handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Do 29. Jun 2017, 09:58

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stranglänge - Kreuzhaspel
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2015, 16:20 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3588
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Hallöchen,

eine Kreuzhaspel gehört mit zu den Gerätschaften, die ich nicht mehr missen möchte. Bisher nutze ich eine mittlere Kromski-Kreuzhaspel mit 1,20 m Umfang. Leider hat sie jetzt mehrere Unfälle erlitten und bei der letzen Reparatur musste ich sie fest zusammenkleben. Ich hoffe, sie hält noch ein wenig (nachdem ich meiner Tochter erklärt habe, dass dies kein Hammer ist).

Für meine normalen Spulen (Woolmakers, Stauferland, kleine alten Ashford) finde ich die Stranglänge ideal. Aber für die großen Moswolt-Spulen ist die Haspel deutlich zu klein. Deshalb möchte ich mir eine neue Kreuzhaspel zulegen, damit ich wieder eine zerlegbare und besser zu verstauende habe. Eine Kromski soll es nicht werden, weil ich die zwei abgerundeten Enden (pro Arm eine) unbequem finde - ein Arm zum leichteren Abnehmen würde völlig reichen und ich denke, dass ich sogar ganz ohne abgerundetem Arm zum Abnehmen auskommen würde, weil ich recht locker wickele.

Momentan überlege ich, ob ich mir die 1,50m Kreuzhaspel von Ashford oder die 'Handhaspel 45/90' von Louet (?), die es bei Wollknoll gibt. Letztere hätte den Vorteil, dass man sowohl 90cm als auch 1,80 m Stränge wickeln könnte, aber ich weiß nicht, wie bequem diese verjüngte Armenden zu bewickeln sind...

Welche Kreuzhaspel und welche Stranglänge nützt Ihr?
... oder kommt Ihr ganz ohne Kreuzhaspel aus?

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Stranglänge - Kreuzhaspel
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2015, 18:36 
Offline
Flügelspinnrad

Registriert: Fr 20. Mai 2011, 15:26
Beiträge: 566
Postleitzahl: 84405
Land: Deutschland
Hallo Spinntantchen,

ich habe die Große von Kromski (180cm) und bin sehr zufrieden damit.
Die Stranglänge finde ich auch zum Waschen sehr praktisch, weil die Stränge nicht zu dick werden.
Außerdem zähle ich beim Wickeln die Umdrehungen mit, messe nach dem Waschen die Länge und berechne so die Lauflänge.
Je länger der Umfang, desto weniger Umdrehungen muss ich praktischerweise zählen.
Wenn ich wirklich kurze Stränge habe, wickle ich über den Ellenbogen, da brauche ich kein extra Werkzeug.

Mittlerweile habe ich ja auch ein Haspel an meinem Malottke, mit - ich glaube 150cm. Aber faktisch nutze ich die nie, weil mit die Stränge zu dick werden....
Ist vielleicht Gewohnheitssache.
Viele Grüße
Hummelbrummel

_________________
http://www.hummelbrummel.blogspot.de/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Stranglänge - Kreuzhaspel
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2015, 18:57 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Fr 29. Jan 2010, 10:46
Beiträge: 338
Postleitzahl: 0
Wohnort: Schweiz, Graubünden
Land: Schweiz
Ich hab von Kromski den ganz grossen und den ganz kleinen Haspel. Ich bin mit beiden sehr zufrieden und mich stören die beiden abgerundeten Enden nicht, im Gegenteil, ich wickle sehr satt. Meistens brauche ich den Grossen, mache also 180cm Stränge.

Ich finde, der von Ashford ist dem Kromski sehr ähnlich. Die "Nase" scheint mir nicht so ausgprägt, dehalb wohl gibt es da kein abgerundetes Ende.

Den Handhaspel von Wollknoll möchte ich nicht haben. Die geraden Arme sind nicht so toll. Ich hatte mal was ähnliches, ein Eigenbau, (nicht von mir), da wurden die Stränge nicht so regelmässig und ich hatte Mühe, den Strang jeweils runter zu bekommen. Beim Handhaspel scheint zwar das Ende verjüngt, also regelmässig sollte es werden, aber dafür muss man beim Wickeln vermutlich gut aufpassen. Das liegt mir nicht, ich mach das ohne genau hinzusehen und ich glaube nicht, dass das hier gut kommen würde.

