handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 06:40

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 30. Jun 2014, 14:50 
Offline
Flügelspinnrad

Registriert: Fr 20. Mai 2011, 15:26
Beiträge: 569
Postleitzahl: 84405
Land: Deutschland
Hallo Zusammen,

es ist wieder soweit - letzte Woche nach der Schafkälte - wurden die vier Schwarzköpfe geschoren, die ich verspinnen darf.
Nun habe ich schon zum zweiten Mal das Vergnügen und habe festgestellt: ich habe schon viel dazugelernt.

Außerdem befindet sich mittlerweile ein ich Wäschestampfer unter meinen Besitztümern. So eine Art "Saugglocke" am Stiel, aus Aluminium, aber durch die Löcher ohne Saugwirkung.

Schon öfter habe ich gelesen, dass man damit die Wolle ganz gut bearbeiten kann, z.B. bei Nowak & Forkel: Wolle vom Schaf.
Die Wolle soll gestampft werden, nachdem sie 2 Stunden in ca handwarmem Regenwasser gebadet hat.

Letztes Jahr habe ich genau diese Wolle relativ heiß mit Spüli gewaschen und auch viel davon gefärbt. Gefilzt ist wirklich nie was, so dass ich mich schon fast gefragt habe, ob diese Wolle überhaupt filzt (versucht habe ich es noch nicht.).

Nun hat mich blöderweise ein Gewitter überrascht, als die Wolle zum Sortieren auf der Terrasse lag und ich mit den Kids zu einem Fest musste. Alles ist feucht - aber immerhin habe ich schön viel Regenwasser.

Also habe ich die erste Portion Wolle in Regenwasser in "Originaltemperatur", also eher kalt, eingeweicht und nach 2 Stunden gestampft. Es war meine "schlechteste" Wolle, grob, mit Gilb und verklebten/verdreckten Spitzen. Dann habe ich gestampft, neues Wasser mit Spüli genommen, nochmals weichen lassen, nochmals gestampft, noch mal gespült, geschleudert und ausgebreitet.
Also ich muss sagen: Der Dreck ging wirklich super raus! Aber: ich habe den Eindruck, die Wolle ist gefilzt. Es ist noch nicht sooo schlimm, ich denke, ich kriege das wieder aufgezupft. Aber verwundert hat es mich doch. Und da die Wolle ja nur mit gleichkaltem Wasser in Berührung kam, kann eigentlich nur die Stampferei schuld sein.
Nun werde ich die nächsten Partien, die noch feucht im Garten warten, (und alle feiner sind) doch lieber wieder mit den Händen durchrühren.

Hat jemand von Euch auch schon diese Erfahrung gemacht? Oder muss ich den Stampfer anders handhaben?

Viele Grüße
Hummelbrummel

_________________
http://www.hummelbrummel.blogspot.de/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 30. Jun 2014, 18:35 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670
Ich hab' noch nie einen Wäschestampfer in der Hand gehabt, nur eine Saugglocke, die ich zum (an)filzen nehme. Und eine Schaumkelle zum Umrühren, ohne mir die Finger zu verbrennen.

Aber wenn du mit dem Stampfer wirklich gestampft hast, also Druck auf die Wolle ausgeübt, finde ich das Filzen gar nicht erstaunlich. Meine Wolle filzt auch, wenn ich sie in die Schleuder stopfe, weil nicht alles freiwillig reinpassen will.... Ich würd also nächstes Mal den Stampfer höchstens ganz vorsichtig einsetzen - oder gar nicht.

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 7. Jul 2014, 10:07 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Mär 2011, 21:10
Beiträge: 252
Postleitzahl: 4668
Wohnort: Grimma
Land: Deutschland
Ich habe einen Wollestampfer, habe damit all meine Wolle gestampft, wegen der Filzgefahr - früher haben die alles gestampft- ich hatte noch nie gefilzte Wolle- weder Schaf noch Alpaka. Ich weiß ja nun nicht wie du gestampft hast. Pi mal Daumen stampf ich 5-8 X dann dreh ich mit dem Holzlöffel die Wolle bissel rum und stanpfe noch mal. Das wiederhole ich paar Mal am Vormittag ( weil ich zwischendurch andere Sachen mach und die Wolle dann regelrecht vergesse. Bei mir ist noch nie was gefilzt beim Waschen, Klar hat man manchmal Bätzeln( Flauschbälle) - Wolle ist doch gesellig :lol: , welche dann aber beim Zupfen leicht auseinander gehen und nicht angefilzt sind.

