handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Di 20. Feb 2018, 14:54

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einzug zu "schwach"
BeitragVerfasst: So 7. Sep 2014, 19:14 
Offline
Spinn-Stöckchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jun 2014, 19:51
Beiträge: 4
Postleitzahl: 0
Wohnort: Im Norden
Land: Deutschland
Hallo zusammen,

nach der Handspindel habe ich mich auf ein altes Louet hochgearbeitet, das wirklich sehr schön läuft.

Auch das Problem mit dem zu starken Drall habe ich überwunden, und der Faden läuft sauber auf die Spule.

ABER: er kommt dort trotz stärker angezogener Bremse nicht schnell genug an, d.h. es kommt oft doch noch zu starkem Drall beim Aufwickeln.

Was - außer besser und schneller ausziehen, langsamer treten - könnte ich noch beachten?

Danke für jede Hilfe
sagt
Mastinomama

_________________
"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast."
(Antoine de Saint Exupéry, Der kleine Prinz)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Einzug zu "schwach"
BeitragVerfasst: So 7. Sep 2014, 20:04 
Offline
Tahkli

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 14:45
Beiträge: 104
Postleitzahl: 83395
Land: Deutschland
Eher schneller treten und Faden schneller freigeben (kein "Tauziehen"). Probier mal ob die Spule sich frei auf der Flügelachse dreht, da sollte es nirgends Reibung geben. Hast du alle Drehpunkte geölt oder gefettet? Möglich ist auch, dass es irgenwo eine rauhe Stelle gibt, an der der Faden hängen bleibt.


Viel Erfolg
Tulipan


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Einzug zu "schwach"
BeitragVerfasst: Mo 8. Sep 2014, 19:03 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670
Mastinomama hat geschrieben:
....

ABER: er kommt dort trotz stärker angezogener Bremse nicht schnell genug an, d.h. es kommt oft doch noch zu starkem Drall beim Aufwickeln. ....


Beim flügelgebremsten Rad kann man grundsätzlich aufwickeln ohne eine einzige Drehung Drall draufzugeben - wenn man nämlich den Flügel mit ganz fest angezogener Bremse feststellt (mache ich, wenn ich nur umspulen will). So kann man natürlich nicht spinnen... Du musst also die goldene Mitte bei der Bremseinstellung finden, zwischen Faden wird nicht aufgewickelt und Faden wird aus der Hand gerissen. Und, wie Tulipan schon schreibt, den Faden auch loslassen...

Und vielleicht auch mal deine Wunsch-Drall-Menge überdenken - in der Annahme, dass es am Ende ein Zweifachzwirn werden soll, kann's ja kaum zu viel Drall sein... (vor allem mit den Übersetzungen der alten Louets)

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Danke fuer die Tips
BeitragVerfasst: Di 9. Sep 2014, 16:57 
Offline
Spinn-Stöckchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jun 2014, 19:51
Beiträge: 4
Postleitzahl: 0
Wohnort: Im Norden
Land: Deutschland
Tulipan:
Schneller treten (und schneller einziehen) - daran habe ich bisher am Wenigsten gedacht aber ich probiere es aus.

Geoelt ist alles, nach einer hakenden Stelle werde ich forschen.

Ich versuche immer darauf zu achten, den Fade freizugeben. Wuerde es helfen, ihn GANZ gerade einlaufen zu lassen? Sitze etwas zu tief...

Klara: Moeglicherweise habe ich die falsche Vorstellung vom richtigen Drall... nach dem Verzwirnen ist es besser, aber nicht so "elastisch" wie es sein sollte.

Mit der Bremse bin ich vielleicht nicht mutig genug... ich versuche es weiter.

Danke fuer die Hilfe!

_________________
"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast."
(Antoine de Saint Exupéry, Der kleine Prinz)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Einzug zu "schwach"
BeitragVerfasst: Do 11. Sep 2014, 12:30 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670
Was meinst du mit "elastisch"? In welcher Richtung? Wenn du am Faden in Längsrichtung ziehst? Oder wenn du ihn zwischen den Fingern drückst?

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Danke fuer die Tips
BeitragVerfasst: Di 16. Sep 2014, 10:49 
Offline
Tahkli

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 14:45
Beiträge: 104
Postleitzahl: 83395
Land: Deutschland
Mastinomama hat geschrieben:
Wuerde es helfen, ihn GANZ gerade einlaufen zu lassen? Sitze etwas zu tief...

Das ist völlig irrelevant. Bei langem Auszug an der Ziege ziehe ich fast im rechten Winkel zur Flügelachse aus und der Faden wird trotzdem ausgewickelt.
Nimm doch einfach mal einen Garnrest und experimentiere herum. Erst Bremse ganz locker und dann nach und nach anziehen, bis dir der Einzug gefällt und darüber hinaus. Der Rest ist Übung
lG
Tulipan


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de