handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Fr 20. Jul 2018, 09:48

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bengali Katze
BeitragVerfasst: Di 12. Apr 2011, 21:19 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Mo 5. Jan 2009, 10:22
Beiträge: 296
Postleitzahl: 0
Wohnort: Normandie Frankreich
http://img191.imageshack.us/img191/3415/cheveauchat.jpg im Internetnirvana verschwundenes Bild - bitte zukünftig Bilder nur noch per Anhang direkt hochladen

Relativ schwierig zum Spinnen. Das Zwirnen war auch nicht leicht, die Fäden wollten nicht ordentlich zusammen kommen. Aber beim blokieren gab es einen geraden regelmässigen Garn; er ist gar nicht elastisch und ich vermute er wird gern filzen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bengali Katze
BeitragVerfasst: Mi 13. Apr 2011, 09:47 
Offline
Buch-Charka
Benutzeravatar

Registriert: Do 16. Jul 2009, 10:52
Beiträge: 1266
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Oha das sieht aber kuschlig aus, andererseits bin ich gespannt wie es sich weiter verhält


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bengali Katze
BeitragVerfasst: Mi 13. Apr 2011, 10:55 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Super geworden!!! Ein Sahneschnittchen.

Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bengali Katze
BeitragVerfasst: So 17. Apr 2011, 23:22 
Offline
Tahkli
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Aug 2008, 13:36
Beiträge: 160
Postleitzahl: 0
Wohnort: paradiesisch ... im Atlantik ;)
Dafür, daß es recht schwierig war ... hast Du ein super ergebnis erhalten. Wieviel garn ist es? Wie lange hast Du gesammelt? ;)
Ich hatte vor jahren mal das haar meiner halbperserkatze versponnen, puh, erinnere mich noch genau an den "schwierigkeitsgrad" ;)

_________________
sonnige grüße,
Bine

http://wollflocke.blogspot.com/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bengali Katze
BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2011, 17:58 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Mo 5. Jan 2009, 10:22
Beiträge: 296
Postleitzahl: 0
Wohnort: Normandie Frankreich
Danke, ich habe nicht gemessen und es war nicht meine Katze, es ist eine Bestellung, ich weiss nur dass es 13 Stunden gedauert hat und es wiegt 150g


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bengali Katze
BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2011, 19:44 
Offline
Tahkli

Registriert: So 19. Dez 2010, 09:50
Beiträge: 222
Postleitzahl: 1792
Land: Schweiz
13 Stunden! Kompliment an deine Ausdauer!
Sieht es nur so aus oder fusselt es tatsächlich sehr?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bengali Katze
BeitragVerfasst: Sa 23. Apr 2011, 08:56 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Mo 5. Jan 2009, 10:22
Beiträge: 296
Postleitzahl: 0
Wohnort: Normandie Frankreich
Ich bin mir nicht ganz sicher was fusseln bedeutet, im g...wörterbuch heisst es Pille, und in meinem Wörterbuch steht es nicht


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bengali Katze
BeitragVerfasst: Sa 23. Apr 2011, 12:13 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Fr 29. Jan 2010, 10:46
Beiträge: 338
Postleitzahl: 0
Wohnort: Schweiz, Graubünden
Land: Schweiz
marie-claire, mein Wörterbuch sagt, "fusseln" heisst auf französisch pelucher.

Angora ist z.B. etwas was in der Regel stark fusselt. Das heisst, es bleiben immer Fasern hängen. Am Mantel, Pulli, egal wo. Fusseln ist eine eher ungeliebte Eigenschaft.

_________________
Geld haben ist schön, solange man nicht die Freude an Dingen verloren hat, die man für Geld nicht kaufen kann. Salvador Dali


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bengali Katze
BeitragVerfasst: Sa 23. Apr 2011, 13:20 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Mo 5. Jan 2009, 10:22
Beiträge: 296
Postleitzahl: 0
Wohnort: Normandie Frankreich
Danke Sidea, wieder was gelernt!

Ich habe es an meinen wolligen Wintermantel gerieben der alles aufnimmt : hundewolle, mohairwolle, kaninchenwolle, und da hat er nur ein paar winzige Härchen angenommen...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bengali Katze
BeitragVerfasst: Mi 5. Okt 2016, 18:42 
Offline
CD-Spindel

Registriert: So 13. Jul 2008, 12:50
Beiträge: 24
Postleitzahl: 12437
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland
ist ja witzig zu lesen...
Ich habe eine Perser-Norwegische Waldkatzen-Mix Katze, da habe ich die Wechselwolle (Winter auf Sommer) immer fleißig ausgekämmt und dann gesammelt und so wie sie anfiel auch versponnen.
Dann im Wollgang gewaschen nach dem Verspinnen und sie schrumpfte um die Hälfte! - Schreck!!! - Hab erst gedacht, ich müsse sie wegwerfen, aber mit Trick (als sie nämlich noch feucht war!) ließ sich das Garn dann doch noch auseinanderzupfen und aufwickeln. Sieht jetzt aus wie eine Effektwolle und ich freu mich drauf sie zu verhäkeln (an meine Alpakastola als Rand) ...und sie ist kuschelig weich! Ich fand nicht, dass sie schwer spinnbar war, nachdem ich das Gefühl dafür hatte, halt nur anders, weil die Faser halt keine "Häkchen" hat
...gibt es eigentlich einen Grund, dass ich kein Bild sehe? es scheint ja eins zu geben, aber da steht bei mir nur "Bild"

_________________
If the going gets tough, the tough get going.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de