handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Fr 22. Jun 2018, 10:41

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 23. Aug 2010, 22:05 
Offline
Fallspindel
Benutzeravatar

Registriert: Fr 20. Aug 2010, 18:28
Beiträge: 72
Postleitzahl: 25486
Wohnort: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland
Hallo allerseits,
mein "Buchtipp" stammt aus meiner frühen Spinnzeit vor nun gut 30 Jahren, ich besitze noch die 2. Auflage von 1981! Inzwischen ist dieses schöne Färbebuch nur noch antiquarisch zu bekommen, aber es ist trotzdem noch sehr interessant, die Färbepflanzen haben sich über die Jahrzehnte ja nicht verändert.
Ich hatte das Glück, 1982 bei Frau Feddersen-Fieler in Nebel auf Amrum (seitdem meine Lieblingsinsel) einen einwöchigen Färbekurs zu machen (und hintendran noch einen Webkurs)! Ich hatte mir den ganzen Juni eine Auszeit auf Amrum gegönnt - war das eine herrliche Zeit! Amrum hat sich über die Jahre nicht grundlegend verändert, aber Laden und Werkstatt in Nebel gab es schon in den 90er Jahren nicht mehr...
Der Kursus begann mit Theorie und Pflanzen sammeln und Spinnen, dann ging es mit den "gesammelten Werken" und vielen kleinen Strängen selbstgesponnenem Garn in der gut ausgebauten Färbeküche weiter. Wir stellten uns ein richtiges Färbeprogramm zusammen, um den jeweiligen Sud optimal auszunutzen, und beizten uns die entsprechenden Garnmengen für die jeweiligen Rezepte. Und dann wurde es bunt!! Am Ende des Tages standen natürlich die weniger geliebten Arbeiten auf dem Programm wie Spülen, Waschen und Spülen und noch mal Spülen - und die ganze Färbeküche wieder in einen ordentlichen Zustand versetzen!
Zum Ende der Woche gab es als Krönung die Indigo-Färbung, sowohl mit Hydrosulfit-Ammoniak-Leim-Küpe als auch mit Indigopaste. Das Indigo-Kapitel im Buch ist bei mir mit Anmerkungen aus dem Kursus reichlich gespickt!
Das Buch bietet alle Informationen, die man zum Färben braucht, für einen Einsteiger in die Welt der pflanzlichen Farben das reinste Paradies! Ganz ohne Chemie geht es selten, das Thema Beizen ist knapp aber sehr praxisbezogen. Es fehlt auch nicht der Hinweis, das sich in vielen Fällen das Experimentieren mit anschließenden Entwicklungsbeizen lohnt.
Im Rezeptteil wird auf über 120 Seiten die färbetechnisch interessante Botanik "abgegrast", zu jeder Pflanze mit wenigstens zwei Rezepten mit unterschiedlichen Farbtönen, dazu auch noch einige sehr alte Rezepte (z.B. für die Trachtenstoffe der Friesentrachten, wie auf Föhr mit Blauholz gefärbt wurde)! Die Rezepte sind überwiegend einfach nachzuvollziehen und bieten natürlich Spielraum für eigene Experimente.
Sehr hilfreich sind die "Erntehinweise" zu den jeweiligen Pflanzen (welche Pflanzenteile, wann ernten, trocknen oder frisch verwenden). So kann man auf einem aufmerksamen Streifzug durch die Feldmark genügend Pflanzenmaterial für einen ganzen Färbetag sammeln (Schere, Handschuhe und genügend Tüten vorausgesetzt).
Am Ende des Buches findet sich eine mehrseitige Tabelle der Pflanzen und den möglichen Farbtönen, natürlich samt Seitenzahl zu den Rezepten.
Dieses Buch gibt einem reichlich Anregungen und Rezepte, um das selbstgesponnene Garn oder auch die Rohwolle farblich regelrecht zu verzaubern - die Farbtöne wirken unübertroffen sanft und natürlich. Nachdem ich nun für diesen Text wieder in meiner "Färbebibel" geblättert habe, kommt die Färbelust von damals gleich wieder hoch! Aber erstmal das Spinnrad wieder vervollständigen, gefärbt wird dann nächstes Jahr (wenn ich genügend Wollvorrat zusammengesponnen habe)!

