handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Di 19. Jun 2018, 07:28

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: russischer Kamm
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2013, 11:20 
Offline
Akha-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 22:53
Beiträge: 87
Postleitzahl: 72622
Wohnort: Nürtingen
Land: Deutschland
Weiß jemand von Euch, wo man den Kamm her kriegen könnte, der für die Aufbereitung der Ziegenwolle in Orenburg benutzt wird? In englisch reden die immer von "Combing device" - es ist ein hölzernes Dreieck durch das man ein Bein "einfädelt" und dann mit dem Oberschenkel drauf sitzt. Oben am "Dreieck" befinden sich zwei Reihen Nägel über die gekämmt wird. - Hoffentlich ist meine Beschreibung gut genug...

Bin gespannt auf Eure Antworten.
Beate


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Handspindel
BeitragVerfasst: Sa 11. Mai 2013, 22:02 
Offline
CD-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Jul 2012, 13:47
Beiträge: 23
Postleitzahl: 26000
Wohnort: OL
Land: Deutschland
wo man den kaufen kann, weiß ich leider nicht. Bist du handwerklich einigermaßen begabt? Dann schau mal hier


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Handspindel
BeitragVerfasst: Sa 11. Mai 2013, 23:46 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670
Danke für den Link! Aber ob diese Perlenreihnadeln (0,75 mm dick) viel aushalten? Zinken in Wollkämmen haben eher 3 mm und mehr.... (wer 'ne Schleifscheibe und Eisensäge hat, kauft Schweisstäbe). Und wenn dieses Xinox eine Adresse und AGB hätten, wäre mir auch wohler (da gäb's nämlich interessante Sachen - T-Pins will ich z. B. schon lange).

Abgesehen davon bin ich mir nicht so sicher, dass man wirklich ein Bein einfädeln muss, um ordentlich kämmen zu können. Ich bilde mir ein, das Teil, das ich gesehen habe - vermutlich in Khmelevas Buch - wäre auf einem Tisch oder Hocker gestanden. Und ich könnte mir auch was flaches, hohes, was man zwischen den Oberschenkeln einklemmt, ganz gut vorstellen. Oder einfach einen umgedrehten Hundekamm in einem Schraubstock am Tisch? Muss ich glatt mal ausprobieren (die Werkstatt hat 'nen Schraubstock, und Kämme habe ich für die Kaninchen).

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Handspindel
BeitragVerfasst: So 12. Mai 2013, 01:12 
Offline
CD-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Jul 2012, 13:47
Beiträge: 23
Postleitzahl: 26000
Wohnort: OL
Land: Deutschland
wie viel die aushalten weiß ich natürlich nicht, ebensowenig wie viel die aushalten müssen und ob es da hauptsächlich um die bereits aussortierte Unterwolle geht. Und die ist ja schon relativ fein. Auf dem Video sieht es auch die ganze Zeit sehr schön fluffig aus.
Bist du auf Rav? Dann kann ich gern mal den link aus dem Forum heraussuchen, in dem die Erbauerin das Ding vorstellt. Nur heut nicht mehr *gähn*

Wegen Adresse u AGB auf Xinox: Adresse steht mit meinem Browser im Kopf ganz oben neben dem Namen und die AGB hinter dem link "unsere AGB's" links unten in der Leiste, 1 Punkt über Impressum. Hast du vielleicht irgendwelche Filter im Adblock die das äh, filtern?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Handspindel
BeitragVerfasst: So 12. Mai 2013, 08:38 
Offline
Spinn-Stöckchen

Registriert: Fr 3. Mai 2013, 07:58
Beiträge: 5
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Hallo Klara,
ich hab den russischen Kamm auch schon in irgendeinem Video auf dem Tisch stehend im Einsatz gesehen. Ich denke mal, eine zusätzliche Sicherung durch Schraubzwinge ist sicher nicht verkehrt, aber grundsätzlich ist das Ding auch ohne Bein-durch nutzbar.
Die Nadeln müssen vermutlich nicht so viel aushalten wie bei den englischen Wollkämmen. Denn bei letzterem werden die in der Regel Fasern ja zu einer Seite vom Kamm runtergekämmt (oder abgezogen zum Schluss), während die Russinnen die Fasern zu beiden Seiten gleichzeitig vom Kamm zupfen. Zudem denke ich, dass zwischen runter-kämmen und raus-zupfen auch noch ein deutlicher Kraftunterschied bestehen dürfte - und die klassischen Fasern für englische Kämme sind lang bis sehr lang, während Ziegenunterwolle doch eher kurz bis sehr kurz sein dürfte?

Viele Grüße
Wiebke


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Handspindel
BeitragVerfasst: So 12. Mai 2013, 09:52 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670
Lana Linum hat geschrieben:
....

Wegen Adresse u AGB auf Xinox: Adresse steht mit meinem Browser im Kopf ganz oben neben dem Namen und die AGB hinter dem link "unsere AGB's" links unten in der Leiste, 1 Punkt über Impressum. Hast du vielleicht irgendwelche Filter im Adblock die das äh, filtern?


