handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Do 14. Dez 2017, 19:57

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Roßhaar und ähnliches
BeitragVerfasst: Mo 14. Jul 2008, 17:48 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3641
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 22.05.2005 - 09:55


Huhu,

eigentlich war ich gerade auf der Suche nach Infos über Kardierbetriebe, habe aber beim googlen zufällen einen tollen Link von einer Roßhaar-Spinnerei namens Toggenburger in der Schweiz gefunden.

Wußtet Ihr, dass unter dem Begriff Roßhaar nicht nur Pferdehaare gemeint sind, sondern auch das Haar von Ochsen, Kühen, Schweinen und Ziegen mit einschließt.

Ich weiß nicht, ob's dort auch unversponnenes Roßhaar zu erwerben gibt, aber es wäre mal eine Nachfrage wert, da der Betrieb ja selbst wäscht und kardiert. Aber ist halt die Frage, ob sie Kleinmengen, wie sie der Spinner braucht, lose verkaufen u. verschicken. Aber vielleicht wäre es auch mal ein Ausflugsziel für den nächsten Schweizurlaub ...

Falls jemand diese Spinnerei kennt, kann er ja hier weiterberichten.

Ob es solche Betriebe auch in D gibt (um dort nach Bezugsquellen zum Verspinnen nachzufragen)?

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Roßhaar und ähnliches
BeitragVerfasst: Mo 14. Jul 2008, 17:48 
Offline
CD-Spindel

Registriert: Mo 11. Aug 2008, 15:29
Beiträge: 19

im alten Forum geschrieben am 22.05.2005 - 10:09


Das klingt ja spannend. Roßhaare (besonders die vom Pferd) würde ich auch gerne mal verspinnen. Wo kann man denn da wohl mal nachfragen? Beim Abdecker *grusel*?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Roßhaar und ähnliches
BeitragVerfasst: Mo 14. Jul 2008, 17:49 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3641
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 23.05.2005 - 23:32


Guck Dir mal oben den Link an. Dieses Roßhaar wird ja zum Polstern von Sesseln oder als Matratzenfüllung verwendet.

Deshalb würde ich ja mal gucken, ob Du eine entsprechende Roßhaarspinnerei wie diese hier in der Schweiz vielleicht auch in Deutschland findest oder vielleicht mal bei nem Polsterer.
Da in dieser Spinnerei aus den Haaren so spiralige (sehen fast aus wie kleine Spiralfedern) Garne (Schnüre?) gesponnen werden, hihi - "Extrem-Designer-Garn" ;), könnte es aber sein, dass beim Polsterer keine losen Haare zu finden sind.

Irgendwer hat auch schon mal erzählt, dass man wirklich ernsthaft in einer Abdeckerei erfolgreich danach fragen kann - wenn man das möchte (aber die Haare in der Roßhaarspinnerei oder beim Polsterer kommen bestimmt auch aus dieser Quelle, nur dass dieser das Reinigen (u. ich glaube sogar Sterilisieren) schon gemacht hat.

Auf obiger Website ist auch ein cooles Bild, wo dieses Zeugs kardiert wird.



im alten Forum geschrieben am 27.05.2005 - 11:10


Habe noch eine Adresse von einer deutschen Roßhaarspinnerei gefunden:
Heinrich Reibel Gmbh in 69412 Eberbach am Neckar

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Roßhaar und ähnliches
BeitragVerfasst: Mo 14. Jul 2008, 17:50 
Offline
Geisterwesen aus dem alten Forum

Registriert: Di 8. Jul 2008, 02:27
Beiträge: 509
im alten Forum schrieb Dido am 01.05.2006 - 06:14:

Im Faserbuch ('Buch der historischen Fasern') gibt es einen Abschnitt über die Verwendung von Roßhaar. Ganz spannend.
Einige von Euch wissen sicher was ich meine, es gibt auch eine Online-Version, den Link muss cih mal raussuchen...
Oder hat den Jemand?
Jedenfalls: anscheinend gibt es in England eine Spinnerei/Weberei, die aus Roßhaar sogar Stoffe herstellt. Die meisten Pferdehaare sind für den Zweck aber zu kurz und verspinnen sich nicht gut oder gar nicht.
Ich muss den Artikel mal raussuchen, oder hat den Jemand zur Hand? Ich hab das FAserbuch irgendwo, nur kein Copyright dafür. Aber wie gesagt, irgendwo auf dem Web muss es auch noch herumliegen.
"Ein Buch von historischen Fasern"


_________________
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Handspinn-Forum zitiert und stammt von einem Nutzer, der sich hier im neuen Forum noch nicht registriert hat.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Roßhaar und ähnliches
BeitragVerfasst: Mo 14. Jul 2008, 17:50 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Jul 2008, 06:32
Beiträge: 457
Postleitzahl: 55283
Wohnort: Schwabsburg
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 03.12.2007 - 14:36


Hallo, redet ihr hier jetzt von den Haaren, die aus dem Schweif oder Mähne stammen oder wirklich vom Tier? Hintergrund ist der: Ich wurde gestern beim Spinnen auf dem Weihnachtsmarkt vom Halter eines Tinkers (irisches Pferd) angesprochen, ob man die dickeren Winterhaare wohl verspinnen könne. Wir haben uns darauf verständigt, dass ich es probieren werde. Ich bin da jetzt wirklich gespannt.

