handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Mi 23. Mai 2018, 15:34

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 08:24 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Mo 4. Okt 2010, 09:39
Beiträge: 294
Postleitzahl: 56457
Land: Deutschland
Hallo Zusammen,

irgendwie komme ich mit dem Thema Zoll auf keinen grünen Zweig. 2010 u. 2011 habe ich Spindeln in USA und Kanada bestellt ohne Probleme Warenwert bis 50€. Keine zollamtliche Bearbeitung grüner Aufkleber.
Jetzt liegen zwei Bosworth(Geburtstagsgeschenk von mir;-)) mit 80$ beim Zoll zur Abholung, obwohl aussen der Warenwert angegeben ist.
Lt. ZollHomepage dürfte nur Einfuhrsteuer zum tragen kommen, da Warenwert unter 150€.
Da ich dieses Jahr schon mal ein Spinnteil (Geschenk) abgeholt habe und trotzdem noch zahlen musste, habe ich irgendwie das Gefühl, die legen im örtlichen Zolbüro nach gusto fest.
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht speziell bei Spindelbestellungen???
Danke im Voraus

Gruß Gaby


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 10:30 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Drei Spindeln von Lisa Chan bestellt, Warenwert ca 110 Euro. Problemlos mit dem grünen Aufkleber per Post gekommen.
Karin


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 13:54 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670
Mal so, mal so - könnte nach Arbeitsanfall bei den Zollbeamten gehen (wenn viele teure Pakete unterwegs sind, rutschen die billigeren so durch, stelle ich mir vor). Sicherheitshalber kalkuliere ich Einfuhrumsatzsteuer aber immer mit ein.

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2012, 11:59 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3678
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Lt. meines Wissens liegt die Freigrenze für Waren (nicht Geschenke) irgendwo bei 20-30 EUR.
Für ein paar spezielle Sachen (Bücher oder so) gibt es höhere Freigrenzen.

Hier bei mir in Flensburg grasen die wirklich fast alle Sendungen ab. Manchmal auch einfach nur so, weil ihnen der grüne Aufkleber nicht langt und sie verlangen, dass die Rechnung in einem Klarsichtumschlagsaufkleber außen auf dem Paket befestigt sein müsste.

Außerdem berechnen sie auch gleich Lagergebühren, wenn man das Teil nicht innerhalb von 2 Tagen abholt (und da die Benachrichtigungskarte von der Post oftmals 3-4 Tage braucht, bis sie in meinem Briefkasten landet, zahle ich i.R. immer Lagergebühren und Sa und So zählen auch als Lagergebührentage, obwohl man da gar nichts abholen kann).

Einmal haben sie mir sogar eine Büchersendung im Wert von über 200 EUR zurückgeschickt (habe das Geld nie wiedergesehen, weil sie nie beim Verkäufer wieder angekommen ist), obwohl ich dort angerufen hatte und mit einem Beamten ausgemacht hatte (gegen entsprechende Lagergebühren), dass sie es einen Werktag länger behalten, weil ich erst montags wieder in Flensburg war. Leider ging es nicht früher, weil mich die Erstbenachrichtigung zur Abholung NIE erreicht hatte und ich von dem Packerl erst wusste, nachdem ich die letzte Aufforderung zur Abholung im Briefkasten lag.
Leider hat der Beamte, mit dem ich am Telefon sprach, das Paket nicht gekennzeichnet oder entsprechend weggelegt und als ich montags kam, war es nicht mehr da :(

Ich hatte schon supi Ärger mit denen, weil sie manchmal auch Pakete abfangen, die ihnen komisch vorkommen.
z.B. war einmal auf dem Zollaufkleber "gift" angekreuzt aber das Absender lautete XY-Shop und da wollten sie reinschauen und dann lag da netter Weise noch eine Rechnung bei und schwups konnte ich saftig nachzahlen.
Oder auf dem grünen Aufkleber war eine niedrigere Summe angegeben (die aber schon über der Freimenge lag) als auf der Rechnung ....
Oder sie fangen Auslandsendungen ab, auf denen kein Zollerklärungskleber klebt (leider sehr häufig der Fall, wenn man über Amazon gebrauchte engl. Bücher aus den USA bestellt). Das ist supi-nervig, weil ich dann einiges an Fahrtkosten und oft Lagerkosten zahlen darf ... nur damit sie einmal dahineingucken und ansonsten keine Gebühren (Zoll, Einfuhrsteuer) erhoben werden.

Habe mich gerade wieder mega geärgert und gerade gar keine Lust was aus dem Ausland zu bestellen.

Lasse ich es allerdings an die Adresse meiner Schwester in Hamburg schicken, dann landet alles ohne Probleme und ohne jegliche Gebühren in ihrem Briefkasten bzw. auch große Sendungen per Zustellung vor der Haustüre, selbst wenn der angegebenen Warenwert auf dem Zollaufkleber extrem deutlich über (das mehrfache von) der Freimenge war. Deshalb habe ich das früher oft gemacht, besonders da damals meine Schwester gegenüber dem - im Falle eines Falles - zuständigen Zollamtes gearbeitet hat. Aber wie gesagt, war es nie nötig, dass sie da was abholt. Habe ich allerdings seit sie ne neue Stelle am anderen Ende der Stadt hat, nicht mehr gemacht.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2012, 16:14 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Mo 4. Okt 2010, 09:39
Beiträge: 294
Postleitzahl: 56457
Land: Deutschland
Danke für die ausführlichen Antworten.
Also trügt mein Gefühl nicht und es ist sehr individuell, siehe shorty (keine Gebühren) und dann der haarsträubende Bericht von Dir Spinntantchen.
Mal sehen wie es wird, eigentlich warte ich noch auf eine Fielding. Aber mir ist es auch zu riskant das Päckchen länger dort zu lassen. Beim letzten Mal waren die Zollbeamten auch nicht gerade umgänglich.
Wahrscheinlich stehe ich jetzt da auf einer Liste und keine Spindel wird mich mehr mit grünem Aufkleber erreichen.... :cry:
Wilde Theorie bitte nicht ernst nehmen.

Schönen Sonntag noch!
Gaby


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 24. Mai 2012, 10:51 
Klara hat geschrieben:
Mal so, mal so - könnte nach Arbeitsanfall bei den Zollbeamten gehen

Ich habe auch oft das Gefühl, dass es nach Laune der Beamten geht. Haben sie mal wieder einen besonders schlechten Tag, muss man das halt als Kunde ausbaden. Mir ist es bisher erst bei zwei Lieferungen passiert, aber nervig ist es immer wieder!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de