handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Fr 15. Dez 2017, 13:19

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wie verspinnt man Baumwolle?
BeitragVerfasst: Sa 1. Nov 2008, 17:58 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Fr 29. Aug 2008, 15:59
Beiträge: 385
Postleitzahl: 0
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Zitat:
Denn offenbar sind weder mein Spinnrad (Louet S10-Nachbau), noch meine beiden Handspindeln (groß und eher schwer) dafür geeignet.


Hallo Noora,

nein, ein Spinnrad mit Spulenantrieb eignet sich wirklich sehr schlecht, insb. wenn die Spule groß und schwer ist. Angeblich soll's mit Spulenbremse am besten gehen, aber ich bin nach vielem Hin- und Herbauen an meinem Schacht wieder beim Doppelschnurantrieb gelandet. Gelernt hatten wir im 90°-Winkel zu spinnen, bei mir funktioniert es aber viel besser mit 45°.
Spindeln sollten 10g oder weniger haben.

Sigrid

_________________
Geschichte und Bedeutung des Spinnrads in Europa, gebunde Ausgabe, Shaker-Media-Verlag
http://www.spinnrad.jimdo.com


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie verspinnt man Baumwolle?
BeitragVerfasst: Sa 1. Nov 2008, 23:29 
Offline
Akha-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Sep 2008, 16:08
Beiträge: 95
Postleitzahl: 26506
Wohnort: bargebuhr
Land: Deutschland
Bei so leichten Spindeln sollte doch diese papierene sehr geeignet sein *gg*

naja und dann hab ich da im Netz in som Filmchen was gesehen, da hatte eine keine richtige Spindel, sondern nur son Holzstäbchen oder Bambus-stick in Betrieb, zumindest sah das so aus. das drehte die einfach zwischen den Fingern ein Stück und zog dazu mit der anderen Hand die Baumwolle aus, wickelte und dann wieder drehen.

ansonsten scheint ja bei der industriellen Verarbeitung sowas gemacht zu werden, daß die kleingerupften Flocken halt durch sone art Trichter "geblasen" werden, was dann ne art Vorfaden gibt, der dann in die eigentliche Spinnmaschine läuft. gibts sowas in der Richtung nich auch für den Handbetrieb?

gruß eule

_________________
wahnsinnig mag zutreffen, doch mein wahnsinn hat methode


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie verspinnt man Baumwolle?
BeitragVerfasst: So 2. Nov 2008, 16:44 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Fr 29. Aug 2008, 15:59
Beiträge: 385
Postleitzahl: 0
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Also von dieser Trichter-Sache habe ich noch nie gehört, aber eine Baumwollspindel kann man sich wirklich aus so einem dünnen Holzspieß und einer leichten Glas- oder Holzperle gut selbst bauen. Man läßt sie tatsächlich nicht als Fallspindel laufen, sondern supported in einer kleinen Schale.

Sigrid

_________________
Geschichte und Bedeutung des Spinnrads in Europa, gebunde Ausgabe, Shaker-Media-Verlag
http://www.spinnrad.jimdo.com


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie verspinnt man Baumwolle?
BeitragVerfasst: Mo 3. Nov 2008, 22:09 
Offline
Tahkli
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Aug 2008, 07:05
Beiträge: 208
Postleitzahl: 32457
Wohnort: Porta Westfalica
Land: Deutschland
Absolute Simpel-Spindel für Baumwolle und ähnliches ist folgende, die ich mal spontan in einem Restaurant beim Warten auf's Essen gebaut habe:

Bierdeckel mittig mit Schaschlikspieß durchstechen, evtl. oben eine kleine Kerbe reinschneiden, und das ganze in einem Schüsselchen laufen lassen.

Lilith


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie verspinnt man Baumwolle?
BeitragVerfasst: Di 4. Nov 2008, 23:48 
Offline
Akha-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Sep 2008, 16:08
Beiträge: 95
Postleitzahl: 26506
Wohnort: bargebuhr
Land: Deutschland
danke für die tollen Anregungen. bin drauf und dran, einfach nen Stirlingmotörchen mit besonders großer und schwerer Schwungscheibe und seeehr langer Achse auf nem Teelicht laufen zu lassen. das dreht dann die erforderlichen konstanten 900 umdrehungen pro Minute und ich hab beide Hände für Fasern und so frei :D is sowas evtl ne brauchbare Abwandlung eines Spindelrades? :oops: naja, ich werds mal probieren und falls es funktioniert kommt ne Beschreibung in den passenden Thread :) einzig das mit dem Auflockern der Baumwollknubbelchen wird noch nen Weilchen brauchen

_________________
wahnsinnig mag zutreffen, doch mein wahnsinn hat methode


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie verspinnt man Baumwolle?
BeitragVerfasst: Mo 27. Feb 2012, 03:54 
Offline
Akha-Spindel

Registriert: Mo 4. Jul 2011, 01:29
Beiträge: 86
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Hallo Arachne,
Ich habe mir vom Baumarkt zwei Drahtbürsten besorgt, die Nadeln wie Handkarden besitzen. Normale Wolle kann man nicht damit kadieren, weil dann die Fasern zerissen werden. Jedoch Baumwolle läßt sich damit sehr gut kadieren und kleine Röllchen (Punis) formen. Wenn ich dann mit der Hand spinne, dann habe ich oft das Gefühl, daß die Baumwolle wie Zahnpasta, welches man durch die Tube preßt, zu einen Faden formen läßt. Allerdings preßt man hier nicht, sondern man zieht hier den Faden heraus. Kommen Knubbel aus dem winzigen Faserdreieck heraus, so werden sie durch den Zug nachträglich langestreckt, so daß der Faden in nachhinein doch noch gleichmäßig wird. Baumwolle ist wegen der kurzen Stapellänge und Glattheit formbarer als Schafwolle. Innerhalb von 10 Sekunden ziehe ich per langen Auszug einen armlangen Faden aus den Röllchen heraus. Das macht richtig Spaß! Danach komm noch einmal viel Drall darauf.
Ich spinne die Baumwolle mit meinen selbstgebauten Orenburgspindeln, dessen Drehvermögen durch einen ziemlich breiten zwiebelförmigen Wirtel verbessert worden ist. Man kann allerdings jede Tellerspindel nehmen, sofern man sie als Standspindel benutzen kann.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wie verspinnt man Baumwolle?
BeitragVerfasst: Mo 27. Feb 2012, 18:51 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Fr 29. Aug 2008, 15:59
Beiträge: 385
Postleitzahl: 0
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Klingt doch klasse!

Sigrid

_________________
Geschichte und Bedeutung des Spinnrads in Europa, gebunde Ausgabe, Shaker-Media-Verlag
http://www.spinnrad.jimdo.com


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de