handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Fr 19. Jan 2018, 22:37

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zwirnen mit Angora
BeitragVerfasst: So 21. Mär 2010, 22:18 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Mi 26. Aug 2009, 14:45
Beiträge: 47
Postleitzahl: 35435
Land: Deutschland
Mal wieder ein paar Angoraspezialfragen:

das Spinnen von Angorawolle macht mir großen Spaß, allerdings brauch ich um einen gleichmäßigen Faden hinzubekommen recht viel Vorbereitungszeit und ein einzelnes Kaninchen als Wolllieferant bringt auch nicht die großen Mengen.

Darum möchte ich gerne versuchen das Einfachgarn mit einem anderen (vielleicht gekauften) zu verzwirnen.
Angorawolle ist sehr fein und mit viel Drall versponnen, außerdem neigt es zum Fusseln und ich versuche es darum nach dem Zwirnen anzufilzen. Welcher Faden würde sich eurer Meinung nach gut für einen Zwirnversuch eignen? Es darf daraus gerne ein dickerer Faden entstehen...

Bin gespannt auf Anregungen.

Liebe Grüße
Cherubina


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zwirnen mit Angora
BeitragVerfasst: So 21. Mär 2010, 22:33 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 19:05
Beiträge: 410
Postleitzahl: 44892
Wohnort: Bochum
Land: Deutschland
Hmm...ich hab hier die Katzenhaare meines Katers, die haben in etwa die gleiche Fusseligkeit wie Angora..ansonsten würde ich Angora vielleicht mit Merino, Bambus oder Seide verwirnen, oder mit einem gekauften Baumwollgarn zum Nähen, sofern es reißfest genug ist.

Merino würde sich denke ich auf jeden Fall zum anfilzen eignen, Bambus und Seide wohl eher nicht, würden aber meiner Meinung nach ein interessantes Garn ergeben.

Ich hoffe dir damit etwas geholfen zu haben :)

_________________
Liebe Grüße Anne

Wolle ist dazu da, um Träume greifbar zu machen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zwirnen mit Angora
BeitragVerfasst: Mo 22. Mär 2010, 12:04 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670
Ich verzwirne Angora mit Seide - edles zu edlem... Es reicht ja, wenn sich die Angorahälfte des Garnes so fest filzt, dass die Härchen drin bleiben.

Aber du brauchst ein zweites Kaninchen! Eines alleine ist doch einsam... Und dann kannst du in 100 % Angora arbeiten ;)

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zwirnen mit Angora
BeitragVerfasst: Mo 22. Mär 2010, 16:24 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Mi 26. Aug 2009, 14:45
Beiträge: 47
Postleitzahl: 35435
Land: Deutschland
Danke für die Anregungen, jetzt muss ich nur noch sehen, wo ich die passenden Fäden herbekomme. Besonders bei Seide hab ich gerade keine Idee...

Das Kaninchen ist ein Zuchtrammler und gehört mir nicht. Er sitzt alleine und darf nur ab und an zu seinen Herzdamen. Die Damen sind keine Angoras - ist ein Versuch zu Vererbung von Farbe und Fell...
Aber einer seiner Enkel sieht recht angorarig aus, vielleicht wird da ja mal mein zukünftiger Wolllieferant drauß (in blau) und der wird dann kastriert und bekommt einen Kumpel ;-)

Liebe Grüße
Cherubina


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zwirnen mit Angora
BeitragVerfasst: Mo 22. Mär 2010, 16:52 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 19:05
Beiträge: 410
Postleitzahl: 44892
Wohnort: Bochum
Land: Deutschland
Cherubina hat geschrieben:
Danke für die Anregungen, jetzt muss ich nur noch sehen, wo ich die passenden Fäden herbekomme. Besonders bei Seide hab ich gerade keine Idee...


Die Seide würde ich selbst verspinnen oder als Nähgarn kaufen, was jedoch denke ich teuer wäre.
Nur musst du dafür eine leichte Handspindel nehmen oder eine, die du zb in einer Schüssel drehen kannst, damit der Faden nicht reißt.

