handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 22:34

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wocken für die Handspindel
BeitragVerfasst: Di 8. Jul 2008, 15:00 
Offline
Akha-Spindel

Registriert: Di 8. Jul 2008, 13:51
Beiträge: 76

im alten Forum geschrieben am 05.09.2005 - 12:55


Hallo,
anstatt neu anzusetzen käme natürlich auch mal ein Spinnrocken in Frage. Auf den alten Bildern sieht das immer so aus, als zöge die Spinnerin die Wolle einfach "endlos" direkt aus dem Rocken und spinnt sie dann mit der Handspindel.
Hat eine der alten Häsinnen hier schon mal mit einem Rocken gearbeitet? Verändert sich dann nicht die Technik - ich denke, die linke Hand muss dann nicht nur halten, sondern auch aus dem Rocken ziehen, vielleicht so ein bisschen wie beim Radspinnen...? Und klemmt Ihr Euch den Rocken unter den Arm oder habt Ihr Euch einen Ständer gebaut?

Liebe Grüße
Lunula


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wocken für die Handspindel
BeitragVerfasst: Di 8. Jul 2008, 15:02 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3640
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 30.09.2005 - 04:16


Hallo Lunula,

jetzt hatte ich doch glatt diesen Deinen Beitrag ganz übersehen, nachdem ich beim ersten Lesen keine Zeit mehr hatte, näher darauf einzugehen Bild

Es gibt ganz unterschiedliche Formen von Wocken/Rocken/Kunkeln (alles versch. Begriffe für ein und dasselbe).

Für solche, die mit der Handspindel verwendet werden können, gibt es auch ganz viele unterschiedliche Möglichkeiten.

Ich habe schon Bilder von Handspindelspinnerinnen gesehen, die ...
  • große Wocken mit eigenem Standfuß

  • lange stabförmige Wocken, die in den Gürtel gesteckt wurden

  • kleine Stabförmige oder Astgabelteile, die mit in der faserausziehenden Hand mitgehalten werden

  • hängende Wocken mit einer Schlaufe für's Handgelenk

  • schlaufenförmige Gebilde um's Handgelenk, unter die der Faservorrat gesteckt wird

... benützten.

Diese ganzen speziellen Handgelenksvarianten zum Spindelspinnen werden in Englisch wrist distaff genannt. Ich sage in Deutsch dafür neben Handgelenkswocken auch gerne Armbandswocken dazu.

Für den 2006er Spinnkalender der Handspinngilde wurde ein Bild von Indra Ottich ausgewählt, auf dem so ein kleiner handgehaltener Astgabelwocken benützt wird. In der Bilderübersicht des Kalenders (*) ist das allerdings nur zu erahnen.

Hier gibt es eine (englischsprachige) Anleitung zum Basteln eines Wrist Distaffs (*)
Bild des Wockens von obiger Seite: http://urbanspinner.typepad.com/photos/textiles/35.html

In Bette Hochbergs: Handspindles gibt es auf S.53ff ein Kapitel über verschiedene Wockenarten und deren Handhabung/-haltung und für welche Fasern, welche benützt werden.

In der Spin-Off war mal ein sehr schöner Artikel über solche Wocken für den Handspindelgebrauch mit ganz vielen Anleitungen zum Nachbasteln. Dieser Artikel ist auch in der Handspindel Treasury mit enthalten.

Ansonsten kann man auch sehr gut seinen Faservorrat einfach in das Bündchen seines Pullovers stecken oder die Armband der Uhr dazu ganz locker einstellen.
Man kann sich natürlich auch einfach ein Bündchen ohne Pullover dran für den Zweck stricken :wideeyed:

(*) - Links existieren nicht mehr

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Zuletzt geändert von spinntantchen am Mo 11. Apr 2016, 23:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wocken für die Handspindel
BeitragVerfasst: Di 8. Jul 2008, 15:05 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3640
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 30.06.2006 - 14:05


s. schrieb
    Hier gibt es eine (englischsprachige) Anleitung zum Basteln eines Wrist Distaffs.



Leider funkt bei mir die ganze amerik. Homepage und somit der Link zur Wrist-Distaff-Anleitung auch nicht mehr :(

aber hier ein paar andere Links mit solchen Wrist Distaffs (teils nach obiger Anleitung angefertigt):
http://www.woolflowers.net/archives/2004_07.html#000265
http://tlau.org/photo/spinning-20030222/2.html
hier ganz unten auf der Seite, vorletzter Beitrag (*)
http://kenneth.typepad.com/blog/2005/09/wrist_distaff.html (*)
http://www.fibernut.com/ARCHIVES/arc-9-02.html
http://www.notsoswift.com/knitting/archives/000457.html (*)

nochmal ein schönes Bild eines Wocken incl. der Benutzung:
http://obsessiondujour.typepad.com/obsessions/2006/06/feast_or_famine.html

und hier sieht man gedrechselte Wrist Distaffs von Greensleeves:
http://www.greensleevesspindles.com/distaff.htm (*)
Hier könnt Ihr ein Bild von Greensleeves sehen, wie man die 'Butchers Crown' (eigendlich der Spindelhakenschutz) als 'Wrist Distaff' benützen kann:
http://www.greensleevesspindles.com/?attachment_id=276

ein Handgelenks-Wocken aus einem alten Socken *hehe, das reimt sich*:
http://www.spinnyspinny.com/articles/wristdistaff.html

