handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Sa 23. Jun 2018, 20:31

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Astgabel- oder Hakenspindel
BeitragVerfasst: Di 8. Jul 2008, 21:09 
Offline
Akha-Spindel

Registriert: Di 8. Jul 2008, 13:51
Beiträge: 76

im alten Forum geschrieben am 16.01.2006 - 16:32


Ihr Lieben,
hat jemand Infos zu Astgabel- oder Hakenspindeln? Vorgeschichte zu der Frage ist die folgende:
ich habe hier an anderer Stelle mal die Frage gestellt, ob jemand weiß, seit wann Vorgarn gemacht wird und wie das vor Erfindung des Spinnrades gegangen sein könnte.
Jetzt hat jemand auf der Tempus-Vivit-Seite dazu einen Vorschlag gemacht: Mit einer Hakenspindel.

Unter Vorgarn verstehe ich einen höchstens fingerdicken Strang von gar nicht oder nur wenig verdrehter kardierter oder gekämmter Wolle, der entweder entsteht, indem man eine kardierte Matte in dünne Streifen schneidet (so hab ich das mal in einem Industriemuseum gesehen) oder eben von Hand "vorspinnt", was wohl zur Spinnradzeit vor allem bei Baumwolle beliebt war. Danach erzeugt man dann aus dem Vorgarn durch Ausziehen das endgültige Garn, was einfacher ist als die Wolle aus einem dicken Faserbüschel oder einem breiten Kammzug- oder Kardenband rauszuziehen.

Unter einer Haken- oder Astgabelspindel verstehe ich ein Holzstöckchen mit einem kurzen Ärmchen auf einer Seite. Ich habe es (als therapeutisches Spinnen bei den Anthroposophen!) so gelernt, dass man das Stöckchen nicht andreht und fallen lässt, sondern in einer Hand behält und langsam dreht, während die andere Hand die Fasern auszieht - wird der Abstand zwischen beiden Armen zu lang, wird wie bei der normalen Fallspindel aufgewickelt.
Das hat den Vorteil, dass fast überhaupt kein Zug auf den Fasern ist, so dass auch Garn erzeugt werden kann, das fast gar nicht gedreht ist.
Ich habe hierzu aber noch nirgends eine Anleitung gesehen. Gibt es was im Internet? Oder wenigstens ein Foto davon? Ich habe nichts gefunden...
Auch nach Belegen für das Vorhandensein von Vorgarn oder für Astgabelspindeln im Mittelalter habe ich bis jetzt noch vergeblich gesucht, es gibt in Darstellungen über die Geschichte des Spinnens immer nur ganz vage Angaben wie "am Anfang wurde wahrscheinlich mit Astgabeln gesponnen, später erfand man dann die Spinnwirtel..." Da geht es aber eher um die Steinzeit.

Liebe Grüße
Lunula


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Astgabel- oder Hakenspindel
BeitragVerfasst: Di 8. Jul 2008, 21:11 
Offline
Geisterwesen aus dem alten Forum

Registriert: Di 8. Jul 2008, 02:27
Beiträge: 509
im alten Forum schrieb Tina am 16.01.2006 - 16:54:

Klingt irre interessant, wenn du anderweitig fündig wirst, würdest du dann eine Anleitung und mehr Info hier posten oder so?

Danke und Gruß


_________________
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Handspinn-Forum zitiert und stammt von einem Nutzer, der sich hier im neuen Forum noch nicht registriert hat.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Astgabel- oder Hakenspindel
BeitragVerfasst: Di 8. Jul 2008, 21:11 
Offline
Geisterwesen aus dem alten Forum

Registriert: Di 8. Jul 2008, 02:27
Beiträge: 509
im alten Forum schrieb Marie am 25.01.2006 - 11:10:

Mit der Astgabel spinnen hat mir in Berchtesgarden mal jemand gezeigt, und ich war sehr dankbar dafür, weil es damals mit der Handspindel noch nicht so flüssig ging und mir so das Prinzip klarer wurde. Auf Dauer finde ich aber doch die Handspindel praktischer, weil wesentlich mehr Garn draufpasst.

Genauere Infos zu der Technik habe ich auch nicht; habe nur mal irgendwo anders gelesen (Flinkhand-Forum?), dass es kleinen Kindern früher wahrscheinlich zuerst mit der Astgabel beigebracht wurde, weil es leichter zu halten ist.


