handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Mi 20. Jun 2018, 18:06

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 15. Jul 2008, 19:36 
Offline
Geisterwesen aus dem alten Forum

Registriert: Di 8. Jul 2008, 02:27
Beiträge: 509
im alten Forum schrieb Mary am 27.10.2005 - 14:26:

Kann mir jemand eine Anschrift geben, wo ich meine Wolle kämmen lassen kann? Mit ca 30-40 cm ist die Faser zum Kardieren etwas lang. Vielleicht würde mir auch jemand Kämme zum Versuch leihen?
Mary


_________________
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Handspinn-Forum zitiert und stammt von einem Nutzer, der sich hier im neuen Forum noch nicht registriert hat.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 15. Jul 2008, 19:38 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3681
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 30.10.2005 - 07:41


Hallo Mary,

ich kenne mich nicht so mit der Materie aus (kaufe meist meine Wolle fertig kardiert o. gekämmt und verarbeite Rohwolle nur in kleineren Mengen).

Du könntest höchstens mal hier in dem Thread über Betriebe, wo man Wolle kardieren lassen kann nachschauen und bei den dort genannten Adressen nachfragen, ob sie so was auch selbst machen oder ob sie andere Betriebe kennen, wo sowas gemacht werden kann.

Vielleicht auch mal bei Eischer und Wollknoll nachfragen. Vielleicht können die Dir weiterhelfen.

Beim industriellen Kämmen wird die Wolle (so weit ich davon gelesen habe) auch vorher kardiert, weil die "Kammzug-Maschinen" lose Wolllocken nicht verarbeiten können.

Mary schrieb
    Mit ca 30-40 cm ist die Faser zum Kardieren etwas lang


Okay, zum Kardieren mit einer handelsüblichen Handtrommelkarde sind die Fasern wirklich zu lang. Aber die Maximallänge der zu verarbeitenden Fasern hängt vom Trommeldurchmesser bzw. eigentlich vom Trommelumfang ab (Wie das mit dem Verhältnis Faserlänge/Trommelumfang nun genau ist, kann ich Dir momentan nicht sagen, mir fällt nämlich nicht mehr ein, in welchem Buch ich da genaue Zahlenangaben gelesen habe). Aber die industriellen Kardier- und Kammzugmaschinen haben ja viel größere Trommeldurchmesser und müssten ja so eigentlich auch längere Fasern verarbeiten können.

Woher hast Du diese Info? Ich würde auf jeden Fall nochmal bei versch. Wollverarbeitern nachfragen. Die können Dir bestimmt weiterhelfen und Dir auch genau sagen, was wie verarbeitet werden kann.

So und zu guter letzt muss ich jetzt noch meine eigene Neugierde befriedigen:
Was ist das denn für Wolle? Was für eine Rasse?
So lange Fasern sind mir selbst noch nicht unter die Finger gekommen.

Ich selbst habe (noch) keine richtigen Wollkämme. Sind in Deutschland (ob der eher kürzeren Fasern) auch nicht so sehr bekannt. Ich weiß nicht, ob Du jemanden finden kannst, der Dir so was ausleiht. Erstens sind die Dinger nicht ungefährlich, nicht gerade billig und können durch falsche Behandlung auch kaputt gehen.

Hast Du schon mal probiert diese Fasern mit einer Flickkarde oder einem einfachen Hundekamm zu bearbeiten?
Wenn das funktionieren würde, wäre es eine einfache und preisgünstige Variante und man könnte das Ergebnis aus der Flocke verspinnen. So kann man auch ein Kammgarnähnliches Ergebnis erhalten.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Zuletzt geändert von spinntantchen am So 9. Nov 2008, 10:42, insgesamt 1-mal geändert.
link zu dem Lohnkardiererei-Fred aktualisiert


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 15. Jul 2008, 19:39 
Offline
Geisterwesen aus dem alten Forum