... und hier ein Video (von ICanSpin.Com) über die Benutzung eines solchen Handgelenkswocken:
http://www.icanspin.com/distaff.htm (*)

(*) - Links/Internetseiten existieren nicht mehr

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Zuletzt geändert von spinntantchen am Mo 11. Apr 2016, 23:34, insgesamt 1-mal geändert.
Links überarbeitet


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wocken für die Handspindel
BeitragVerfasst: Fr 19. Aug 2011, 21:07 
Offline
Tahkli

Registriert: Di 16. Aug 2011, 22:26
Beiträge: 189
Postleitzahl: 35447
Wohnort: Reiskirchen
Land: Deutschland
Hallo!Also,ich hab schon bemerkt,dass die Frage vor drei Jahren kam,wollte nur erzählen wie es meine Grossmutter machte:dieses Wocken/Rocken war ganz anders als das was Ihr beschreibt oder ich auf Bildern bei Wikipedia sah.Das Ding war aus zwei Bretter gemacht und hatte L-Form.Man stellte es auf den Hocker oder auf die Bank und setzte sich drauf,senkrechte Brett auf der auch die Wollbüschel(Flocke) befestigt war auf linker Seite.Ansonsten machte Sie es genauso wie im Beschreibung.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wocken für die Handspindel
BeitragVerfasst: Mo 27. Feb 2012, 08:44 
Offline
Tahkli

Registriert: Di 16. Aug 2011, 22:26
Beiträge: 189
Postleitzahl: 35447
Wohnort: Reiskirchen
Land: Deutschland
Hier ist ein Foto dazu : http://folk.amkmgk.ru/folk/exped/08mezen/img14.jpg


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wocken für die Handspindel
BeitragVerfasst: Sa 15. Jun 2013, 17:38 
Offline
CD-Spindel

Registriert: Sa 15. Jun 2013, 16:40
Beiträge: 17
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
im Buch Le Tissage a La Main auf Seite 371 ist ein Foto von einer älteren Dame wo der Wocken über der Schulter liegt, leider ist das Buch in Französisch.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wocken für die Handspindel
BeitragVerfasst: So 16. Jun 2013, 15:17 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670
Wer ist der Autor? Und was steht sonst noch drin (du könntest ja eine Buchbesprechung schreiben, wenn du magst...)? Google spuckt mir auf den ersten Blick schon drei verschiedene aus...

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wocken für die Handspindel
BeitragVerfasst: So 16. Jun 2013, 19:46 
Offline
CD-Spindel

Registriert: Sa 15. Jun 2013, 16:40
Beiträge: 17
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
es sind zwei Bände von 1976 geschrieben von Pierre Ryall, im ersten Band ist viel Geschichte hauptsächlich über das Weben, sehr viele Bilder im zweten Band fast nur Webpatronen jedes Buch hat um die 400 Seiten im DIA 5 Format,


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wocken für die Handspindel
BeitragVerfasst: Sa 30. Nov 2013, 23:47 
Offline
Fallspindel
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Aug 2013, 14:07
Beiträge: 55
Postleitzahl: 30625
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Beim Spinnen mit der Handspindel habe ich anfangs ein großes (langes) Stück
des Kammzuges abgetrennt und mir über die linke Schulter gelegt.So konnte ich
immer etwas nachziehen und weiter spinnen. Dabei fiel das Stück manchmal
herab und verzwirnte sich gleich unpraktischerweise mit dem Garn und der Spindel etc. :o
Deshalb habe ich mir so einen Handgelenks-Wocken gehäkelt ;-) der trennt mir alles
was erst mal nicht zusammen gehört und ist sehr hilfreich .
Bild folgt noch.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wocken für die Handspindel
BeitragVerfasst: Do 2. Jul 2015, 18:23 
Offline
Spinn-Stöckchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jul 2015, 23:41
Beiträge: 5
Postleitzahl: 53229
Wohnort: Bonn
Land: Deutschland
Hallo Ihr Lieben,

der Thread ist zwar schon was älter, aber ich spinne erst seit kurzer Zeit (mit der Handspindel).
Als ich gestern Abend diesen Thread las, kam mir eine Idee. :idea:
Ich stelle schon seit vielen Jahren Heilsteinschmuck her, so auch einige Armbandspiralen aus Quarzen und eine aus Bernstein auf Memorydraht. Diese Spiralen eignen sich wunderbar, um die Faser sicher am Handgelenk zu halten.
Diese Art von Handgelenkswocken ist wesentlich kühler als ein gestrickter Pulswärmer. Bei den aktuellen Temperaturen ist das wichtig!
Ich habe es mit Flachs ausprobiert und es funktioniert wunderbar. Ohne geht es derzeit nicht, da ich überall Deckenventilatoren auf vollen Touren laufen habe und der Flachs sich sonst stets mit dem gesponnenen Leinenfaden verdrillt.

Alles Liebe und Gute
Renate


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de