handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Sa 23. Sep 2017, 01:25

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [V] Louet S 10 / S 10 DT
BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2008, 03:12 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3631
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

Link zur Spinnrad-Galerie mit Bildern



im alten Forum geschrieben am 01.11.2005 - 19:25


Das Louet S10 ist wohl eines der am weitesten in Deutschland verbreiten Spinnräder überhaupt. Insbesondere in Schulen und ähnlichen Institutionen wird dieses Spinnrad gerne benützt.

Louet-Spinnräder werden hier in Deutschland von vielen Händlern verkauft, deshalb gibt es hier im Forum einen extra-Thread in der Bezugsquellen-Abteilung.

Hier findet Ihr die englisch-sprachige Betriebsanleitung im pdf-Format Nachdem das Louet S10 vom S10-Concept abgelöst wurde, gibt es diese Anleitung leider nicht mehr im Netz

Das S10 ist die Einzeltritt-Version (Bild) und das S10 DT die Doppeltritt-Version (Bild).

Beschreibung des Spinnrades:
  • Wiegetritt

  • einfädig mit Flügelbremse

  • Elastikriemen

  • große Spinnöffnung (Innendurchmesser=14mm) aus Plastik, die ein Einfädeln ohne Einzugshaken erlaubt

  • Höhe der Spinnöffnung über dem Boden: 70 cm

  • Antriebsübersetzungen (mit neuem Spinnflügel u. Spulen): 1:5,5 bzw.1:7,5 und 1:10,5

  • Material: lackiertem Buchenholz und Birkenmultiplex

  • seitlich am Fuß aufgesteckter Spulenständer für 2 Spulen

  • kommt mit 3 Spulen

  • Spulenkapazität: 150 bis 200g

  • Schwungraddurchmesser: 50 cm

  • Schwungradachse und Trittstange sind mit wartungsfreien Kugellagern versehen


Achtung:
Viele gebraucht angebotene Louet-Spinnräder sind nur mit dem alten Spinnflügel und den alten Spulen mit nur 2 Übersetzungen ausgerüstet. Wenn ich es richtig im Kopf habe, lassen sich auch die neuen Spulen mit dem alten Spinnflügel betreiben aber die alten Spulen nicht im neuen Flügel (hoffe ich habe das jetzt nicht verdreht).

Unterscheidung von S10 zum S15:
Das S10 hat im Gegensatz zum S15 ein rundes Loch im Schwungrad! Das S15 kommt zudem unlackiert.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Zuletzt geändert von spinntantchen am Fr 28. Jul 2017, 13:37, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Louet S 10 / S 10 DT
BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2008, 03:13 
Offline
Kreuzspindel
Benutzeravatar

Registriert: Do 31. Jul 2008, 13:09
Beiträge: 35
Postleitzahl: 64342
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 15.11.2005 - 20:26


Ich hatte jetzt ca 12 Jahre lang das Louet S 10. Allerdings mit Spulen, die 3 Spulrillen hatten. Ich fand das ist ein wunderbares Rad, wenn man(Frau) nicht superdünn spinnen möchte. Mir hat es lange Jahre Freude gemacht.

_________________
http://wollewolle-hundewolle.blogspot.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Louet S 10 / S 10 DT
BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2008, 03:14 
Offline
Geisterwesen aus dem alten Forum

Registriert: Di 8. Jul 2008, 02:27
Beiträge: 509
im alten Forum schrieb Tina am 12.01.2006 - 21:07:

Zweifellos ein super Anfängerteil.......
Ich hatte über Monate leihweise eines und war schwer zufrieden.
Ich persönlich würde es nicht für Edelfasern oder Baumwolle nutzen, aber für den Hausgebrauch und zum Üben ist es einfach nur genial!


_________________
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Handspinn-Forum zitiert und stammt von einem Nutzer, der sich hier im neuen Forum noch nicht registriert hat.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Louet S 10 / S 10 DT
BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2008, 03:14 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670

im alten Forum geschrieben am 26.03.2007 - 14:39


Ich konnte letzten Samstag ein Louet S10 ausprobieren und war sehr angenehm überrascht. Ich nehme hiermit alles zurück, was ich über den (zu) starken Einzug von Rädern mit Flügelbremse gedacht und gesagt habe - zumindest dieses Louet S10 hat (bei völlig gelockerter Bremse) gar nicht gezogen. Das heisst, es hat natürlich den Faden brav aufgewickelt, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass es ihn mir aus der Hand reissen will, wie bei meinem Henkys. Zugegeben, es war schon eine (dünne) Schicht Faden auf der Spule, was den Einzug vermindert. Aber die könnte man ja zum dünn spinnen mit etwas Wasserleitungs-Isolierung imitieren. Ich weiss schon, dass ich es irgendwann meiner Sammlung einverleiben werde...

Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Louet S 10 / S 10 DT
BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2008, 03:15 
Offline
Geisterwesen aus dem alten Forum

Registriert: Di 8. Jul 2008, 02:27
Beiträge: 509
im alten Forum schrieb Jinx am 30.06.2007 - 16:54:

Ich hatte mit meinem gebraucht gekauftem Louet wohl etwas Pech. Es kann sein, dass es ein gutes Rad ist, aber bei meinem machen sich die Schwachstellen doch schon bemerkbar: Der Konnektor zwischen Pedal und Pleuel ist recht empfindlich für Materialermüdung, auch das Plastikteil zwischen Pleuel und Rad wirkt nicht wirklich solide. Leider rutscht die Holzschraube darunter immer wieder hinaus. Ich werde es wohl als Rad zum Zwirnen behalten, aber für den Dauergebraucht ist es leider nicht mehr so gut geeignet.
Ich hatte die Gelegenheit, ein Henkys auszuprobieren und bin begeistert. Das ist von der Ausstattung her wesentlich solider, aber leider auch teurer. Das wird wohl mein Rad werden.

Viele Grüße
Jinx


_________________
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Handspinn-Forum zitiert und stammt von einem Nutzer, der sich hier im neuen Forum noch nicht registriert hat.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Louet S 10 / S 10 DT
BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2008, 03:16 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3631
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 01.07.2007 - 09:00


Hallo Jinx,

eigentlich sind die Louet ziemlich unverwüstliche Räder. Ich benütze es auch, um es überall mit der Bahn, Einkaufsroller und Co. herumzuschleppen

Deines scheint wohl durch die Vorbesitzer sehr gelitten zu haben.

Jinx schrieb
    Der Konnektor zwischen Pedal und Pleuel ist recht empfindlich für Materialermüdung


Das ist einfach ein Verschleißteil. So wie es halt beim Auto auch Teile gibt, die nach soundsoviel Kilometern ausgetauscht werden müssen, gibt es solche Teile auch bei einem Spinnrad. Auch andere Marken haben diese Verbindung.
Besorge Dir einfach so ein Ersatzstück beim nächsten Louet-Händler. Das kostet höchstens 1-2 €.

Jinx schrieb
    Der Konnektor zwischen Pedal und Pleuel ist recht empfindlich für Materialermüdung, auch das Plastikteil zwischen Pleuel und Rad wirkt nicht wirklich solide


Also ich habe mein Rad auch gebraucht und schon vor längerer Zeit gekauft und auch schon recht oft diese Verbindung gelöst und muss sagen dass ich bisher keine Probleme hatte.
Aber soweit ich das gesehen habe, gibt es diese schwarze Plastik-Klemmverbindung auch für sehr wenig Geld als Ersatzteil.

Leider rutscht die Holzschraube darunter immer wieder hinaus. schrieb


mhhh ... meinst Du die Schraube, die am Schwungrad fest ist oder die Schraube, mit der die schwarze Plastikkappe am Pleuel festgeschraubt ist?

So habe gerade mal mein Teil auseinander genommen und nehme an, Du meinst letzteres.
Da hat sich wahrscheinlich mal bei einem der Vorbesitzer die Schraube gelockert, nicht wieder festgezogen und länger in schlabberndem Zustand damit gesponnen, so dass die Schraube jetzt keinen Halt mehr hat.

Schaube das Teil mal ganz ab und versuche einfach mal folgendes:
Stecke 1 Streichholzstückchen in das Schraubenloch und versuche das ganze wieder anzuschrauben. Wenn's mit einem Streichholzteil nicht hält, kannst Du es ja nochmal mit einem zweiten versuchen. Notfalls kannst Du auch noch 1-2 Tropfen Holzleim dazutun.

Wenn es noch mehr Probleme mit dem Rad gibt, kannst Du diese ja hier im Spinnrad-Reparatur-Forum einfach mal genauer schildern. Evtl. mit Bild ...

Ansonsten kriegt man auch ganz toll von Frau Heystra von der Textilwerkstatt in Hannover geholfen. Sie hat schon seit Urzeiten hier in Deutschland die Louet-Vertretung (aber keine Internetseite!). Schau einfach mal auf der deutschen Louet-Seite:
http://www.louet.nl/
unter ->Dealers ->Deutschland
Ruf dort einfach mal an. Sie konnte mir bis jetzt immer schon am Telefon eine Lösung für das Problem sagen. Habe schon öfters Ersatzteile dort bestellt, da ich schon einige alte Louet-Räder wieder aufgefixt habe.

tschau spinntantchen

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Louet S 10 / S 10 DT
BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2008, 03:17 
Offline
Geisterwesen aus dem alten Forum

Registriert: Di 8. Jul 2008, 02:27
Beiträge: 509
im alten Forum schrieb Jinx am 03.07.2007 - 12:20:

Hallo Spinntantchen,

spinntantchen schrieb
    eigentlich sind die Louet ziemlich unverwüstliche Räder. Ich benütze es auch, um es überall mit der Bahn, Einkaufsroller und Co. herumzuschleppen

    Deines scheint wohl durch die Vorbesitzer sehr gelitten zu haben.



