handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Mo 19. Feb 2018, 08:56

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse
BeitragVerfasst: Sa 8. Jan 2011, 18:17 
Offline
Tahkli

Registriert: So 19. Dez 2010, 09:50
Beiträge: 222
Postleitzahl: 1792
Land: Schweiz
;) Das hilft mir ja jetzt wieder sehr, das mit dem "ich hatte keinerlei Schwierigkeiten mit dem Spinnen Lernen". Ganz offensichtlich bin ich weder mit der Handspindel noch mit dem Spinnrad ein Naturtalent. 8-)
Was die unterschiedlichen Fasern betrifft: Ich hatte ja bisher bloss drei verschiedenen, Schafwolle (keine Ahnung was für eine Rasse, irgendwas aus der Schweiz), Fuchur-Wolle und Yorrick-Wolle (die letzten beiden sind zwei meiner drei Hunde). Bei der Handspindel war auf Anhieb klar, was für Drall die jeweilige Wolle benötigt. Auf dem Spinnrad hab ich jedoch bloss die Schafwolle.

Offensichtlich ist es doch eine ganz gute Idee, die Bremse stufenreguliert auszuprobieren - immer mal wieder anhalten und überprüfen.

(Anzufügen sei doch noch: Gott, was macht das Spass! Das Spinnen ist ja wohl eines der schönsten Dinge, die ich in meinem Leben lernen durfte/darf!)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse
BeitragVerfasst: Sa 8. Jan 2011, 18:29 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Sorry, war nur auf Deinen Kommentar mit dem Klavierspielen gemünzt, sollte nicht überheblich rüberkommen :-)
Ob jemand ein Naturtalent ist oder nicht, ist wenn man es dann mal kann, egal, im Prinzip lernt das spinnen jeder, auch bei anderen Dingen brauchen Menschen unterschiedlich lange ;-)
Wir hatten bei öffentlichen Spinnterminen schon das ein oder andere Kind ,dass hat nach 10 Minuten nen super Faden gesponnen ohne Vorkenntnisse. Andere mühen sich sehr.
Manchmal ist auch die Kombi Spinner Spinnrad nicht kompatibel ;-)
Es gibt sehr unterschiedliche Spinnräder vom Spinnverhalten her.

Bremse in ganz kleinen Stufe austesten, nur ganz wenig jeweils.

Bei ner Fallspindel merkt man das schneller, das stimmt schon, wenn die Wolle zu wenig Drall hat und oder die Spindel zu schwer ist, fällt sie runter ;-)
Noch was zur Hundewolle, von dieser kann man nicht unbedingt auf Schafwolle schließen, sie verspinnt sich ganz anders. Sie hat im Normalfall ne völlig andere Struktur, ist oft rutschiger, mit weniger Zusammenhalt der einzelnen Fasern.

Karin
Tante edith wolle dann nochmal :-))


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse
BeitragVerfasst: So 9. Jan 2011, 08:47 
Offline
Tahkli

Registriert: So 19. Dez 2010, 09:50
Beiträge: 222
Postleitzahl: 1792
Land: Schweiz
Liebe Karin, keine Bange, "überheblich" kam's bei mir nicht rüber. ;)
Ich glaube fast, ich hab des Rätsels Lösung, aber bin mir nicht sicher:

Da ich von Natur aus faul bin, hab ich auf dem Sofa gesponnen. Damit ich mit dem Rücken anlehnen konnte, musste ich natürlich einen sehr langen Faden machen. Hm, wie soll ich es besser erklären: Meine Ausziehhand war etwa einen Meter (wenn nicht mehr) vom Einzugsloch entfernt. Und irgendwie hatte ich das Gefühl, der Drall könne sich nicht so gut auf dem Faden verteilen, schob es aber meiner Unfähigkeit zu.
Heute probier's ich mal mit einem Stuhl und kürzerem Faden. Mal schauen, ob sich was ändert.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse
BeitragVerfasst: So 9. Jan 2011, 09:29 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Was die Sitzposition betrifft, ist es wichtig dass Du gut treten kannst, ohne großen Kraftaufwand.
Weiter weg mit der Auszughand ist viel !! besser, weil Du einfach deutlich länger Zeit hast, den Drall zu beobachten, zu bearbeiten, es setzt zeitlich nicht so sehr unter Druck
Das hast Du schon richtig gemacht, wenn auch unbewusst.
Ich sitze auch nie direkt vor dem Einzugsloch. Es ist eher ein Anfängerfehler zu NAH dran zu sitzen.

Für den langen Auszug , eine Spinntechnik ist die Auszugshand noch weiter weg. Das hat nichts mit der Bremseinstellung zu tun, die Fehlerquelle muss woanders liegen.
Was für ein Rad hast Du denn?

Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse
BeitragVerfasst: So 9. Jan 2011, 10:36 
Offline
Tahkli

Registriert: So 19. Dez 2010, 09:50
Beiträge: 222
Postleitzahl: 1792
Land: Schweiz
:( Und ich hatte schon gehofft, den Fehler gefunden zu haben.

Ich hab ein Luzerner Spinnrad (einfädig, einpedalig, Flügelbremse).


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse
BeitragVerfasst: So 9. Jan 2011, 10:46 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Ok Flügelgebremst,
Wenn Du am Spinnflügel rechts und links Haken hast, versuch mal den Faden im Zick zack laufen zu lassen, wenn der Einzug zu stark sein sollte. Eine weitere Möglichkeit für dieses Problem, sollte es denn vorliegen ,wäre ,den Kern der Spule zu verdicken, entweder durch aufgewickelte Wolle, eine Art Manschette oder ähnliches.
Der Einzug nimmt nämlich ab, wenn die Spule voller wird.

Kann ich von hier natürlich schlecht beurteilen.

Ich glaub übrigens ,dass es evlt gar kein wirklicher Fehler ist, Dir fehlt evtl nur die Übung,
zum Spinnen braucht man Muse, die wenigsten sind Naturtalente.Man kann das nicht erzwingen, lass Dir Zeit.
Ich bin mir fast sicher, das klappt bald wie am Schnürchen.
Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse
BeitragVerfasst: So 9. Jan 2011, 10:55 
Offline
Tahkli

Registriert: So 19. Dez 2010, 09:50
Beiträge: 222
Postleitzahl: 1792
Land: Schweiz
Danke dir für deine Hilfe, du bist echt ein Schatz!
Ja, heute probier ich weiter. Mal sehen, ob's besser läuft, ansonsten kann ich deine Tricks probieren.

Edit: Inzwischen hab ich weiter gesponnen - ging tiptop und plötzlich war der Drall kein Problem mehr. Anscheinend hilft es bereits, wenn man etwas darüber klönen kann. :mrgreen:


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de