handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Mo 18. Dez 2017, 19:29

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kapok
BeitragVerfasst: Mo 14. Jul 2008, 16:17 
Offline
Geisterwesen aus dem alten Forum

Registriert: Di 8. Jul 2008, 02:27
Beiträge: 509
im alten Forum schrieb Euredike am 11.08.2005 - 22:43:

Hallo, vorgestellt habe ich mich zwar noch nicht, doch ich kann sagen, das ich mich gerade erstmals mit dem Thema Spinnen und Handspindel auseinandersetze. In Moment steht in meinem Wohnzimmer ein geliehens Dekorad, was Spinntauglich gemacht wurde. So hab ich ne Ausrede warum ich so fürchterliches Garn spinne. *G*
Doch zurück zur meiner Frage:
Hat einer von euch schon mal Kapok versponnen ? Ich wäre da sehr neugierig, weil ich mir vieleicht ein bisserl zum ausprobieren bei Freunden abzweigen könnte.
Ach was, ich bin einfach neugierg. *G*
Euredike


_________________
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Handspinn-Forum zitiert und stammt von einem Nutzer, der sich hier im neuen Forum noch nicht registriert hat.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kapok
BeitragVerfasst: Mo 14. Jul 2008, 16:19 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3641
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 12.08.2005 - 19:52


Hallo Euredike,

Ich selbst habe noch kein Kapok in den Händen halten können und dementsprechend auch noch nicht probiert zu verspinnen.

In einigen (der Mehrzahl) Quellen habe ich gelesen, dass es weniger zum Spinnen geeignet wäre. Ich habe aber auch schon 1-2 Berichte von SpinnerInnen gehört, dass sie es trotzdem geschafft haben, diese Faser zu verspinnen.
Ich wäre auch sehr gespannt auf Erfahrungsberichte, die Ihr mit Kapok gemacht habt!

Kapok wird meistens als Füll- und Stopfmaterial benützt, da die Faser nicht klumpt oder filzt und sehr atmungsaktiv ist. Die einzelnen Fasern sind mit einer dünnen wachsartigen Schicht überzogen, die auch verhindert, dass die Faser sich mit Wasser/Feuchtigkeit vollsaugen kann. Wegen dieser Wachsschicht soll sie angeblich auch nicht oder nur schwer verspinnbar sein (An der Faserlänge um und bei 4 cm dürfte es ja wohl nicht liegen).
Deshalb wird sie im Yachtbereich gerne als Füllmaterial für Sitzkissen o.ä. genommen, früher diente sie auch als Füllmaterial für Schwimmwesten.
Allerdings soll sie auch leicht entflammbar sein (wegen der Wachsschicht?).

Heutzutage werden viele Matratzen und Bettwaren aus dieser Faser gefertigt, die auch besonders für Allergiker geeignet sind. Da die Fasern irgendwelche Bitterstoffe enthalten, gehen solches Ungeziefer wie Motten und Milben nicht dahinein (haben aber auch stolze Preise ... wohl weger der viele Handarbeit bei der Herstellung).

Die Fasern stammen aus den Samenkapseln des Kapokbaumes. Dieser wächst in Mittel- und Südamerika sowie Teilen Afrikas.

Ein paar nette Infoquellen über Kapok:
Über den Kapokbaum und die Kapokfaser (und hier noch was auf Englisch über Kapok) und hier auf Kapok.de gibt es auch einige Infos über das Material und was daraus so gemacht wird.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de