handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Mi 23. Mai 2018, 15:54

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 18. Jul 2008, 23:29 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3678
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 04.02.2007 - 18:56


Hallo,

wie geht Ihr vor, wenn Ihr irgendein größeres Projekt vorhabt und dafür mehrere Stränge möglichst gleichen Garnes benötigt?

Habt Ihr irgendwelche Tipps, die Ihr weitergeben könnt?

Ich mache folgendes:
  • Ausreichend Material besorgen, so dass ich mehr als das benötigte spinnen kann


  • Bevor ich richtig loslege, spinne und verarbeite ich ein paar kleine Proben und finde so heraus, wie ich mein Garn haben möchte.

  • Von dieser Probe wickel' ich mir dann einen Einzelfaden an ein Merkkärtchen (kleines Stück Pappe mit zwei Einschnitten am Anfang u. Ende, in die ich den Anfang und das Ende einhänge. Dieses Kärtchen hänge ich mir dann ans Spinnrad oder zu meinem Faservorrat.
    Hier in diesem Bild könnt Ihr links oben ein solches Merkkärtchen sehen

  • Zusätzlich hilft es einem auch, sich noch eine Rückzwirnprobe (abgetrennte, verknotete) dazuzuhängen, so dass man sie im Laufe des Arbeitens immer mit den aktuellen Rückzwirnproben vergleichen kann.


  • Alles fertig verspinnen und erst dann damit anfangen es zu verarbeiten

  • Von jedem Strang berechne ich die Lauflänge, Gewicht etc. und hänge ein Kärtchen mit diesen Daten an den Strang.

  • Anhand der LL und dem Aussehen der unterschiedlichen Stränge sortiere ich diese. Aufgrund der "Übermenge" kann ich Stränge, die stark aus dem Rahmen fallen, heraussuchen und weglegen

  • So kann ich dann leicht unterschiedliche Stränge für verschiedene Zwecke/Teile innerhalb des Stückes heraussuchen. z.B. etwas dünneres oder locker verdrehteres Garn für den Kragen, dickeres für das Rückenteil etc.


So dass ist, was mir jetzt gerade so einfällt.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 18. Jul 2008, 23:29 
Offline
Geisterwesen aus dem alten Forum

Registriert: Di 8. Jul 2008, 02:27
Beiträge: 509
im alten Forum schrieb Walli am 05.10.2007 - 14:11:

Also wenn ich für was größeres spinne,
dann fange ich einfach an mein Garn zu spinnen,soviel wie ich denke,das es richtig ist.
Wenns dann doch nicht reicht,wie jetzt bei meinem Pulli,
dann nehme ich einfach einen faden vom gesponnenen und
binde ihn an dem anfangsfaden vob der spule fest.
So kann ich dann die gleiche stärke spinnen.
Klappt eigentlich ganz gut so.


_________________
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Handspinn-Forum zitiert und stammt von einem Nutzer, der sich hier im neuen Forum noch nicht registriert hat.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2011, 03:48 
Offline
Akha-Spindel

Registriert: Mo 4. Jul 2011, 01:29
Beiträge: 86
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Ich nehme auch einen Probegarn gewünschter Dicke, und wickle mir diesen um einen Finger, damit ich den immer vor Augen habe. Ich spinne mit der Handspindel und vergesse manchmal, wie dick der Faden ursprünglich war. Der Faden soll ja über die gesamte Länge gleich dick sein.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de