handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Sa 21. Okt 2017, 07:27

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Knotengarn
BeitragVerfasst: Sa 19. Jul 2008, 00:04 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3636
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 08.08.2006 - 12:26


Knotengarn



Gestern hatte ich Lust ein bißchen herumzuexperimentieren am Spinnrad und kam auf die Idee mich mal wieder an Effekt- oder Designergarne zu wagen.

Meine Wahl fiel auf Knotengarn.

Wie konstruiert man ein solches?

Der Effekt ensteht beim Zwirnen von zwei Einzelfäden. Beide Fäden sind in gleicher Richtung gesponnen (Bsp. rechtsherum) und werden in die andere Richtung gezwirnt (Bsp. dann linksherum).

Beim Zwirnen wird dann der eine Faden (in der Zeichnung Schwarz) straff gehalten und der andere Faden wird im 90°-Winkel zu diesem zugeführt (zumindest bei der Herstellung der Knoten).
Um die Verdickungen, Knoten herzustellen wird dieser Faden dabei mehrfach vor und zurück bewegt, so dass ich der Faden 8-ähnlich über den straffgehaltenen Kernfaden und sich selbst wickelt.

Hier mal ein Versuch, das ganze aufzuzeichnen:

Bild



Für meinen ersten Versuch habe ich einfach mal so losgelegt und dabei zwei vorhandene Restfäden verwendet. Ich bin noch nicht huntertprozentig mit dem Ergebnis zufrieden.

Hier in meine Blog gibt's erst Scans von dem Garn (noch ungewaschen, so wie's von der Spule kommt)

Die Gnubbel sind mir noch zu wenig dick und zu arg langgezogen. Ich vermute, dass das Problem an dem Kernfaden lag. Dieser hat sich nämlich unheimlich schnell entdreht (einmal ist er sogar gerissen, weil völlig entdreht). Bei jeder Gnubbel-Windung geht ja eine Drehung im Kerngarn "verloren". Deshalb müsste man das Kerngarn halt mit sehr sehr viel mehr Drehung spinnen, denke ich.
Sobald das Kerngarn nämlich fast entdreht war, hatte nämlich der graue Gnubbelgarnfaden überhaupt keine Bestrebung mehr sich freiwillig um dieses zu wickeln.

Ich werde also weiter experimentieren und berichten!

Hat noch jemand hier in der Runde schon mal mit Knotengarn dieser Art experimentiert?
Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
Habt Ihr Bilder vom Ergebnis?

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Knotengarn
BeitragVerfasst: Sa 2. Aug 2008, 07:35 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3636
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Huhu,

schaut Euch hier mal meine neusten Knoten-Garn-Experimente an:

Bild Bild
draufklicken und es wird größer



Das ist ist ein 3-fach-Zwirn aus gekauften Polygarn-Resten. Ein dünnes weißes Kerngarn welches ganz stark links herum verdreht wurde. Anschließend wurde es mit mit 2 blauen Poly-Fäden ummantelt.
Wenn Ihr das Bild genauer anschaut, fällt Euch vielleicht auch auf, dass die Knoten immer abwechselnd in der einen und dann in der anderen Farbe sind.
Das geht ganz einfach und flüssig von der Hand:
Ich habe einen Faden über den Daumen laufen lassen (sagen wir mal hellblau) und den anderen (dunkelblau) zwischen abgespreiztem Zeige- und Mittelfinger der rechten Hand (ich werde nochmal eine Zeichnung machen, damit das verständlicher wird). Um dann die unterschiedlichen Noppen zu erzeugen musste ich immer nur die Hand umdrehen.
D.h.
Schaut der Handrücken nach oben und ich halte mit der linken Hand einen Moment den Kernfaden fest, bildet sich dem Spinnloch zugeneigt ein blauer Knubbel, der nicht im späteren Verlauf übersponnen wird.
Zwar bildet sich mir zugeneigt auf dem Faden auch ein heller Knoten, der wird aber nachher wieder übersponnen und fällt deshalb nicht so auf.

Dreht man dann die Hand läuft nun der helle Faden dem Spinnloch zugewandt. Je nachdem wo man dann den Kernfaden wieder stoppt, bildet sich als nächstes ein heller Knoten. Wenn man schlauch ist, macht man den nächsten Knoten genau über dem hellen, Hubbel, der sich gebildet hat, während der davorliegende dunkle Gnubbel gebildet wurde.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de