LG
Sheepmama

_________________
Wollige Grüße Sheepmama


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Roßhaar und ähnliches
BeitragVerfasst: Mo 24. Nov 2008, 10:02 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Jul 2008, 06:32
Beiträge: 457
Postleitzahl: 55283
Wohnort: Schwabsburg
Land: Deutschland
Also ich habe Tinkerhaar jetzt versponnen und verstrickt. Der Besitzer des Pferdes hat die im Winter beim striegeln angefallen Haare gesammelt und mir übergeben.
Das Projekt hat sich über ein halbes Jahr hingezogen. Nachdem ich die zwei Tüten voll Haare bekommen habe war ich zunächst etwas ratlos. Die braunen Haare waren und sind noch ganz angenehm, die weißen allerdings richtig kratzige Borsten. Ein direktes Verspinnen beider Fasern war nicht möglich, sie einfach zu kurz und zu glatt. Es kam kein Faden zustande, immer wieder bröselter alles auf.
Ich habe dann mit der Kardiermaschine gemixt, jeweils 80% Tinkerhaar und 20 % Schafwolle. Daraus konnte man dann einen schönen Faden spinnen. Trotzdem schien mir das Ganze dann doch alles etwas unstabil, so dass ich mich nicht traute, die Wolle zu Strängen zu wickeln und zu waschen. Ich bin das Wagnis eingegangen und habe direkt von der Spule gestrickt und es wurde eine Mütze daraus. Gerade die weißen Haare haben dann beim stricken aber unglaublich gefusselt.

Mein Fazit: Als Gag - wie in diesem Fall - geht es, aber ansonsten wäre es mir zu mühsam.

Bilder sind in meinem Blog zu sehen.

_________________
Wollige Grüße Sheepmama


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Roßhaar und ähnliches
BeitragVerfasst: So 18. Jan 2009, 11:33 
Offline
Tahkli
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Jul 2008, 09:20
Beiträge: 213
Postleitzahl: 84097
Wohnort: Sandsbach
Land: Deutschland
Wir haben selbst zwei Pferde, ein Warmblut (Trakehner mit starkem Vollbluteinschlag) und einen Kaltblutmix, dem Tinker nicht unähnlich.

meine Erfahrungen:

Schweif und Mähne lassen sich verspinnen, das was dabei rauskommt erinnert eher an Draht als an ein Garn, aber man kann daraus Sachen arbeiten die einen tollen Hitzeschutz darstellen (Topfuntersetzer, ...).

Die Fellhaare des Warmbluts waren nicht verspinnbar. Einzeln nicht (zu kurz, zu dick, zu glatt) und einkardiert waren sie sehr pieksig und fielen nach und nach wieder raus. Den Dicken haben wir nun den ersten Winter und sammeln fleißig, ich denke das wird besser gehen, die Haare sind länger und irgendwie auch anders strukturiert.

Sollte jemand Proben Pferdehaare benötigen einfach Info an mich, ich kann sammeln und Euch was schicken. Im Fellwechsel stehen wir immer Knöcheltief in den haaren *seufz*

CU
Danny

_________________
Mehr über mich und meine Hobbys erfahrt Ihr unter www.dannys-taverne.de, zum Hand- und Spinnradspinnen gibt es Infos unter www.spinnradclub.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Roßhaar und ähnliches
BeitragVerfasst: So 2. Jan 2011, 22:32 
Offline
Tahkli
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Dez 2010, 13:43
Beiträge: 126
Postleitzahl: 24568
Wohnort: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland
Hallo Greifenritter!
Hast Du die Haare des Dicken zwischenzeitlich versponnen?
Naja, wenn ich so aufs Datum schaue ;)

_________________
...liebe Grüße von mir - Lara


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Roßhaar und ähnliches
BeitragVerfasst: Mo 3. Jan 2011, 20:50 
Offline
Tahkli
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Jul 2008, 09:20
Beiträge: 213
Postleitzahl: 84097
Wohnort: Sandsbach
Land: Deutschland
Ich habs versucht. Das Ergebnis war das selbe wie beim Warmblüter: zu starr, zu glatt und für die Strucktur dann doch zu kurz.

CU
Danny

_________________
Mehr über mich und meine Hobbys erfahrt Ihr unter www.dannys-taverne.de, zum Hand- und Spinnradspinnen gibt es Infos unter www.spinnradclub.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Roßhaar und ähnliches
BeitragVerfasst: Mo 3. Jan 2011, 22:29 
Offline
Tahkli
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Dez 2010, 13:43
Beiträge: 126
Postleitzahl: 24568
Wohnort: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland
Och schade.

_________________
...liebe Grüße von mir - Lara


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de