handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Fr 27. Apr 2018, 04:04

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 13. Okt 2011, 10:46 
Offline
Fallspindel
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Feb 2011, 18:14
Beiträge: 53
Postleitzahl: 70563
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Hallo Ihr Lieben,
ich habe es trotzdem einmal gewagt und gestern ein Färbeexperiment gestartet.
Vor einigen Tagen habe ich farbige Blätter einer Spitzahornart gesammelt und in Wasser angesetzt. Die Wolle in Kaltbeize gelegt. Gestern dann etwa ein Stündchen leicht geköchelt, habe die Blätter in der Farbbrühe gelassen. Diese sah anfangs ganz hell und leicht gelblichbräunlich aus. Nach etwa einer halben Stunde verloren die roten Blätter ihre Farbe und wurden blassbräunlichbeige, der Farbsud wurde rötlichbraun. Heraus kam die Wolle in einem olivgrün mit etwas braun dabei. Ich habe es fotografiert, aber es kommt leider nicht so richtig heraus. Also, das olivgrün ist in Wirklichkeit etwas stärker wie auf dem Bild, aber den leicht bräunlichen Einschlag kann man gut erkennen.
http://schattenspinner.blogspot.com/2011_10_01_archive.html
Ich hoffe, es klappt mit dem Link auf meinen Blog.
Liebe Grüsse
Inge

_________________
Wenn Du Dich in einem Loch wiederfindest, höre auf zu graben...

http://www.schattenspinner.blogspot.com/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 13. Okt 2011, 21:16 
Offline
Buch-Charka
Benutzeravatar

Registriert: Do 16. Jul 2009, 10:52
Beiträge: 1266
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
uih nicht schlecht ich bin gespannt wie die färbung drinnenbleibt, was bei solchen bildern gut kommt, ist wenn du die naturbelassene wolle daneben legst damit man den unteschied sieht.

aber ich gebe zu ich hätte nicht gedacht das du da noch groß farbe rauskriegst


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 13. Okt 2011, 23:27 
Offline
Fallspindel
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Feb 2011, 18:14
Beiträge: 53
Postleitzahl: 70563
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Mh, meine Überlegung war, dass das bei Ahornblättern, die richtig rot sind, klappen müsste, weil die Rottöne von den Anthocyane herkommen. Die rötliche Blätterfärbung bei Blutpflaume und Blutbuche kommen ebenfalls dadurch zustande. Und irgendwo (ich denke, es war hier im Forum) hatte ich gelesen, dass jemand mit Blutpflaume grün gefärbt hat. Also, dachte ich, ich probiers einfach mal. :mrgreen: Andere tiefrote Blätter und Blätter vom Bluthasel müssten dann eigentlich auch gehen. Wobei ich nicht verstehe, warum das dann auf Wolle grün färbt. :? Das würde mich echt interessieren!
Ich schau mal, ob ich morgen so ein Vergleichsfoto machen kann und natürlich werde ich berichten wie die Farbe hält. Aber beim Spülen sah es schon gut aus... ;)
Weisst Du noch welche Blätter Du ausgetestet hast oder welche Farbe die hatten? Ich würde jetzt mal auf gelb tippen.
Liebe Grüsse
Inge

_________________
Wenn Du Dich in einem Loch wiederfindest, höre auf zu graben...

http://www.schattenspinner.blogspot.com/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 13. Okt 2011, 23:43 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2008, 23:54
Beiträge: 461
Postleitzahl: 35510
Wohnort: im Taunus
Land: Deutschland
Ich habe schon mit Blubirke gefärbt, mit Bluthasel auch und Blutbuche... und Blutpflaume, mit unterschiedlichen Ergebnissen.
Zunächst denke ich mal, dass die Grünfärbung übers Jahr eher nachlässt, den kräftigsten Grünton habe ich bislang mit dem Frühjahrsaustrieb der Blutbirken hinbekommen, schon der Johannistrieb geht mehr ins Gelb.

Unser Blutblätterexpiriment vom Juni 2011 - da zitier ich mich mal selbst:

Zunächst: in diesem Jahr waren die Blutbirken im Juni schon sehr grün (statt des dunklen Purpur sonst) geworden. Ich vermute den Grund in der langen Zeit der Trockenheit und Sonneneinstrahlung, ich denke mir, die Bäume haben schlicht einen Turbofrühlingssommer hingelegt und sahen jetzt schon aus wie im August.
Daher haben wir uns zusätzlich mit ebenfalls in direkter Nachbarschaft wachsenden Blutpflaumen und Blutbuchen eingedeckt.

Einer weisen Inspiration folgend hatten wir für den ersten Sud ausschliesslich frische Blutpflaume verwendet.
Bild

Verhältnis 1:3 Wolle:Droge. Gebeizt wurde vorher mit Alaun, H. hatte ein Strängchen Seide mit.
Die Flotte hatten wir mit Regenwasser aus unserer Tonne angesetzt. Und da wartete schon die erste Überraschung. Nach dem Sieden sah die Flotte aus wie Hagebuttentee - und wurde beim besten Willen nicht grün.
Bild

Die Wolle zog zwar leicht grün auf, blieb aber ansonsten im olivgrau-Bereich. Komisch.
Mir fiel ein, dass ich im letzten Jahr die Hammergrünfärbung mit unserem Leitungswasser gemacht hatte, nix Regentonne. Das Maibacher Leitungswasser hat eine Härte von 19, ist also kurz vor der Kategorie Kalkwerk...
Kalk im Wasser hebt den pH-Wert und dient als Puffer, ergo testeten wir die Flotte und stellten fest, dass sie locker im sauren Bereich lag, pH bei 4.
Es wanderte folgerichtig gelöstes Soda in die Flotte, bis der pH-Wert bei 7 lag - und jetzt schlug die Flottenfarbe sofort um und das Ganze wurde grün.
N.s Wolle bekam sogar einen richtig schönen Spinatton.
Bis auf H.s Seide - die blieb vornehm edel grau:
Bild

