handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Do 26. Apr 2018, 01:15

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Färben mit Farben von behawe
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2017, 19:12 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:45
Beiträge: 30
Postleitzahl: 0
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz
Hallo zusammen

Vom Seifensieden habe ich Farben von behawe.com. Damit (genauer: mit den Farben aus wasserlöslichem Pulver, die nicht als Lebensmittelfarbe bezeichnet sind) habe ich nun schon Seide gefärbt, sowie Merino- und BFL-Wolle. Dies hat einwandfrei funktioniert. Hat jemand von euch vielleicht auch schon damit gefärbt und verfügt über «Langzeit-Erfahrung»? Mich würde interessieren, ob die Farben auch haltbar sind, oder ob die mit der Zeit verblassen…

Herzlichen Dank im Voraus für eure Antworten.

Liebe Grüsse
Sofatiger


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Färben mit Farben von behawe
BeitragVerfasst: Di 3. Jan 2017, 07:28 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3677
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Hallo Sofatiger,

ich habe die Farben, die Du wahrscheinlich meinst, erst mal gar nicht auf der Homepage gefunden. Leider ist diese so aufgebaut, dass man nicht direkt zu den Farben verlinken kann. Deshalb versuche ich mal zu beschreiben, wie man dorthin kommt:
-> http://www.behawe.com/#//
-> Sprache (Deutsch) auswählen
-> im Menü am rechten Rand ->Pigmente und Farben auswählen
-> Seifenpigmente und -farben (letzter Punkt)
dann erscheint ca. in der Mitte des Bildschirmes ein grüner Streifen der senkrecht über den Bildschirm verläuft. Wenn man genauer hinschaut, steht auf diesem (senkrecht geschrieben) INDEX und die Buchstaben des Alphabetes. Klickt man dann auf einen Buchstaben wird rechts von der grünen Linie eine Liste mit unterschiedlichen Farben, die mit diesem Buchstaben anfangen, angezeigt. Links vom grünen Strich befindet sich dann die Ansicht der jeweils angeklickten bzw. zuoberst stehenden Farbe.

Ich habe mir jetzt ein paar davon angeschaut. Es handelt sich dabei um entweder wasserlösliche oder öllösliche Pigmente. Teilweise sind sie auch als Lebensmittelfarbstoffe geeignet.

Pigmentfarben arbeiten ganz anders als die ansonsten hier beschriebenen Färbemittel. Bei einer Färbung mit Färbemitteln zieht die Farbe ja in die Faser ein, während eine (Pigment-) Farbe auf der Faser bzw. dem sonstigen Untergrund auf der Oberfläche anhaftet. Jetzt hängt es wahrscheinlich davon ab, auf welche Weise Du die Pigmente an der Faser zum Haften bringst.

In der englischen Sprache wird dieser Unterschied noch deutlicher, da die eine Sorte, die (Pigment-) Farbe 'Paint' genannt und die Färbungen mit 'Dye' bezeichnet werden.

Mit Pigmentfarben auf Wolle bzw. anderne Eiweißfasern habe ich mich noch nicht beschäftigt und kann deshalb über keine eigenen Erfahrungen berichten - aber das Thema interessiert mich sehr und ich hoffe, Du berichtest weiter davon.

Allerdings habe ich mich in letzter Zeit gerade angefangen ein bißchen mit der Verwendung von Stofffarben (textile paints) zu beschäftigen, nachdem ich mir einen tollen Craftsy-Kurs (Fun Techniques with Fabric Paints von Cindy Walter) zu dem Thema geleistet habe. Hintergrund dessen war nämlich, dass meine Lütte und ich im Sommer (aus sehr weiter (sicherer) Entfernung) meiner Mutter und Tante beim Färben von Baumwollstoffen mit Procion MX Farben (bzw. Färbemittel = Dyes) zugeschaut hatten und meine Tochter unbedingt auch selbst Stoff bunt machen will. Nur sind diese 'Dyes' für Baumwollstoffe recht gesundheitsgefährdend und nur unter strikt einzuhaltenden Sicherheitsvorkehrungen zu verwenden - also nichts, was man mit einer 4jährigen zusammen unternehmen könnte. Die Stoff(pigment)farben sind dagegen gesundheitlich unbedenklich, es besteht keine Gefahr ein Pulver einzuatmen, Hautkontakt ist kein Problem ... also wesentlich realistischer für Kinder verwendbar.
Obiger Kurs hat zudem gezeigt, dass man mit Fabric Paints die gleichen Effekte erziehlen kann, wie beim Färben mit 'Fabric Dyes', teilweise sogar noch viel einfacher und darüber hinaus noch viel mehr.
In dem Kurs wurde nun - bezüglich dieser Stofffarben - gesagt, dass diese sogar viel haltbarer sein sollen als die Färbungen und gar nicht ausbluten oder verwaschen sollen. Aber Langzeiterfahrungen habe ich damit auch noch nicht.