_________________
Herzliche Wollgrüße aus Sachsen

http://spitzewolleundh6.blogspot.com


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 11. Jul 2014, 12:56 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3677
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Welche Art von Wäschestampfer habt Ihr denn?

Es gibt ja ganz einfache, die im Prinzip nur eine unten offene Tonne oder ein unten offener Kegel mit Stiel dran sind - mit oder ohne Löcher ... aber auch kompliziertere Konstruktionen mit einem rückfedernden Unterteil.
Gerade bei letzteren könnte ich mir vorstellen, dass sie bei empfindlicher Wolle zuviel Waschlaugenströmungen und Filz entstehen lassen.

lg spinntantchen

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 11. Jul 2014, 16:59 
Offline
CD-Spindel

Registriert: Fr 5. Nov 2010, 17:21
Beiträge: 16
Postleitzahl: 53506
Wohnort: Ahrbrück
Land: Deutschland
Ich habe so einen Wäschestampfer mit federndem Unterteil, habe ihn beim Wollewaschen schon ganz oft benutzt, hatte aber noch keine verfilzte Wolle deshalb. Die Wolle wird damit ja nur ganz leicht angedrückt.

LG die eifelspinnerin


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 11. Jul 2014, 18:18 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
eifelspinnerin hat geschrieben:
Ich habe so einen Wäschestampfer mit federndem Unterteil, habe ihn beim Wollewaschen schon ganz oft benutzt, hatte aber noch keine verfilzte Wolle deshalb. Die Wolle wird damit ja nur ganz leicht angedrückt.

LG die eifelspinnerin

Ich glaube dass es nicht um den Druck des Stampfers geht sondern eher um den Wasserfluss dabei.
Bei den Wäschestampfern mit Federteil entsteht wie ne Art Sog und der ist schon relativ kräftig....
Meines Erachtens ists nicht der Gewichtsdruck dess Stampfers sondern die Wasserbewegung wie bei Ebbe udn Flut, die das Filzen auslöst....


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 09:04 
Offline
Kreuzspindel
Benutzeravatar

Registriert: Do 31. Jul 2008, 13:09
Beiträge: 35
Postleitzahl: 64342
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Land: Deutschland
eifelspinnerin hat geschrieben:
Ich habe so einen Wäschestampfer mit federndem Unterteil, habe ihn beim Wollewaschen schon ganz oft benutzt, hatte aber noch keine verfilzte Wolle deshalb. Die Wolle wird damit ja nur ganz leicht angedrückt.

LG die eifelspinnerin




Ich hab ebenfalls diesen Stampfer mit dem federnden Unterteil und nie ist was verfilzt.
Allerdings stampfe ich keine Gotlandwolle. filzt schon beim Anschauen.
LG Nora

_________________
http://wollewolle-hundewolle.blogspot.de


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 14. Jul 2014, 09:34 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Mär 2011, 21:10
Beiträge: 252
Postleitzahl: 4668
Wohnort: Grimma
Land: Deutschland
Ich habe auch einen mit so einem federnen Einsatz, der das Wasser dann ausquetscht.

_________________
Herzliche Wollgrüße aus Sachsen

http://spitzewolleundh6.blogspot.com


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 14. Jul 2014, 10:00 
Offline
Flügelspinnrad

Registriert: Fr 20. Mai 2011, 15:26
Beiträge: 569
Postleitzahl: 84405
Land: Deutschland
Meiner ist ganz einfach, ohne Federung. Wie ein Gummiabflussaussuger, nur etwas größer und die Glocke ist aus doppelwandigem Alu mit Löchern drin.

Ich bin mir aber nicht mehr sicher, ob der Stampfer das Problem. Denn ich habe dann weitere Partien auch ohne gewaschen und sahen dann ähnlich aus. Irgendwie ist die Wolle dieses Jahr anders (obwohl von den gleichen Schafen).
Aber ich denke, das meiste bekomme ich schon auseinandergezupft, und ansonsten gibt es halt nächstes Jahr wieder neue Wolle....

Viele Grüße

Hummelbrummel

_________________
http://www.hummelbrummel.blogspot.de/


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de