handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Do 21. Sep 2017, 20:28

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fasern aus Bogenhanf (Sansevieria)
BeitragVerfasst: Di 13. Dez 2016, 22:43 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3631
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Hallöchen,

ich habe heute im Kinderkanal per Zufall (äh Tochter) pur+ mit der Folge: pur+: Eric wird Buschmann gesehen. In dieser Folge besucht Eric die San in Namibia und so ungefähr in der Mitte des Filmes baut er sich einen traditionellen Bogen und für die Fertigung des Bogensehne verwenden sie 3 Blätter der Sansevieria. Wie die Fasern gewonnen werden und zu einer Schnur für die Bogensehne verdreht werden, wird auch gezeigt.
Ihr könnt Euch diese Folge noch bis übernächstes Jahr in der Mediathek von ZDF tivi anschauen:
http://www.tivi.de/mediathek/pur-893542/eric-wird-buschmann-2491170/
Reinschauen lohnt sich. Leider gibt es keine Zeiteinblendung im Videoverlauf, so dass ich Euch keine Zeitangaben machen kann, wo genau sich die für uns interessanten Videoteile zur Fasergewinnung zu finden sind (irgendwo nach 1/3 bis zur Hälfte der Zeit)

Diese Pflanze ist ja hier auch als Zimmerpflanze bekannt und steht vielleicht auch bei Euch herum. Ich ärgere mich gerade, dass ich im Sommer eine wuchernde Sanseviera, die schon ihren Topf gesprengt hatte, im Biomüll entsorgt habe und bis die eine Rispe, die ich überbehalten und neu eingepflanzt hatte, wieder so groß ist, werden wohl Jahre vergehen.

Bei Wikipedia gibt es folgendes zu lesen:
Wikipedia.de hat geschrieben:
...
Faserstoffe

Bei einigen Arten werden die Blätter für die Faserproduktion eingesetzt, worauf auch die Volksnamen wie Bogenhanf und Afrikanischer Sisal hinweisen.[25][26] Hierzu zählen in erster Linie: Sansevieria hyacinthoides, Sansevieria cylindrica, Sansevieria kirkii, Sansevieria longiflora, Sansevieria ehrenbergii, Sansevieria liberica, Sansevieria roxburghiana, Sansevieria senegambica, Sansevieria subspicata und Sansevieria canaliculata.[27][28][29][30][31] Qualitative Unterschiede aufgrund unterschiedlicher Faserlängen beeinflussten den Anbau.[32] Hybriden mit verbesserter Faserqualität wurden später in den USA produziert.[33] Ab etwa Mitte der sechziger Jahre brach der Markt durch die zunehmende Konkurrenz von Kunstfasern allmählich ein und ist heute relativ unbedeutend. Die Blattfasern werden für die Produktion von feinen Matten, Seilen und Bindfäden, Hüten, Sehnen und auch für Kleidungsstücke verwendet.[34]
...

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Bogenhanf



Vielleicht hat ja noch jemand eine größere Bogenhanfpflanze bei sich zu Hause stehe und Lust ein paar Blätter für ein Fasergewinnungsprojekt zu opfern und hier zu berichten. Wenn 3 Blätter für eine Bogensehne ausreichen, muss man ja scheinbar nicht die ganze Pflanze abholzen für ein solches Experiment.

lg spinntantchen

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de