handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Fr 25. Mai 2018, 23:39

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einfädiges Spinnrad ohne bremsen
BeitragVerfasst: Do 6. Okt 2016, 16:45 
Offline
Spinn-Stöckchen

Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:29
Beiträge: 4
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Hallo,

ich bin neu hier und habe mich vor kurzem dazu entschieden mit dem Spinnen anzufangen. Habe die Schafwolle auch selbst gewaschen und sie zum kardieren weitergegeben um die Wolle von anfang bis ende in ihrem werdegang mitzuverfolgen. ;) jetzt sitze ich vor meinem Spinnrad, das ich zu hause auf dem dachboden entdeckt habe und mir ist aufgefallen, dass es weder Flügel-noch Spulenbremse besitzt, die wolle wird mir also wortwörtlich aus den händen gerissen und es bleibt keine zeit sie nach und nach so zu legen wie ich sie brauche, mein spinnrad ist also einfach zu schnell für mich. Hat jemand eine ahnung ob man eine alternative spulen bremse einbauen kann oder ob es eine möglichkeit gibt, den einzug zu verlangsamen? Das Spinnrad ist übrigens einfädig und ohne Wirtel, der Faden an sich wird aber recht schön gesponnen. :|

Liebe Grüße, Nadine


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 6. Okt 2016, 17:08 
Offline
Tahkli

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 14:45
Beiträge: 105
Postleitzahl: 83395
Land: Deutschland
Sobald du dich vorgestellt hast und freigeschaltet bist, kannst du Bilder einstellen. Dann können wir besser helfen. Meine Vermutung ist, dass es zweitfädig ist und der Wirtel verloren gegangen ist. Eine Spulenbremse kann man leicht nachrüsten. Schnur, Feder und Knebel gibt als Ersatzteile, dazu brauchst du noch einen Bohrer und ein paar Schraubhaken. Hier gibt es eine Broschüre, in der gut zu erkennen ist, wie das aussieht. https://www.ashford.co.nz/tutorials/spinning-tutorials
Das geht allerdings nur, wenn die Antriebsschnur den Flügel antreibt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 27. Okt 2016, 09:56 
Offline
Spinn-Stöckchen

Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:29
Beiträge: 4
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Hoffe bin nicht zu spät dran mit den Bildern und man kann was erkennen. :-)

Bild
Bild
Bild

LG Nadine


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 27. Okt 2016, 11:15 
Offline
Tahkli

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 14:45
Beiträge: 105
Postleitzahl: 83395
Land: Deutschland
Das Brettchen über der Einzugsöffnung ist eine Flügelbremse. Schau mal, ob du den Druck irgendwo regulieren kannst, das ist auf den Bildern schlecht zu erkennen. Mit der senkrechten Schraube kannst du ausserdem die Höhe des Spinnkopfes und damit die Spannung der Antriebsschnur regeln. Damit hast du zusätzlich eine Feineinstellung.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 27. Okt 2016, 16:39 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3678
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Hallo Nadien,

Zitat:
Das Brettchen über der Einzugsöffnung ist eine Flügelbremse. Schau mal, ob du den Druck irgendwo regulieren kannst, das ist auf den Bildern schlecht zu erkennen.

Der Meinung bin ich auch.
Ich habe mir mal erlaubt, in Deinem Bild herumzuzeichnen und es dann als Anhang neu hochgeladen.
Dateianhang:
Bremsknopf.jpg

Ich könnte mir vorstellen, dass der markierte Knopf zur Einstellung der Bremse dienen könnte. Lässt er sich drehen? Hat er ein Gewinde? Kannst Du damit den Druck des Brettchens (Bremsklotzes) verändern?

Zitat:
die wolle wird mir also wortwörtlich aus den händen gerissen und es bleibt keine zeit sie nach und nach so zu legen wie ich sie brauche, mein spinnrad ist also einfach zu schnell für mich.

Das bedeutet, dass Deine Bremse zu arg bremst. Du müsstest also die Bremse lockern.
Am besten versuchst Du mal, ob Du den markierten Knopf ganz herausdrehen und das Bremsbrettchen ganz abnehmen oder zur Seite schwenken kannst (nützlich wären dann gff. auch noch ein paar Detailbilder davon).

Dann versuch mal mit komplett gelöster oder ganz weggeklappter Bremse zu spinnen und beschreibe, wie es nun ist?

Jetzt sollte eigentlich der Faden gar nicht oder nur ganz langsam/leicht eingezogen werden (wenn alles optimal läuft). In de Fall dann halt einfach die Bremse feinfühlig anziehen, bis Dir der Einzug zusagt.

Zieht es Dir den Faden immer noch zu schnell ein, bedeutet dies, dass der Spinnflügel auch mit mit komplett gelöster Bremse noch soviel Reibung erfährt und dadurch noch immer zu stark abgebremst wird (das ist leider bei vielen Spinnrädern konstruktionsbedingt der Fall). Aber auch da kann man einiges tun, um dagegen zu wirken.

In dem Fall wären nochmal Detailbilder vorne von der Spinnöffnung und möglichst mit geöffneter Bremse von Nutzen (und mich würde auch ein Detailbild nur vom Spinnflügel in der Halterung insgesamt interessieren / am Besten von oben oder von der Linken Seite).
Denn nun wäre es für die weiteren Schritte von Bedeutung, wie das Lager an der Spinnöffnung beschaffen ist. Welche Materialien dort verbaut sind?
Dreht sich dort das Holz der Spinnöffnung direkt auf dem Holz des Halters (ungünstigste Lösung -> viel Reibung)
Oder gibt es evtl. ein Filz- oder Lederlager (oder anderes Material wie z.B. Kunststoff, Metall ...), dass die Reibung dort mindert?

i.R. muss dann dieses Lager geschmiert werden, damit die Reibung verringert wird. Mit was aber geschmiert wird, hängt davon ab, welche Materialien sich dort aufeinander bewegen. Das Schmiermittel, das für die eine Materialkombi gut ist, kann bei der nächsten bewirken, dass z.B. alles aufquillt und dann komplett festsitz oder dass das Material sich auflöst, weil es das Schmiermittel nicht verträgt.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de