handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Mo 18. Jun 2018, 10:31

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 18. Jul 2008, 23:27 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3681
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 29.12.2005 - 15:10


Grundsätzliches:
  • kurze Fasern und/oder dünne Garne brauchen (viel) mehr Drehung als dicke, damit ein stabiler Faden entsteht

  • kurze Faser/dünne Garne vertragen weniger Zug -> deshalb den Einzug so leicht wie möglich einstellen (Bremse ganz lösen bzw. Fadenspannung beim Zweifädigen möglichst weit lockern, so dass der Faden nur so gut wie gar nicht eingezogen)

  • schnellere, höhere Übersetzung (kleinere Antriebsscheibe) wählen

  • Faserdreieck muss bei kürzeren Fasern auch entsprechend viel kürzer sein

  • sehr kurze Fasern lassen sich sehr schlecht zu dicken Fäden verspinnen (zu wenig Zusammenhang, kein stabiler Faden, Garn und daraus gefertigte Sachen weniger haltbar) ->besser dünner spinnen und mehrfach verzwirnen

Tipps zum Feinspinnen und Verarbeiten von kurzen Fasern mit Spinnrädern mit großen, schweren Spulen und Spinnflügeln und langsamer Übersetzung (z.B. Louet, Delft, Rens&Smits usw.):
  • Spulen, Spinnflügellager gut schmieren!
    (verringert die Reibung und damit den Einzug. Auch vorne wo der Bremsriemen/-faden drüber verläuft gut fetten (bei Lederriemen: Lederfett, Vaseline))

  • bei Spinnflügeln, bei denen die Haken auf beiden Armen auf derselben Seite angebracht sind (z.B. Louet), den Faden nicht wie normal über die Häkchen auf einem Arm führen, sondern ein paar mal Zickzack abwechselnd über Häkchen des linken und des rechten Spinnflügelarmes führen.
    Das erzeugt zusätzliche Reibung, die bewirkt, dass vor der Spinnöffnung weniger Einzug ankommt.
    Aber Merke: Nur vor der Spinnöffnung ist der Zug auf den Faden weniger geworden. Dort wo der Faden über das letzte Häkchen auf die Spule läuft ist der Zug genauso stark wie sonst auch, d.h. dort muss der Faden so stabil sein d.h. so viel Drehung/Dicke aufweisen, dass er diesen Zug aushält. Aber so hast Du wenigsten vor der Spinnöffnung weniger Zug und somit auch Zeit, dem Faden entsprechend mehr Drehung zu geben, bevor er Dir aus der Hand gezogen wird

  • In älteren Spinnbüchern liest man manchmal, dass man zum Feinspinnen (kurze Fasern) eine halbvolle Spule nehmen soll. Eine halbvolle Spule hat ja durch das aufgewickelte Garn einen dickeren Kern (größeren Durchmesser in der Mitte) -> dadurch wird der Einzug auch geringer (deshalb muss man ja auch beim Spinnen je voller die Spule wird auch immer die Bremse/Fadenspannung nachregulieren d.h. kontinuierlich etwas fester anziehen).

    Heutzutage gibt es aber eine viel bessere Möglichkeit dies zu erreichen, als die Spule mit irgendeinem anderen Material erst halbvoll zu spinnen:
    Man nehme seine Spinnradspule und wandere zum nächsten Baumarkt. Dort geht man in die Abteilung mit den Rohren und Installationskram und hält Ausschau nach diesen Schaumgummi-Rohrisolationen und sucht sich eine, die vom Innendurchmesser gut auf den Spulenkern passt. Zuhause schneidet man sie in der entsprechenden Länge ab; wickelt den alten Anfangsfaden auf, stülpt das Teil auf den Spulenkern und bindet einen neuen Anfangsfaden an ... und es kann losgehen!(*)

(*)Anmerkung:
Wenn man sich spezielle Feinspinn-Spulen (z.B. Ashford Lace-Flyer, Louet (im Bild ganz links), Majacraft Lace-Kit) anguckt, haben die ja auch immer einen dickeren Kern als normale Spulen.

So dass ist jetzt alles was mir so auf Anhieb zum Feinspinnen in den Kopf kommt. Bitte setzt die Liste fort, wenn Euch noch mehr Tipps einfallen.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de