Das denke ich auch. Wenn man in Foren und Mailinglisten etwas über dieses Rad liest, so wird immer die Robustheit und Langlebigkeit hervorgehoben. Ich nehme an, dass der Vorbesitzer sehr damit herumgeaast hat. Es ist ja auch ein Rad neueren Typs.


Spinntantchen schrieb
    Das ist einfach ein Verschleißteil. So wie es halt beim Auto auch Teile gibt, die nach soundsoviel Kilometern ausgetauscht werden müssen, gibt es solche Teile auch bei einem Spinnrad. Auch andere Marken haben diese Verbindung.
    Besorge Dir einfach so ein Ersatzstück beim nächsten Louet-Händler. Das kostet höchstens 1-2 €.



Das alleine wäre kein Problem, ich habe das Teil ausgetauscht. Verschleißteile sollen ja auch nicht ewig halten. Wenn nur das das Problem wäre, würde ich nichts sagen.


Spinntantchen schrieb
    mhhh ... meinst Du die Schraube, die am Schwungrad fest ist oder die Schraube, mit der die schwarze Plastikkappe am Pleuel festgeschraubt ist?

    So habe gerade mal mein Teil auseinander genommen und nehme an, Du meinst letzteres.
    Da hat sich wahrscheinlich mal bei einem der Vorbesitzer die Schraube gelockert, nicht wieder festgezogen und länger in schlabberndem Zustand damit gesponnen, so dass die Schraube jetzt keinen Halt mehr hat.

    Schaube das Teil mal ganz ab und versuche einfach mal folgendes:
    Stecke 1 Streichholzstückchen in das Schraubenloch und versuche das ganze wieder anzuschrauben. Wenn's mit einem Streichholzteil nicht hält, kannst Du es ja nochmal mit einem zweiten versuchen. Notfalls kannst Du auch noch 1-2 Tropfen Holzleim dazutun.


Danke für den Tipp, das werde ich machen. Ärgerlich finde ich es schon, es weist doch auf recht unpflegliche Behandlung hin. Naja, hinterher ist man immer klüger. ;)
Spinntantchen schrieb
    Wenn es noch mehr Probleme mit dem Rad gibt, kannst Du diese ja hier im Spinnrad-Reparatur-Forum einfach mal genauer schildern. Evtl. mit Bild ...

    Ansonsten kriegt man auch ganz toll von Frau Heystra von der Textilwerkstatt in Hannover geholfen. Sie hat schon seit Urzeiten hier in Deutschland die Louet-Vertretung (aber keine Internetseite!). Schau einfach mal auf der deutschen Louet-Seite:
    http://www.louet.nl/
    unter ->Dealers ->Deutschland
    Ruf dort einfach mal an. Sie konnte mir bis jetzt immer schon am Telefon eine Lösung für das Problem sagen. Habe schon öfters Ersatzteile dort bestellt, da ich schon einige alte Louet-Räder wieder aufgefixt habe.



Herzlichen Dank für den Tipp. Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, was ich mit dem Teil endgültig machen werde. Ich spinne erst seit knapp einer Woche am Spinnrad, kriege aber schon dünne, gleichmäßige Fäden hin. Ich habe ein Ashford Joy ausprobieren können, und muss sagen, dass das viel besser spinnt als mein Louet. Wobei ich glaube, dass das Problem im S10 generell begründet ist, weil die Spinnfähigkeit des Rades ebenso einhellig gelobt wird wie die Robustheit. Ich glaube, das Problem ist mein S10. Na, mal sehen.
Viele Grüße
Jinx


_________________
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Handspinn-Forum zitiert und stammt von einem Nutzer, der sich hier im neuen Forum noch nicht registriert hat.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Louet S 10 / S 10 DT
BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2008, 03:17 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3631
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 04.01.2008 - 21:20


Sitze seit längerem mal wieder an meinem Louet S10 (mit alten Spulen) und dabei ist mir erneut folgendes Problem aufgefallen:

In regelmäßigen Abständen muss man die Schraube, die den Spinnradfuß mit dem Ständer (das Vierkantholz, das oben den Spinnflügel trägt und an dem das Schwungrad fest ist) nachgezogen werden.
Ansonsten fängt bei meinem Rad beim Treten das ganze Spinnrad an zu schunkeln und kann sich tw. richtig aufschaukeln, wenn man schneller tritt.
Habe deswegen auch immer einen passenden Schraubenschlüssel in meinem Louet-Zubehör herumfliegen.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: [V] Louet S 10 / S 10 DT
BeitragVerfasst: Fr 28. Jul 2017, 13:41 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3631
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Habe gerade gesehen, dass der Link zur Seite des Rades in der Spinnrad-Galerie noch gar nicht gesetzt war.

Dort sind allerdings nur Bilder der älteren Version mit dem alten Spinnflügel und Spulen mit zwei Übersetzungen zu sehen.
Ich suche noch dringend Bilder der neueren Versionen.

Mittlerweile wurde das einfache und preisgünstige S10 durch die S10-Concept-Räder ersetzt.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de