Die fertigen Seidenfarben, die man hier in D zu kaufen kriegt, sind übrigends alle solche Pigmentfarben (und fast alle davon lassen sich auch bei Baumwolle verwenden).

So rein theoretisch überlegt, müsste man mal schauen, ob man Rezepturen für solche wasserverdünnbaren (Seiden- o.ä.) Farben (='Paints') findet. Dann wäre es interessant, ob neben Wasser und dem Pigment noch andere Stoffe verwendet werden, die dazu dienen, dass sie den Pigmenten helfen, an der Faser / der Oberfläche dieser besser kleben zu bleiben? Also ob noch irgendein Bindemittel nötig ist, damit die Pigmente dauerhaft auf der Faser haften?

Wie hast Du denn die Farben angemischt und verwendet? Einfach nur in Wasser aufgelöst, aufgetragen und trocknen lassen?
Hast Du mal über einem weißen oder schwarzen Papier (je nach verwendeter Farbe) versucht durch Reiben oder sonstiger mechanischer Beanspruchung, ob sich da Farbpigmente wieder ablösen?

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Färben mit Farben von behawe
BeitragVerfasst: Do 5. Jan 2017, 18:38 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:45
Beiträge: 30
Postleitzahl: 0
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz
Guten Abend Spinntantchen

Gefärbt habe ich bisher nur mit den Farben von behawe, die als “wasserlösliches Pulver” bezeichnet werden. Zwar hab ich auch Pigmentfarben, aber ich wäre davon ausgegangen, dass dies auf Wolle gar nicht geht. Aber wenn du jetzt hier von diesem “Paint” berichtest, und dass Seidenmalfarben auch aus Pigmenten bestehen, scheint dies doch auch mal einen Blick (oder Versuch) Wert zu sein. Ich werd das einfach mal probieren und berichte dann wieder :D

Herzliche Grüsse
Sofatiger


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Färben mit Farben von behawe
BeitragVerfasst: Fr 6. Jan 2017, 20:50 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3677
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Hallo Sofatiger,

Zitat:
Gefärbt habe ich bisher nur mit den Farben von behawe, die als “wasserlösliches Pulver” bezeichnet werden.

Irgendwie bin ich mir noch nicht 100%ig sicher, ob wir von denselben Farben reden. Leider kann man ja durch den komischen Seitenaufbau nicht direkt zu einer Farbe/einem Färbemittel verlinken.

Die, die ich mir angeschaut hatte, waren als wasserlöslisch und als Pigment bezeichnet. Wobei 'wassserlösliches Pulver' ja auch ein Färbemittel sein könnte (da ich nicht genau weiß, welche Farbe Du verwendet hattest und was genau die behawe-Farben enthalten).

Wobei Du wahrscheinlich so ohne weiteres Pigmente nicht verwenden kannst. Wasser ist zwar das Lösungsmittel aber es bedarf wahrscheinlich noch irgendeines Bindemittels.

Bei den gekauften Stofffarben (für Baumwollstoff) steht ja auch, dass man sie mit Wasser verdünnen kann (d.h. Wasser das Lösungsmittel ist). Aber bei den meisten Farben steht, dass man sie nicht beliebig sondern nur bis zu einer gewissen Grenze verdünnen kann. Die eine Sorte darf man nicht mehr als 40% verdünnen. Bei einer anderen Marke steht, dass man sie höchstens 1:1 verdünnen darf und wenn man sie mehr verdünnen will, muss man noch ein weiteres Mittelchen (wahrscheinlich zusätzliches Bindemittel) dazutun.

Farben (Pigmente), die zum Einfärben von Seife gedacht sind, brauchen ja nicht wirklich ein Bindemittel, weil die Seife an sich ja als Bindemittel für die Pigmente dient.

Ich habe leider überhaupt keine Ahnung, was bei den gekauften Stofffarben und Seidenfarben als Bindemittel verwendet wird...

Hier gibt es ein paar Rezepte mit den unterschiedlichsten Bindemittel für Farben für Papier/Leinwand:
http://www.farbenundleben.de/handwerk/s ... kueche.htm
(aber keines der genannten Bindemittel dürfte meiner Meinung nach auf Stoff oder Wollfasern funktionieren).

Ich habe nur mal kurz gegockelt. In deutscher Sprache leider nichts passendes gefunden (wohl auch deswegen weil hier Farben und Färbemittel nicht genau getrennt werden).