Der zweite Schwung kam dann zur ausgekochten Blutbirke/ Blutbuche-Mischung. Verhältnis 1:1 Wolle:Droge. Die Flotte hatten wir nun mit unserem kalkigen Leitungswasser angesetzt - und jetzt sahs im Pott auch so aus, wie es sollte. pH bei 7, auch ohne Nachhilfe. Blutbuche hat einiges an Gerbsäure, daher war zum Schluss der pH-Wert bei 6.

Das Ergebnis:
Bild

Der Unterschied Blutpflaume - Blutbuche/-Birke ist enorm, finde ich.

Merke: purpurblättrige Bäume mögen kein Regenwasser, wenn sie grün färben sollen.

;)

Mit herbstverfärbten Blättern habe ich noch nicht gefärbt, da der Farbstoff aber der gleiche ist, denke ich auch, dass das ähnlich funktionieren sollte. Ist halt nur nicht mehr ganz soviel davon in der Droge wie im Frühjahr...

_________________
Zeit existiert nur, um zu verhindern, daß alles sofort geschieht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 14. Okt 2011, 00:06 
Offline
Fallspindel
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Feb 2011, 18:14
Beiträge: 53
Postleitzahl: 70563
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Tolle Farben! Gefällt mir echt gut!
Schon interessant wie unterschiedlich die Grüntöne sind. Vermutlich liegt es an verschiedenen anderen Farbstoffen, die da noch drin enthalten sind, oder?
Mh, die Flottenfarbe war dann grün? Bei mir wars erst so gelblichbräunlich, kaum Farbe, dann aber nach einer halben Stunde köcheln rotbraun und kräftiger vom Farbton her. Dennoch ist grün herausgekommen mit etwas bräunlichem Einschlag. Am Schluss war der Sud immer noch so rotbraun. Ich hatte auch normales Leitungswasser genommen, aber das Wasser hier ist nicht so extrem hart, also, mittlerer Bereich. Wäre das Grün dunkler oder intensiver geworden, wenn ich den pH-Wert mit Soda verändert hätte?
Liebe Grüsse
Inge

_________________
Wenn Du Dich in einem Loch wiederfindest, höre auf zu graben...

http://www.schattenspinner.blogspot.com/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 14. Okt 2011, 00:24 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2008, 23:54
Beiträge: 461
Postleitzahl: 35510
Wohnort: im Taunus
Land: Deutschland
Schattenspinner hat geschrieben:
Wäre das Grün dunkler oder intensiver geworden, wenn ich den pH-Wert mit Soda verändert hätte?

Möglich. Sogar wahrscheinlich. Obwohl die Soda-Geschichte auch nur eine Notlösung war. Ein Löffelchen Kalk ist da besser, weil Kalk den pH-Wert puffert und die Wolle nicht angreift. Mit Soda kannmer sich schonmal vertun.

Jo, und die Flottenfarbe beim zweiten Durchgang war dann richtig grün. Beim ersten Durchgang - dem sodageschummelten - kam eher so'ne braun-grüne Flottenfarbe hin.

_________________
Zeit existiert nur, um zu verhindern, daß alles sofort geschieht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 14. Okt 2011, 00:38 
Offline
Fallspindel
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Feb 2011, 18:14
Beiträge: 53
Postleitzahl: 70563
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Mh, ich denke, ich muss noch einmal Ahornblätter sammeln gehen damit ich weiter testen kann. :mrgreen: Mich würde zu sehr interessieren, ob mit etwas Kalk oder Soda die Flottenfarbe von diesem rotbraun in ein grünbraun umkippt.
Total spannend ist das alles. Mir will aber einfach nicht in den Kopf warum rot grün ergibt. Und warum gibt dann nicht orange blau oder gelb violett? Und warum funktioniert es auch nicht anders herum? Und warum verändert es sich mit dem pH-Wert? Warum sind einige Farbstoffe da stabil und andere nicht?
Na ja, vermutlich denke ich da zuviel nach - einfach ausprobieren und gut is! :mrgreen:
Liebe Grüsse
Inge

_________________
Wenn Du Dich in einem Loch wiederfindest, höre auf zu graben...

http://www.schattenspinner.blogspot.com/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 14. Okt 2011, 08:07 
Offline
Buch-Charka
Benutzeravatar

Registriert: Do 16. Jul 2009, 10:52
Beiträge: 1266
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
ich hab damals die gelben und bunten Blätter genommen, ich weiss auch nicht mehr welche das waren, da ich damals noch annahm die farbe die man sieht die wird es dann *g*


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 14. Okt 2011, 14:01 
Offline
Fallspindel
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Feb 2011, 18:14
Beiträge: 53
Postleitzahl: 70563
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Hihi, hatte ich zuerst auch so gedacht - glücklicherweise hatte ich von Anfang an dieses Forum und Eure Erfahrungen - da wurde mir beim Durchlesen schnell klar, dass das so nicht stimmt... :mrgreen: Von daher an der Stelle mal: danke an Euch alle - Ihr habt mir schon jede Menge Frust erspart! :)
Liebe Grüsse
Inge

_________________
Wenn Du Dich in einem Loch wiederfindest, höre auf zu graben...

http://www.schattenspinner.blogspot.com/


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de