handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Do 19. Jul 2018, 03:09

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kann Wolle "vergammeln"?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 07:02 
Offline
Flügelspinnrad
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Jul 2009, 11:49
Beiträge: 661
Postleitzahl: 89584
Wohnort: Ehingen/Donau
Land: Deutschland
Hab ziemlich schmutzige Merinowolle in meiner Regentonne zum Waschen eingeweicht und auch schon zweimal das Wasser gewechselt.
Allerdings bin ich dann weggefahren und hab die Wolle vergessen (ca. 2 Wochen). Gestern wollt ich sie auswaschen, da dacht ich, mich trifft der Schlag:
ein Teil der Wolle war rot und es stinkt.
Was ist da passiert?
Früher hat ich Rohwolle auch schon mal länger im Wasser liegen, aber das hab ich noch nie gesehen. Ich hab gleich das Wasser gewechselt und etwas Shampoo dazugetan.
Ist die Wolle noch zu retten?

_________________
mein Blog: http://blog.dunkelbunt.in


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kann Wolle "vergammeln"?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 20:30 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Fr 29. Jan 2010, 10:46
Beiträge: 338
Postleitzahl: 0
Wohnort: Schweiz, Graubünden
Land: Schweiz
Ich nehme an, dass sich rote Algen an Deiner Wolle angesiedelt haben. Die mögen es warm und das ist es in einer Regentonne schnell mal. Stehendes Wasser stinkt natürlich auch schnell. Wolle ist eigentlich recht widerstandsfähig und verrottet nicht so schnell,. Ich nehme an, dass Du alles auswaschen kannst. Probier halt einfach. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg!

_________________
Geld haben ist schön, solange man nicht die Freude an Dingen verloren hat, die man für Geld nicht kaufen kann. Salvador Dali


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kann Wolle "vergammeln"?
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2011, 21:44 
Offline
Fallspindel
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:21
Beiträge: 60
Postleitzahl: 8107
Land: Deutschland
Ach du Schreck :o

Ich denke aber auch, dass alles halb so wild ist und es "nur" Algen sind. Wolle ist ja wirklich hartnäckig beim Verrotten und da wird in 2 Wochen nicht viel passieren.

Ich lasse meine Wolle öfter mal gut 1 Woche einweichen (absichtlich ;) ), ebenfalls in stehendem Wasser und nur mit einer Gardine drüber...passiert ist da noch nix, auch kein fauliges Wasser oder so.....da wirkt vielleicht auch das Soda mit rein!?

Halt uns auf dem Laufenden, ja?
Solche Gedankengänge hatte ich nämlich auch schon vor meiner "Wollwascherfahrung"....

_________________
Wollhexe ist jetzt als ErzgebirgsWollkyre bei Etsy und Dawanda. ^^


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kann Wolle "vergammeln"?
BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2011, 06:38 
Offline
Flügelspinnrad
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Jul 2009, 11:49
Beiträge: 661
Postleitzahl: 89584
Wohnort: Ehingen/Donau
Land: Deutschland
So was hab ich vorher auch noch nie gesehen.
Vermutlich stimmt das mit den Algen. Ich nehm zum Einweichen ja immer Wasser aus unseren Regentonnen und davon hatte ich heuer nicht so viel. Das heißt, in den Tonnen könnte schon vor dem Einweichen ein leichter Algenansatz gewesen sein - zusammen mit dem Schmutz, dem Fett und der Wärme sind die richtig "aufgeblüht". Vergangenes Wochenende hat es ja genug geregnet und alle meine Tonnen sind wieder voll.
Gestern hab ich die Wolle sehr heiß mit reichlich Shampoo gewaschen und gut durchgespült. Nach dem ersten Spülgang war der Großteil der Wolle sauber. Ein paar hartnäckig rote Partien hab ich aussortiert und weggeworfen. Der Rest sieht jetzt ganz gut aus und liegt zum Trocknen.
Aber ich glaub, ich werd sie dann bald weiterverarbeiten und nicht noch länger einlagern, vielleicht färb ich sie auch. Durch die Hitze gehen dann bestimmt alle Algenreste kaputt.

_________________
mein Blog: http://blog.dunkelbunt.in


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kann Wolle "vergammeln"?
BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2011, 20:33 
Offline
Fallspindel
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:21
Beiträge: 60
Postleitzahl: 8107
Land: Deutschland
Apropo Algen: ich habe letztens meine frisch gewaschenen Wolle auf den Wäscheständer auf den Balkon gestellt. Plötzlich kam ein Sturm, der mir die halbe Wolle über den Hof gewedelt hat. Ein kleiner Teil ist auch ins Regenfass auf dem Balkon gefallen....dummerweise lagert mein Bruderherz da drin gern mal seine Aquariumspflanzen aus....folglich ist das Fass mit einer hübschen Algenschicht bedeckt :?
Meine braune Wolle hatte nun also grün schimmernde Flecken. :shock:

Ich hatte aber keine Zeit mehr, nochmal zu waschen oder sonstwas zu tun. Hab nur schnell alles rein gestellt und dann musste ich los.....keine Ahnung was nun draus geworden ist...weggelaufen ist sie mir hoffentlich noch nicht.
Ich schau am Wochenende mal nach und muss dann eben evtl. die Partien nochmal waschen (ich hoffe ja noch, dass das im getrockneten Zustand irgendwie abbröselt...]

Drückt mir die Daumen 8-)

_________________
Wollhexe ist jetzt als ErzgebirgsWollkyre bei Etsy und Dawanda. ^^


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kann Wolle "vergammeln"?
BeitragVerfasst: Sa 25. Jun 2011, 11:09 
Offline
Fallspindel
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:21
Beiträge: 60
Postleitzahl: 8107
Land: Deutschland
Nach eingehender Prüfung ;) ist die veralgte Wolle von der sauberen nicht zu unterscheiden. Ich habe nicht mal was grünes verkrustetes gefunden...keine Ahnung wo da alles hin ist, in der Wolle ist es jedenfalls nicht mehr.