Allerdings habe ich hier zwei interessante englischsprachige Anleitungen gefunden:
http://www.hobbyfarms.com/diy-fabric-pa ... terials-2/
Hier werden Stofffarben (fabric paints) aus selbst hergestellten Pigmenten aus Pflanzenfärbemitteln und auf Grundlage von Soja(milch) als Bindemittel produziert.

Dieses hier habe nicht noch genauer durchgelesen (meine Lütte nervt ....)
http://www.ehow.com/way_5779698_homemad ... paint.html

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Färben mit Farben von behawe
BeitragVerfasst: Mo 9. Jan 2017, 19:10 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:45
Beiträge: 30
Postleitzahl: 0
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz
Hallo Spinntantchen

Ich hab jetzt die Farben vor mir liegen und - ooops - tatsächlich ist da ein Beutelchen dabei, das sich als Pigment bezeichnet. :o

Hier mal die Artikelnummern der Farben, die ich bisher versucht habe, mit genauer Bezeichnung auf dem Beutel:

1750 - Azorubin, Pulver, wasserlöslich E122
1770 - Grünblau, Pigment (Dragoolor)
1752 - Blau, Pulver, wasserlöslich
1746 - Fichtennadelgrün, wasserlösliches Pulver

Wenn man auf der Seite von Behawe zuerst die Sprache auswählt, kann man rechts unten im Suchfeld z.B. diese Artikel-Nummer eingeben und kommt so auf die Artikelbeschreibung. Und unten hab ich noch ein paar Bilder eingefügt, wo man die Farben einigermassen sehen kann. Allerdings sind die in echt etwas schöner, jedoch nicht mega-leuchtend...

Angewendet habe ich alle 4 Farben so, wie ich das an verschiedenen Orten unter Säurefarben beschrieben gefunden habe, auch das Pigment-Pulver (von dem ich ja eigentlich der Meinung war, dass es einfach als wasserlösliches Pulver bezeichnet sei). Also zuerst das Material in Essigwasser gebeizt, der Farbe einen kräftigen Schuss Essig beigegeben und dann bei Hitze fixiert. Die Seide in der Mikrowelle und die Merino- und BFL-Wolle im Wasserbad. Nach dem Fixieren war das Wasser jeweils noch wirklich sehr intensiv gefärbt, und mit dem Spülen brachte ich kaum alles raus - allerdings war ich da auch etwas vorsichtig, weil ich nicht wollte, dass die Wolle filzt. Aber nun, nach dem Entspannungsbad (bzw. dem Kochen des Garns), scheint nichts mehr abzufärben. Aber eben - die Langzeit-Erfahrung fehlt mir halt noch.

Ich habe noch andere Farben hier und werde demnächst noch ein paar weitere davon ausprobieren und hier darüber berichten. :D

Herzliche Grüsse
Sofatiger


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Färben mit Farben von behawe
BeitragVerfasst: Do 12. Jan 2017, 13:49 
Offline
Tahkli

Registriert: Mi 16. Mär 2011, 08:54
Beiträge: 108
Postleitzahl: 0
Wohnort: Gelsenkirchen
Land: Deutschland
Hallo,

das ist ein sehr interessantes Experiment. Hast du mal ein Pröbchen in die Sonne gelgt, um zu sehen, ob das Ganze lichtecht ist. Ich würde mich freuen, mehr davon zu lesen.
Grüße von Toto


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Färben mit Farben von behawe
BeitragVerfasst: Do 12. Jan 2017, 20:19 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:45
Beiträge: 30
Postleitzahl: 0
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz
Hallo Toto

Nein, an die Sonne gelegt hab ich bisher noch nichts... Das Färben liegt jetzt aber auch noch nicht so lange zurück, dass ich dazu viel Gelegenheit gehabt hätte, jetzt, da wir wieder mal so etwas wie einen Winter haben....

Allerdings gebe ich sogar bei meinen ganz gewöhnlichen Kleidern eigentlich darauf acht, dass die nicht zu lange an der Sonne hängen zum Trocknen, weil bei direkter Sonneneinstrahlung doch eigentlich jede Farbe Schaden nimmt. Von daher weiss ich nicht, wie aussagekräftig dies dann wäre... Aber: Im Frühling werde ich diesen Test auf jeden Fall mal machen, danke für den Tipp!

