handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Do 14. Dez 2017, 23:47

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hundewolle spinnen
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2011, 08:22 
Offline
Tahkli

Registriert: So 19. Dez 2010, 09:50
Beiträge: 222
Postleitzahl: 1792
Land: Schweiz
Oh, das ist aber eine echte Enttäuschung. Ich hoffe ja schwer, du hast nix dafür bezahlen müssen! Wenn ja, müssten die dir den Preis stante pede zurückerstatten, finde ich.
Es scheint mir seltsam, dass die Wolle so dreckig ist; meine drei Hunde sind rechte Rabauken, aber wenn ich sie striegle, enthält ihre Wolle kaum Dreck, höchstens etwas Sand, der durch's Striegeln automatisch rausfällt.
Wenn es sich bei dir auch v.a. um Sand handelt, kannst du die Wolle auch mit Handkarden "striegeln", statt von Hand mühsam zu zupfen.

Der Gestank ist ebenfalls eher merkwürdig. Tönt fast so, als hätte sich der Hund in Jauche gewälzt und sei dann gestriegelt worden ... :roll: Vielleicht hilft es ja bereits, wenn du die Wolle draussen an einer geschützten Stelle auslegst und auslüften lässt?

Leider ist meine Wolle noch nicht angekommen. Meine "Quelle" fand heraus, dass sie einen Riesensack Wolle erst kürzlich weggeschmissen haben *jaul*. Nun muss ich auf den Fellwechsel ihrer Tiere warten.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hundewolle spinnen
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2011, 12:09 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Aaaalso, ich hatte schon viel Samojedenwolle von ganz unterschiedlichen Haltern.
So gut wie jede ist ungewaschen relativ grau, das halte ich für total normal.Das Graue kommt vom Staub, nach dem Waschen ist jede weiss geworden ;-)

Der Geruch ist unterschiedlich , hundeln tun aber so gut wie alle Hunde-Wollen ungewaschen.
Den Geruch vom eigenen Hund riecht man im übrigen so gut wie nicht, die Nase hat sich dran gewöhnt, was aber nicht heisst, dass dieser nicht auch riecht.
Wie gesagt jedes Haar hat nen Eigengeruch.
Bei den weissen Hundehaaren fällt es halt mehr auf. Wer da Zweifel hat, kann gerne mal auf der Seite von Wollpoldi schauen, die hat Bilder eingestellt.
Man sieht darauf sehr schön, wie dreckig Hundewolle ist, auch wenn sie sauber scheint, merkt man auch am Gewichtsverlust, auch dazu gibts dort ne Tabelle.
Und je feiner die Wolle umso mehr Schmutz zieht sie an ;-) ist wie bei Schafwolle auch.
Ich arbeit der derzeit auch an Samojedenwolle, evlt mach ich nachher mal ein Bild von der Rohwolle.

Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hundewolle spinnen
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2011, 16:40 
Offline
Taiga-Rad
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Mär 2009, 16:25
Beiträge: 764
Postleitzahl: 0
Land: Schweiz
Wie könnte es anders sein, als dass Hundewolle schmutzig ist. Mein Merlin wälzt sich für sein Leben gerne in Sand oder lockerer Erde. Da sein Fell zwar schmutzabweisend, aber nicht imprägniert ist, bleibt immer was drin. Ein Teil davon liegt an den Stelle, wo er schläft, einen Teil wasche ich mir nach dem Knuddeln von den Händen, der Rest ist im Fell und bleibt dort auch noch eine ganze Weile.

Aber Staub finde ich längst nicht so schlimm wie Amatis Leidenschaft. Die wälzt sich nämlich in allem was kräftig stinkt, Kuhfladen, tote Fische, Fuchskot (besonders lecker und langanhaltend).

Ausserdem kommt beim Wälzen noch die ganze vorhandene Botanik mit ins Fell, Blättchen, Halme, Samen etc. Genau deswegen wird der Hund ja gekämmt (u.a.). Als Spinnerin sortiere ich solche groben Verschmutzungen schon beim Kämmen aus. Aber jemand, der die Wolle sonst wegschmeisst, legt sich darüber sicher keine Rechenschaft ab.

Apropos Eigengeruch noch: Der Individualgeruch ist bei jedem Hund vorhanden, genau wie beim Menschen. Bei den einen stärker, bei den anderen schwächer. Es ist auch so, dass man manche Tiere buchstäblich besser "riechen" kann.