Hier noch einmal Daten und ISBN-Nummer für die Google-Suche:
Gretel Fieler (spätere Auflagen: Feddersen-Fieler)
Farben aus der Natur
1981 Verlag M & H Schaper, Hannover
ISBN: 3-7944-0099-2

Wer ein Exemplar ergattern kann - viel Spaß beim Lesen und Färben!
Bunte Grüße
Cornelia (Churchill schläft schon)

_________________
Alles rund um unseren Eurasier siehe: http://www.churchill-vom-darrhof.de
Und einen Blog habe ich jetzt auch: http://eurasierwolle.blogspot.de/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 23. Aug 2010, 23:04 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2008, 23:54
Beiträge: 461
Postleitzahl: 35510
Wohnort: im Taunus
Land: Deutschland
Danke für den Tip!

Beim ZVAB gibts noch ein paar Ausgaben, von 13,00€ bis 58,00€.
Ich hab gleich zugeschlagen. :)

_________________
Zeit existiert nur, um zu verhindern, daß alles sofort geschieht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 24. Aug 2010, 07:37 
Online
Buch-Charka
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Okt 2009, 22:00
Beiträge: 1069
Postleitzahl: 76532
Wohnort: Baden-Baden
Land: Deutschland
Dieses Buch habe ich von einer Freundin bekommen, die hat damals fleißig gesponnen und gefärbt, macht aber leider heute nichts mehr in der Richtung. Glück für mich :mrgreen:

_________________
Liebe Grüße
Gabi


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 24. Aug 2010, 16:55 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 19:05
Beiträge: 410
Postleitzahl: 44892
Wohnort: Bochum
Land: Deutschland
*g* hab mir gleich über Amazon eins für 6,90 € bestellt - freu mich drauf.
Ich liebe ja diese alten Bücher :mrgreen:

_________________
Liebe Grüße Anne

Wolle ist dazu da, um Träume greifbar zu machen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 25. Aug 2010, 05:57 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Jul 2008, 06:32
Beiträge: 457
Postleitzahl: 55283
Wohnort: Schwabsburg
Land: Deutschland
Oh Mann, ihr sollte nicht solche Viren streuen. Ich hab's mir auch bestellt.

_________________
Wollige Grüße Sheepmama


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 30. Aug 2010, 13:11 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 19:05
Beiträge: 410
Postleitzahl: 44892
Wohnort: Bochum
Land: Deutschland
Mein Buch ist heute angekommen und es sind sehr viele schöne Rezepte darin zu finden.
Was ich besonders toll finde sind die historischen Rezepte - meist von 1800 - 1827 , da macht das Färben für mich gleich doppelt Spaß.
:mrgreen: zum Glück hab ich letzte Woche 3kg grüne Walnüsse gesammelt

_________________
Liebe Grüße Anne

Wolle ist dazu da, um Träume greifbar zu machen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 31. Aug 2010, 11:20 
Offline
Tahkli
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Aug 2008, 13:36
Beiträge: 160
Postleitzahl: 0
Wohnort: paradiesisch ... im Atlantik ;)
Von meinen 7 färbebüchern ist mir DAS am liebsten, was man ihm auch ansieht (seit 1982) ;)
Ja, eigentlich mag ich es, da kurze prägnante anleitungen. Ich hüte das buch auch wie meinen augapfel, auch wenn's schon "gebrauchspatina" angesetzt hat - doch "normale" bücher sehen bei mir nicht SO aus ;)

Allen noch suchenden wünsche ich viiiel erfolg!
Dateianhang:
Unbenannt-1.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
sonnige grüße,
Bine

http://wollflocke.blogspot.com/


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de