Bis dahin werde ich mal die restlichen Farben testen, die bei mir noch vorrätig sind, ob die dann auch angenommen werden von der Wolle und so. Hab noch ein paar schöne Rot-, Orange und Gelbtöne hier... Ich berichte auf jeden Fall weiter und freu mich über jedes Interesse :D

Liebe Grüsse
Sofatiger


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Färben mit Farben von behawe
BeitragVerfasst: Sa 14. Jan 2017, 09:20 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3677
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Die Farben sehen sehr schön aus. Jetzt bin ich auch auf die Langzeitergebnisse gespannt. Ich hoffe, Du hälst uns auf dem laufenden?

Wenn Du das Garn noch nicht verarbeitet hast (oder noch Reste hast) könntest Du ja ein Lichtechtheitsversuch machen, indem Du eine kleine Probe in einen dunklen Schrank verstaust und eine zweite kleine Probe in einem Südfenster auf die Fensterbank legst. Dann könntest Du von Zeit zu Zeit die beiden Proben miteinander vergleichen (oder auch zusammen einscannen und uns zeigen).

lg spinntantchen

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Färben mit Farben von behawe
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2017, 17:35 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:45
Beiträge: 30
Postleitzahl: 0
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz
Hallo zusammen

Ich melde mich mal wieder zu diesem Thema zurück, denn zwischenzeitlich hab ich eine kleine Testrunde dazu gestartet mit 11 verschiedenen Farben von behawe.

Gefärbt habe ich pro Farbe je ein Stück Merino- und je ein Stück Seidengarn. Diese habe ich dann nochmals in 3 Teile geschnitten, die ich nun getrennt voneinander aufbewahren werde. Die erste Gruppe wird im Dunkeln aufbewahrt, die zweite ans Fenster gehängt und die letzte bewahre ich in meinem Kleiderkasten auf und werde sie gelegentlich waschen. Die 3 unterschiedlich aufbewahrten Garnstücke werde ich dann so etwa alle 3 Monate miteinander vergleichen.

Gefärbt habe ich mit den folgenden Farben:
(Nähere Angaben zu diesen Farben findet ihr unter behawe.com – bitte unten rechts im Suchfeld die Art-Nr. eingeben.)


1 Gelb – Art.-Nr. 1711 – Pulver, wasserdispergierbar
2 Gelb extra – Art.-Nr. 1646 – Pulver, wasserlöslich
3 Blütenorange – Art.-Nr. 1715 – Pulvriges, wasserlösliches Pigment
4 Lumi-Green – Art.-Nr. 1720 – wasserlöslich, fluoreszierend
5 Fichtennadelgrün - Art.-Nr. 1746 – Wasserlösliches Pulver
6 Maigrün Art.-Nr. 1702 – Pulvriges, wasserlösliches Pigment
7 Blau-Grün - Art.-Nr. 1717 - Pigment
8 Blau - Art.-Nr. 1752 – Pulver, wasserlöslich
9 Rosenrot – Art.-Nr. 1709 – Pigment, wasserdispergierbar
10 Violett, dunkel – Art.-Nr. 1703 – Pulvriges, wasserlösliches Pigment
11 Brillantrosa – Art.-Nr. 1725 – Pulvriges, wasserlösliches Pigment

Es hat also Pigmentfarben dabei und auch solche, die einfach als Pulver bezeichnet werden, davon jeweils wasserlösliche als auch in Wasser dispergierbare Farben. Vorgegangen bin ich bei allen Farben identlisch: Während 1 Stunde gebeizt in 4 dl Wasser mit 1 dl Essig, 1 ml Farbpulver in 2 dl Wasser mit 1 dl Essig angerührt, und dann 4-mal für 3-5 Minuten bei 650 Watt in der Mikrowelle die Farbe fixiert, mit jeweils 4-5 Minuten Pausen. Vermutlich war das viel mehr Essig als eigentlich nötig, aber ich wollte ausschliessen, dass wegen zu wenig Säure eine Farbe nicht recht angenommen wird. :)

Wie die Farben nach dem Färben und gründlichen Ausspülen aussehen, seht ihr auf den 3 Bildern unten – abgebildet sind sie von links nach rechts in derselben Reihenfolge wie oben aufgelistet. Links ist jeweils die Merinowolle, und gleich rechts davon die Seide.

Etwas detaillierter habe ich das Ganze unter www.sofatiger.ch beschrieben. Wer also Genaueres wissen möchte, kann gerne dort nachlesen oder fragt einfach hier nach :-).

Ich melde mich auf jeden Fall in rund 3 Monaten wieder mit einem ersten Zwischenresultat :)

Liebe Grüsse
Sofatiger


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Färben mit Farben von behawe
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2017, 20:25 
Offline
Fallspindel

Registriert: Do 2. Apr 2009, 18:08
Beiträge: 57
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Die sind schön geworden,ob die auch hält?
italia


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de