Ich hoffe, dass dir deine Schmutzhaufen bis zum Ende doch noch Freude machen. Mir gehts ab und zu so, dass die arbeitsintensivste Wolle diejenige ist, die mir am Schluss am meisten Spass macht.

LG
filatrice


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hundewolle spinnen
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2011, 19:18 
Offline
Tahkli

Registriert: So 19. Dez 2010, 09:50
Beiträge: 222
Postleitzahl: 1792
Land: Schweiz
Shorty, es wäre toll, wenn du mal ein Bild von der Rohwolle einstellen würdest!

Das mit dem Geruch ist halt so eine Sache. Die Wolle meiner Dame riecht äusserst streng und da könnte ich mir durchaus vorstellen, dass ich die angewidert von mir weisen würde, wär's eben nicht von meiner. Aber Entwarnung: Die Socken aus ihrer Wolle riechen auch nach dreitägigem Gebrauch in keinster Weise nach Hund (auch nicht nach Mensch, sondern nach dem P***woll, in dem sie baden durfte). Der Essig hat da ganze Arbeit geleistet.

Was den Dreck betrifft: Wie genau schaut denn deine Wolle aus, Milliros? Voller Staub und Sand oder voller örksiger Kleinteile?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hundewolle spinnen
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2011, 20:12 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Ich mach morgen mal ein Bild, mit Blitz wird das nicht so gut.
Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hundewolle spinnen
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2011, 22:41 
Offline
CD-Spindel

Registriert: Mi 22. Dez 2010, 23:31
Beiträge: 19
Land: Deutschland
Hallo!

Beim Schmutz in meiner Wolle handelt es sich mehr um "waldiges" wie Moos,Blattwerk,Nadeln und undefinierbares Anhängsel-das wirklich sehr an der Wolle hängt :lol:
Aber: ihr habt mir Mut gemacht und so freue ich mich sogar schon ein bischen ,den Schmutzwollberg am Sonntag in Angriff zu nehmen.Und bin nun auch ganz zuversichtlich und ziemlich überzeugt,dass auch mein Knäul ein ganz weißer und kuscheliger wird. :D
Und wenn ich meine Wolle gesponnen habe,oder gar der Schal fertig ist,will ich mal ein Foto davon machen so dass sich jeder mitfreuen kann

Vielen Dank für Eure Antworten (ich muss scheinbar noch gaanz viel dazulernen und Erfahrungen sammeln was Wolle,wollen und spinnen anbelangt......aber es macht Spaß ;)

_________________
"Lohnt sich das?"-fragt der Kopf, "nein"-sagt das Herz,"aber es tut gut"...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hundewolle spinnen
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2011, 07:19 
Offline
Tahkli

Registriert: So 19. Dez 2010, 09:50
Beiträge: 222
Postleitzahl: 1792
Land: Schweiz
Da bist du nicht allein, Milliros, auch ich bin noch im ersten Lehrjahr. Aber genau das ist ja das Schöne daran: Dass es so viel zu entdecken und lernen gibt. :)
Übrigens: Um die Wolle meiner müffelnden Hündin zwischenzulagern, habe ich in die Box eine Seife gelegt. Das Spinnen war dann deutlich angenehmer. Ansonsten könnte man ja an einen Gesichtsschutz denken, wie die Ärzte ihn bei OPs tragen (besprenkelt mit Parfum). :lol:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hundewolle spinnen
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2011, 10:11 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Mo 5. Jan 2009, 10:22
Beiträge: 296
Postleitzahl: 0
Wohnort: Normandie Frankreich
Ihr seid ja begeisterte Hundespinner!

Bis jetzt habe ich Colley, berger des Pyrénées, Terre Neuve und Samoyede gesponnen, waren alle toll.
Festen Drall ist glaub ich nötig denn es stehen viele Haare raus nach dem Stricken, es gibt einen richtigen Pels, und mit der Zeit fallen die Haare manchmal heraus und es kann Lôcher geben.

Ich habe ziemlich weissen Samoyede gekriegt. Meine Quelle ist im Elsass und der hat noch ganze Säcke voll falls et jemanden interessiert.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hundewolle spinnen
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2011, 11:45 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
So, hier nun zwei Bidler

Bild

Uploaded with ImageShack.us


Liebe Grüße
Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Hundewolle spinnen
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2011, 11:47 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Bild

Uploaded with ImageShack.us


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de