Registriert: Di 8. Jul 2008, 02:27
Beiträge: 509
im alten Forum schrieb Euredike am 31.10.2005 - 19:05:

spinntantchen schrieb
    Hallo Mary,

    Ich selbst habe (noch) keine richtigen Wollkämme. Sind in Deutschland (ob der eher kürzeren Fasern) auch nicht so sehr bekannt. Ich weiß nicht, ob Du jemanden finden kannst, der Dir so was ausleiht. Erstens sind die Dinger nicht ungefährlich, nicht gerade billig und können durch falsche Behandlung auch kaputt gehen.


Hm ? *Aufmerk*
Hat Jürgen Schönwolf nicht Wollkämme auf seiner Homepage ? Ich meine da so was gesehen zu haben...
Euredike


_________________
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Handspinn-Forum zitiert und stammt von einem Nutzer, der sich hier im neuen Forum noch nicht registriert hat.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 15. Jul 2008, 19:39 
Offline
Geisterwesen aus dem alten Forum

Registriert: Di 8. Jul 2008, 02:27
Beiträge: 509
im alten Forum schrieb Mary am 01.11.2005 - 21:08:

Hallo Spinntantchen,
die Wolle ist von Wensleydale-Schafen und ich bekomme die Fasern nach der Schur, also vermutlich im März. Ein Bekannter hat sich die Tiere nach sehr viel suchen gekauft und die verarbeitete Wolle teilen wir uns dann. D. h. die gesponnene Faser geht zur Hälfe an den Besitzer zurück. Nun habe ich mal eine Flocke mit normalem Stahlkamm gekämmt und versponnen, ein Traum! Aber alle Wolle möchte ich doch lieber nicht so verarbeiten.

Mary


_________________
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Handspinn-Forum zitiert und stammt von einem Nutzer, der sich hier im neuen Forum noch nicht registriert hat.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 15. Jul 2008, 19:40 
Offline
Kreuzspindel
Benutzeravatar

Registriert: Do 31. Jul 2008, 13:09
Beiträge: 35
Postleitzahl: 64342
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 22.11.2005 - 15:42


Mary schrieb
    Kann mir jemand eine Anschrift geben, wo ich meine Wolle kämmen lassen kann? Mit ca 30-40 cm ist die Faser zum Kardieren etwas lang. Vielleicht würde mir auch jemand Kämme zum Versuch leihen?
    Mary



Hallo, guten Tag,
frag doch mal bei

www.gewnet.de/schafwollprodukte-t-kleiner
nach
aber eigentlich am besten telefonisch unter
05553/1730

Gruß Chingwa2003

_________________
http://wollewolle-hundewolle.blogspot.de


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 15. Jul 2008, 19:40 
Offline
Geisterwesen aus dem alten Forum

Registriert: Di 8. Jul 2008, 02:27
Beiträge: 509
im alten Forum schrieb Dido am 23.02.2006 - 06:07:

Also auf die Webseite komme ich nicht.
ich lande immer auf der gewnet Webseite und die lässt mich nicht weiter....


_________________
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Handspinn-Forum zitiert und stammt von einem Nutzer, der sich hier im neuen Forum noch nicht registriert hat.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 15. Jul 2008, 19:40 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3681
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 23.02.2006 - 14:18


Huhu Dido,

ich denke gewnet ist oder war ein Anbieter von kostenlosem Webspace ... ich denke das Angebot ist jetzt auf eine vernünftige Seite umgezogen.

Schau mal unter dieser url:
http://www.naturhaar-betten.de/

Die Telefonnr. auf der Kontaktseite stimmt zumindest. Wobei ich ja eher erwarten würde, dass ein Betrieb, der auch Bettdecken daraus herstellt, weniger eine Anlage für Kammzug sondern eher fürs kardieren hat.
Aber fragen kostet nichts, sag' bescheid, wenn Du da was Neues erfährst.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de