genommen gestrickt.
4fädige Sockenwolle hätte 420m/100g und 6fädige Sockenwolle 250-280m/100g (je nach Marke/Qualität)

Also müsste man sich an 6fädiger Sockenwolle orientieren, wenn man genau nach Anleitung mit einem einfachem Faden stricken möchte.

Für Opal 6fach Sockenwolle stehen folgende Angaben:
Zitat:
Maschenprobe: 10 x 10 cm = 31 Reihen, 23 Maschen
Nadelstärke 3-3,5

Wobei diese Maschenprobe glatt gestrickt wäre und die MaPro zum Heidetuch kraus gestrickt werden würde.
Hier wird Nadelstärke 3-3,5 empfohlen, in der Heidetuch-Anleitung eine 4mm Nadel. Also soll eher ein lockeres Gestrick herauskommen.

Was folgere ich für mich aus diesen Überlegungen:
  • Ich muss dickere Nadeln nehmen als bei einem 'normalen' Gestrick
  • Ich werde vermutlich ein etwas dickeres Garn spinnen als in der Anleitung
  • da das Tuch für mich sein soll, kann ich gerne auch etwas gröbere Fasern verwenden
  • wahrscheinlich werde ich direkt vom Rad verstricken d.h. ich wasche nur die Maschenprobe und verstricke das Garn ungewaschen
  • Ich bin mir noch uneins, ob ich das Tuch mit Löchern oder ohne Löcher an den Zunahmen stricke
  • Fasern am Dachboden sichten
  • Knitpicks Seile und Verbinder suchen (man dürfte wohl etwas längere Rundnadeln für das Tuch brauchen)

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2017, 18:23 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:45
Beiträge: 30
Postleitzahl: 0
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz
Das find ich ja cool, dass so viele mitmachen wollen bzw. werden :D

Ich hab mir zwischenzeitlich schon einige Gedanken gemacht dazu, wie denn das Garn werden soll, das ich spinnen werde. Ursprünglich dachte ich an Chubut, die ich mit etwas Seide mischen möchte. Jedoch wäre da noch ein Rest Austral-Merino, der von der Menge her ganz gut passen würde... :roll:

Ebenfalls unentschlossen bin ich wegen der Farbe - soll ich das Garn weiss verspinnen und dann färben? Oder soll ich die Seide vorher färben, so dass es schöne Effekte in die Wolle gibt? Und in welcher Farbe überhaupt? Meine Lieblingsfarben sind ja blau und grün, aber ich spinne jetzt schon seit ein paar Wochen an einem blau-grünen Projekt, da wäre eine Abwechslung vielleicht nicht schlecht - vielleicht rosa-lila? Hmmm....

Aber jetzt wart ich mal die Anleitung ab - und dann entscheid ich mich :D

@spinntantchen: Ach, das tut mir leid, dass du die Anleitung nochmals bestellen musstest - wenn ich das gewusst hätte, hätte ich sie natürlich selbst bestellt... Aber vielleicht kann ich mich ja mal revanchieren :)

Herzliche Grüsse

Sofatiger


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 19. Mär 2017, 21:19 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:45
Beiträge: 30
Postleitzahl: 0
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz
Hallo zusammen :)

Ich wollte mal nachfragen, wie's bei euch so läuft? Ich bin grad mitten im Spinnen des Garns für diese Challenge. Letztlich habe ich mich weder für Chubut noch für Merino entschieden, sondern für BFL. Und das Garn werde ich färben, wenn es gesponnen ist - allerdings hab ich mich noch immer nicht für die Farben entscheiden können... Aber den Karfreitag hab ich mir reserviert als Färbetag - bis dahin hab ich also noch Zeit :D

Ich würd mich freuen zu hören, wie bei euch so der Stand ist. :)

Herzliche Grüsse
Sofatiger


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 20. Mär 2017, 07:58 
Online
Buch-Charka
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Okt 2009, 22:00
Beiträge: 1067
Postleitzahl: 76532
Wohnort: Baden-Baden
Land: Deutschland
Bei mir ehrlich gesagt noch nicht weit, seit ich wieder Vollzeit arbeite, habe ich wenig Zeit und Energie für meine Hobbies übrig. Aber immerhin ist die Anleitung da und ich habe eine für mich eher untypische Grundfarbe ausgesucht, nämlich lila :mrgreen: :mrgreen: . Das möchte ich in kleinen Rationen pur und ansonsten als Zwirnpartner verwenden :D

_________________
Liebe Grüße
Gabi


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 20. Mär 2017, 12:30 
Offline
Akha-Spindel

Registriert: Fr 11. Jul 2008, 09:35
Beiträge: 80
Postleitzahl: 0
Wohnort: RS
Land: Deutschland
Moin, moin,
die Anleitung kam bei mir am Freitag an. Danke dafür.
Ich habe noch Merino (glaube ich... liegt schon recht lange...) in Rot/Lila/Pinktönen hier liegen. Das wird seit Samstag versponnen. Da es sich um eine Cochenillefärbung nach Dorotheas erstem Färbebuch handelt, fand ich die Idee nett, das dann auch nach einer Strickanleitung von ihr weiter zu verarbeiten.
LG
Eva


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________

Medicus curat, natura sanat (Hippokrates).
http://www.adanas-licht.de



Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 20. Mär 2017, 19:30 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:45
Beiträge: 30
Postleitzahl: 0
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz
Also gibt's gleich zwei Tücher in Lila-Tönen! Vielleicht schliess ich mich da ja auch noch an :)

Und ich mag deine Idee, ecd, nach einem Rezept von Dorothea Fischer gefärbte Wolle zu verwenden, ist wirklich sehr passend! Und die Farbe auf deinem Bild ist wirklich der Hammer!

Ich kenn das auch mit der Zeit, die einem bei einer Vollzeit-Arbeit einfach immer irgendwo fehlt! Also, die Zeit könnte ja noch eingeplant werden, aber teilweise fehlt mir abends einfach auch etwas die Muse... Und ohne die macht's halt einfach keinen Spass... :)

So, jetzt hab ich grad etwas Muse und mach mich grad noch etwas ans Spinnen. :D

Liebe Grüsse
Brigitte


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 20. Mär 2017, 22:10 
Offline
Akha-Spindel

Registriert: Fr 11. Jul 2008, 09:35
Beiträge: 80
Postleitzahl: 0
Wohnort: RS
Land: Deutschland
Huhu Brigitte,
daaaaaaaanke fürs Kompliment!
Und grins, "Lila.... der letzte Versuch", heißt es doch.....
Ich muss gestehen, dass ich diese Töne liiiiiiebe.
Ich merke, wie sehr ich spinn- und stricktechnisch aus der Übung bin.
Freue mich, in Gemeinschaft etwas zu kreieren.
LG und viel Spaß beim Spinnen!
Eva

_________________

Medicus curat, natura sanat (Hippokrates).
http://www.adanas-licht.de



Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de