_________________
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Handspinn-Forum zitiert und stammt von einem Nutzer, der sich hier im neuen Forum noch nicht registriert hat.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Astgabel- oder Hakenspindel
BeitragVerfasst: Di 8. Jul 2008, 21:12 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670

im alten Forum geschrieben am 28.01.2006 - 19:38


Lee Raven widmet in "Hands On Spinning" dem Thema "Spinning on the Hooked Stick" ein ganzes Kapitel. Da geht's aber nicht um die Historie, sondern um die ersten Übungen zum Spinnen (wie Marie schreibt, das Grundprinzip wird dabei verständlicher) mit einem aus Kleiderbügeldraht gebogenen Haken. Und das Ergebnis ist auch kein wenig gedrehter Strang, sondern ein ganz normaler Faden, der immer wieder auf Zugfestigkeit geprüft wird.

Aber wenn du englisch liest, müsstest du eigentlich unter "spinning hooked stick" was finden. OK, ganz so einfach war's nicht, weil man da auch Seiten zum Forellenfischen kriegt. Aber hier ist mal ein Link (hab's noch nicht gelesen, aber sieht interessant aus):

http://www.ealdormere.sca.org/university/spindlespinning.shtml Internetseite existiert nicht mehr

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Zuletzt geändert von spinntantchen am Mo 11. Apr 2016, 23:49, insgesamt 1-mal geändert.
nicht funktionierenden Link markiert


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Astgabel- oder Hakenspindel
BeitragVerfasst: Di 8. Jul 2008, 21:13 
Offline
Tahkli
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Jul 2008, 09:20
Beiträge: 213
Postleitzahl: 84097
Wohnort: Sandsbach
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 06.09.2006 - 13:32


Ich kenne den Umgang mit der Ast- oder Hakenspindel so, daß man die über dem Schenkel abrollt, das ist weniger anstrengend als sie direkt in der hand zu drehen und geht mit etwas Übung auch wesentlich schneller. Dabei wird die Spindel so gehalten, daß der haken über den Schenkel hinaus steht.

Funktioniert recht gut, aber ich selbst bin zu ungeduldig dafür, mit der Fallspindel ist man doch schneller.

CU
Danny

_________________
Mehr über mich und meine Hobbys erfahrt Ihr unter www.dannys-taverne.de, zum Hand- und Spinnradspinnen gibt es Infos unter www.spinnradclub.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Astgabel- oder Hakenspindel
BeitragVerfasst: So 18. Jan 2009, 11:11 
Offline
Tahkli
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Jul 2008, 09:20
Beiträge: 213
Postleitzahl: 84097
Wohnort: Sandsbach
Land: Deutschland
Nur mal als kleine Ergänzung:

Eine anleitung zum Arbeiten mit der Hakenspindel gibt es hier: Drillen mit der Hakenspindel

Eine für den klassischen Spinnstock hier: Drillen mit dem Spinnstock

Hier mal ein paar Spinnstöcke mit und ohne "Haken":
Bild

Beide Techniken lassen hald nur eine Hand zum Auszug frei, in den alten Spinnbüchern wird daher bei diesen Spindeln vorrangig mit Vorgarn gearbeitet und nicht direkt aus dem Vlies, das geht aber auch. Nur mit Kammzug tutu man sich oft schwer. Ist hald vergleichbar mit dem langen AUszug am Rad.

Oft wird im Zusammenhang mit diesen Spindelformen (Ast(gabel)-, Stäbchen-, Stöckchen- oder Hakenspindel) der Begriff Drillen statt Spinnen verwendet.

Angenehm sind auch Spinnstöcke die in der Mitte dicker sind und konisch zu den Enden zulaufen, so eine habe ich leider bisher nicht aufgetrieben, nur mal probegesponnen, steht aber auf dem Wunschzettel.

CU
Danny
CU
Danny

_________________
Mehr über mich und meine Hobbys erfahrt Ihr unter www.dannys-taverne.de, zum Hand- und Spinnradspinnen gibt es Infos unter www.spinnradclub.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Astgabel- oder Hakenspindel
BeitragVerfasst: Di 5. Jul 2011, 00:49 
Offline
Akha-Spindel

Registriert: Mo 4. Jul 2011, 01:29
Beiträge: 86
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Ich hatte mal eine Frau gesehen, die völlig ohne Hilfsmittel gesponnen hat. Sie hatte ein Stück Kammzug, zog Fasern heraus und verdrillte mit den Fingern den Faden, wo der Kammzug frei hängend sich drehte, so als wäre er selbst der Wirtel. Den Faden wickelte sie auf ein Stück Pappe auf. Ich hätte nie gedacht, daß das Spinnen noch einfacher gehen kann. Dieses Verfahren ist aber sehr langsam, da man ordendlich mit den Fingern drillen muß.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de