Glück gehabt :D

_________________
Wollhexe ist jetzt als ErzgebirgsWollkyre bei Etsy und Dawanda. ^^


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kann Wolle "vergammeln"?
BeitragVerfasst: Sa 25. Jun 2011, 19:44 
Offline
Flügelspinnrad
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Jul 2009, 11:49
Beiträge: 661
Postleitzahl: 89584
Wohnort: Ehingen/Donau
Land: Deutschland
Super,
meine Wolle ist auch gerettet. Nach dem Waschen und trocknen riecht sie wieder ganz normal.
In Zukunft werd ich aber besser aufpassen, was für Wasser ich verwende.

_________________
mein Blog: http://blog.dunkelbunt.in


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kann Wolle "vergammeln"?
BeitragVerfasst: So 9. Sep 2012, 03:55 
Offline
Tahkli

Registriert: Di 16. Aug 2011, 22:26
Beiträge: 189
Postleitzahl: 35447
Wohnort: Reiskirchen
Land: Deutschland
Hallo!Ich grabe mal diesen alten Thread heraus,weil ich gerade ähnliches Problem habe :bei meiner Rohwolle von verschiedenen Rassen,die ich eingekauft habe , bin ich nun endlich bei "weißen?" Skudde angekommen.Als ich die Pakete aussortierte,war es am dreckigsten - beige-grünlich,mit fetten Köttel und was ich interessant fand - fettiger als braune Skudde von gleichem Halter . Als ich die braune gewaschen hatte,nur mit warmen Wasser,und probierte die anzuspinnen,gefiel mir wie die fettiger ist als Scottish Blackface,Röhnschaf,Coburger Fuchs und auch als Jakobswolle,die ich schon ausprobiert hatte.Deswegen dachte ich dass ich die helle Skudde auch nur mit reinem Wasser waschen werde um den ganzen Fett zu behalten.Nun hatte ich die zum einweichen in Wasser gestopft und dann kam nicht dazu die auszuwaschen bevor wir spontan für drei ! Wochen in Urlaub gefahren sind...
Heute , wieder zu Hause , wollte ich die endlich auswaschen :twisted: ...Oberste Schicht der Wolle , wo Wasser verdünstet war , war rosa , auch nach dreimal wasserwechseln stinkt es . Aber was mich wundert - es bleibt immer noch irgendwie beige-grau-grünlich und - die ganze Unterwolle hat hellbraune Farbe . Vorher gab es diesen Farbunterschied nicht , zumindest errinere mich nicht darauf . Jetzt liegt die immer noch im frischen Wasser . Morgen werde ich weiter versuchen die sauberzukriegen , mit Waschmittel , vielleicht mit heissen Wasser , es war schon an Schnittseite angefilzt - musste ordentlich auseinander reissen - da kann ich wohl kaum noch was schlimmer machen .
Meine Frage : hat jemand so was gesehen/erlebt ? Kleine Hoffnung - vielleicht war dieses Schaf schon ursprünglich nicht weiss , sondern beige ? Gibt es tatsachlich so was bei Skudden , dass Unterwolle andere Farbe hat als Deckhaare ? Oder liegt es nur daran , dass die Wolle zu lange im Wasser lag , bei diesen Temperaturen ? Ich werde noch den Verkäufer fragen , ob er noch weiss , welche Farbe das Schäfchen ursprünglich hatte .
Ich wäre echt dankbar , wenn jemand einen Rat für mich hätte , auch wenn nur Vermutung ;) !
LG Galina.


Zuletzt geändert von galina72 am So 9. Sep 2012, 13:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kann Wolle "vergammeln"?
BeitragVerfasst: So 9. Sep 2012, 10:41 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Oh ja das gibts schon, dass Deckhaar und Unterwolle ne andere Farbe haben.
Ob dass in Deinem Fall alles erklärt, gute Frage.

Vermutlich hat die Wolle das Gären/Zersetzen usw angefangen.
Bin mir nicht sicher, ob ich die noch verwenden würde.
Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kann Wolle "vergammeln"?
BeitragVerfasst: So 9. Sep 2012, 13:24 
Offline
Tahkli

Registriert: Di 16. Aug 2011, 22:26
Beiträge: 189
Postleitzahl: 35447
Wohnort: Reiskirchen
Land: Deutschland
shorty hat geschrieben:
Vermutlich hat die Wolle das Gären/Zersetzen usw angefangen.
Bin mir nicht sicher, ob ich die noch verwenden würde.
Karin


Meinst Du , dass die wird brüchig ? Und zu gar nix zu gebrauchen ? Schade es wegzuwerfen , aber was soll's - aus Fehlern lernt man eigentlich ;) ! Ich habe es nochmal gewaschen , jetzt trocknet die . Mal sehen . Wenn die trocken ist , versuche ich die anzuspinnen , und wenn gar nicht gefällt ,nehme ich die als Füllung für irgendwas . Tut mir leid - es fällt mir immer noch schwer die Wolle wegzuwerfen , ich versuche trotzdem es irgendwie zu verwenden ( und nicht nur Wolle - auch bei alten Sachen versuche ich was daraus neu zu machen , auch wenn es dabei nicht notwendig ist , sondern nur um meine Macke geht :mrgreen: ! )
Ich verstehe schon , was Du meinst , Shorty - manchmal lohnt es sich garnicht sich die Mühe zu machen .
Aber , was soll's ,ich hab' es getan , mal sehen , was daraus wird .
Danke Dir !


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de