Ich dachte, das wär's, aber nein. Ich hab' AdBlock in Firefox desaktiviert, aber nichts erscheint - keine Adresse, kein Impressum, keine AGB. Übrigens ist bei mir die ganze Seite auf Englisch (abgesehen von gewissen Produktbezeichnungen), ohne Möglichkeit die Sprache zu wechseln. Und ohne Kontaktmöglichkeit, sonst würde ich mich beschweren ;) Unter Google Chrome ist es genau das Gleiche. Falls irgendjemand hier den Seitenbetreiber kennt oder kontaktiert, wäre es nett, ihm mitzuteilen dass die Seite für Kunden aus dem Ausland (ich nehme an, daran liegt's - ich habe ein französisches Betriebssystem und eine frz. IP-Adresse) praktisch nicht nutzbar ist. Sch...Shop-Software (ich vermute mal, es liegt an der.)

Und ja, ich bin auf Ravelry.

@hirngespinst: Die Schraubzwinge - d. h. ich schrieb Schraubstock, das ist was anderes - dachte ich nicht als zusätzliche Sicherung eines selbstgebauten Kamms, sondern als Möglichkeit, einen normalen feinen Kamm senkrecht zu halten, damit man beide Hände zum Ziehen frei hat. Wobei auf einen solchen Kamm natürlich viel weniger Fasern passen würden. Aber wenn Kamm und Schraubstock im Haus sind, könnte man so billigst ausprobieren.

Nur, was kämm' ich damit? Ziegenunterwolle habe ich nicht und mein Angora wollte ich eigentlich nicht entgrannen...

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Handspindel
BeitragVerfasst: So 12. Mai 2013, 11:01 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... ZDWwT-M5Lw

mal hier was zum Thema

http://www.ravelry.com/discuss/spinnern ... 728/1-25#9

Wobei ich mit der Aussage der Faserverwendung nun nicht übereinstimme, aber egal :-)

Ich kann ja auch ohne weiteres ne Zinkenreihe solo der Schönwolffschen Kämme verwenden .
Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Handspindel
BeitragVerfasst: So 12. Mai 2013, 12:19 
Offline
CD-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Jul 2012, 13:47
Beiträge: 23
Postleitzahl: 26000
Wohnort: OL
Land: Deutschland
Klara hat geschrieben:
Ich dachte, das wär's, aber nein. Ich hab' AdBlock in Firefox desaktiviert, aber nichts erscheint - keine Adresse, kein Impressum, keine AGB. Übrigens ist bei mir die ganze Seite auf Englisch (abgesehen von gewissen Produktbezeichnungen), ohne Möglichkeit die Sprache zu wechseln. Und ohne Kontaktmöglichkeit, sonst würde ich mich beschweren ;) Unter Google Chrome ist es genau das Gleiche. Falls irgendjemand hier den Seitenbetreiber kennt oder kontaktiert, wäre es nett, ihm mitzuteilen dass die Seite für Kunden aus dem Ausland (ich nehme an, daran liegt's - ich habe ein französisches Betriebssystem und eine frz. IP-Adresse) praktisch nicht nutzbar ist. Sch...Shop-Software (ich vermute mal, es liegt an der.)


das ja'n Ding! Ich hab grad mal probiert zu schummeln und plötzlich seh ich auch noch viel mehr. Das "andere Kunden kauften auch" war vorher nicht da. So wie es aussieht, kriegen auch deutsche Kunden nicht alles zu sehen. Ob das nur ärgerlich oder vielleicht sogar gefährlich ist? Wer weiß was da noch für unsichtbare Daten rumschwirren. Und ob meine dann sicher sind?

Danke shorty fürs raussuchen des links :)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Handspindel
BeitragVerfasst: Mo 13. Mai 2013, 11:46 
Offline
Akha-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 22:53
Beiträge: 87
Postleitzahl: 72622
Wohnort: Nürtingen
Land: Deutschland
Ihr Lieben, da sind ja schon viele interessante Infos zusammen gekommen, seitdem ich das letzte Mal online war. Danke :-)

Die Idee mit dem Schönwolffschen Tischkamm hatte ich auch schon und werde das mal probieren demnächst. Ich habe noch eine Tüte Cashgora-Wolle von einer Freundin. Ein wenig dieser Wolle hatte ich auch schon auf die "englische Art" gekämmt und mit der Orenburg-Spindel versponnen.

Dann aber habe ich dieses russische "Ding" gesehen und mir kommt das total einfach und praktisch vor, eben auch,weil man das nicht zwingend am Tisch fest machen muss, sondern auf dem Stuhl sitzend damit arbeiten kann.

Beate


Zuletzt geändert von Maren am Mo 13. Mai 2013, 11:57, insgesamt 1-mal geändert.
Doppelpost gelöscht :-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: russischer Kamm
BeitragVerfasst: Mo 13. Mai 2013, 19:46 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Di 7. Mai 2013, 12:05
Beiträge: 47
Postleitzahl: 28832
Land: Deutschland
Hallo Ihr Lieben,
ich will mir ja auch Wollkämme basteln und habe mir bei einem Auktionshaus einfach Nadelspiele 2,5mm dick und 20cm lang ersteigert.
Und zwar diese DDR Dinger aus Metall,die völlig blank sind.
Mal schauen,ob das damit klappt.

_________________
Viele Grüße
Kerstin


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de