Toi toi toi

_________________
Liebe Grüße Anne

Wolle ist dazu da, um Träume greifbar zu machen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zwirnen mit Angora
BeitragVerfasst: Mo 22. Mär 2010, 17:34 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Fr 29. Jan 2010, 10:46
Beiträge: 338
Postleitzahl: 0
Wohnort: Schweiz, Graubünden
Land: Schweiz
Edana hat geschrieben:
Die Seide würde ich selbst verspinnen.
Nur musst du dafür eine leichte Handspindel nehmen oder eine, die du zb in einer Schüssel drehen kannst, damit der Faden nicht reißt.


Ich verspinne Seide immer auf dem Spinnrad, mit einer grossen Übersetzung. Sehr dünn, viel Drall, funktioniert problemlos! Ist aber vielleicht auch von der Qualität abhängig :?:

_________________
Geld haben ist schön, solange man nicht die Freude an Dingen verloren hat, die man für Geld nicht kaufen kann. Salvador Dali


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zwirnen mit Angora
BeitragVerfasst: Mo 22. Mär 2010, 17:43 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Nov 2009, 19:05
Beiträge: 410
Postleitzahl: 44892
Wohnort: Bochum
Land: Deutschland
Sidea hat geschrieben:
Edana hat geschrieben:
Die Seide würde ich selbst verspinnen.
Nur musst du dafür eine leichte Handspindel nehmen oder eine, die du zb in einer Schüssel drehen kannst, damit der Faden nicht reißt.


Ich verspinne Seide immer auf dem Spinnrad, mit einer grossen Übersetzung. Sehr dünn, viel Drall, funktioniert problemlos! Ist aber vielleicht auch von der Qualität abhängig :?:



Hab ich bis jetzt noch nicht mit meinem Traditional ausprobiert ^^
Kann da nur auf meine Erfahrungen mit der Handspindel zurückgreifen, werde es aber mal bei Zeiten ausprobieren.

_________________
Liebe Grüße Anne

Wolle ist dazu da, um Träume greifbar zu machen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zwirnen mit Angora
BeitragVerfasst: Di 23. Mär 2010, 16:27 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Mi 26. Aug 2009, 14:45
Beiträge: 47
Postleitzahl: 35435
Land: Deutschland
und wo bezieht ihr die Rohseide? Das führt zwar jetzt etwas vom Thema weg, aber wo wir uns hier im Thread schonmal getroffen haben ;-)

LG
Cherubina


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zwirnen mit Angora
BeitragVerfasst: Di 23. Mär 2010, 16:54 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Hallo,
ich würde sagen die meisten Geschäfte die Spinnbedarf führen haben auch Rohseide
also nur mal grob, Das Wollschaf, Wollknoll, Traub, Wollpoldi, Wollinchen usw ....
völlig ohne Wertung und bestimmt nicht vollständig :-))
Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zwirnen mit Angora
BeitragVerfasst: Di 23. Mär 2010, 18:24 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Fr 29. Jan 2010, 10:46
Beiträge: 338
Postleitzahl: 0
Wohnort: Schweiz, Graubünden
Land: Schweiz
Seide sollte kein Problem sein, wie Shorty schon geschrieben hat.

Ich hab jetzt nur mal schnell geschaut, was für welche ich habe. Was ich jetzt mit dem Spinnrad sehr dünn verspinne (Nähgarnstärke und dünner!), das ist ein Seidenkammzug, Maulbeerseide. Gibt es bei meinem Lieferanten in verschiedenen Farben, allerdings nicht gerade billig. Dafür kannst Du für Dein Geld sehr lange spinnen, wenn Du das dünn genug machst :lol:

Was das Verspinne betrifft: Alles was sehr dünn werden soll, braucht mehr Drehung. Das heisst also, sehr schnell treten und gaaanz langsam ausziehen, oder eine grössere Übersetzung, das heisst eine kleinere Wirtelscheibe. Mit normaler Übersetzung würde ich das wohl nicht machen, ginge mir dann doch zu langsam.

_________________
Geld haben ist schön, solange man nicht die Freude an Dingen verloren hat, die man für Geld nicht kaufen kann. Salvador Dali


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de