Bleibt die Stranggrösse. Wenn Dir 120 cm deutlich zu wenig sind, dann wären vermutlich 180 cm besser. Also doch Wollknoll. Aber ich selber würde dann trotz der abgerundeten Enden den Kromski vorziehen, auf Grund der Form. Bleibt noch abzuklären, was für einen Haspel Du brauchst um die Knäuel zu wickeln. Mein Schirmhaspel ist am Anschlag mit 180 cm, die letzten Runden verklemmen sich meistens, aber es geht gerade noch.

Ist mir gerade in den Sinn gekommen: Wenn Dich die abgerundeten Enden stören (ich nehme an, dass Dir da immer wieder etwas runter rutscht), wäre es da nicht eine Option, das Ende mit einem Gummiband zu sichern?

_________________
Geld haben ist schön, solange man nicht die Freude an Dingen verloren hat, die man für Geld nicht kaufen kann. Salvador Dali


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Stranglänge - Kreuzhaspel
BeitragVerfasst: Mo 14. Sep 2015, 13:50 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3588
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Ich habe jetzt lange herumgesurft, um zu schauen, ob es noch andere Kreuzhaspeln hier in D. gibt. Aber es scheinen fast überall nur Kromski und Ashford verkauft zu werden.... (Henkys bietet auch eine an, aber nur mit Minibild und ohne Längenangabe).

Zitat:
Mein Schirmhaspel ist am Anschlag mit 180 cm, die letzten Runden verklemmen sich meistens, aber es geht gerade noch.

Oh, danke! Das ist ein sehr wichtiger Hinweis. Da werde ich mal meine zwei Falthaspeln (eine Schirmhaspel und ein Ziehharmonika-Faltteil) ausmessen.

Diese Haspel aus den USA gefällt mir ja sooo:
Nancy's Niddy Noddy Auseinandernehmbar, Kugelabschlüsse auf den Armen, zusammenbaubar zu 3 verschiedenen Längen (1 + 1,5 + 2 Yards (~90/120/180 cm)
.... aaaaaaber mit Porto (und 4-yard-Mittelstück) komm ich auf über 100 Dollares .........

Hier habe ich übrigends einen interessanten (englischsprachigen) Blogartikel über eine antike Kreuzhaspel gefunden: asheepinwoolsclothing.typepad.com/...
Darin finde ich zum einen den Hinweis interessant, dass diese Kreuzhaspeln, die unten noch einen Handgriff dran haben, anderes 'betrieben' werden als die ohne. Bei diesen hält man den Griff in der Hand und lässt die Haspel um den Griff rotieren, so dass man den Faden im Zickzack hoch und runter wickeln muss.
Daneben ist natürlich die Konstruktion interessant und es lohnt sich die Detailfotos einmal anzuklicken und in groß zu betrachten. Zuerst dachte ich nämlich, dass im Mittelstab Löcher wären, in die der Stift je nach gewünschter Länge eingesteckt wird. Aber auf den Detailbildern (bei einem größeren Monitor vielleicht auch so) sieht man, dass es sich nicht um einen Stift handelt, der mittig durch die Mittelstütze der Haspel geht sondern um einen etwas seitlich angebrachten Keil, der den Arm nur auf der runten Mittelstütze beklemmt - dadurch ist die Stranglänge stufenlos einstellbar ... zumindest theoretisch. Ich würde das Teil gern mal ausprobieren und schauen, wie praktikabel das ist, wie fest man den Keil eintreiben muss, damit es sich beim Wickeln nicht aus Versehen löst ...

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Stranglänge - Kreuzhaspel
BeitragVerfasst: Mo 28. Sep 2015, 12:09 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 905
Postleitzahl: 44670
1 - 2 PVC-Rohre (Elektrikabteilung) und die dazugehörigen T-Verbinder ergeben zerlegbare Kreuzhaspeln im Wunschformat für sehr wenig Geld.

Seit ich eine Drehhaspel habe (mit 1,50 m Umfang - das reicht auch für die WW-Spulen vom miniSpinner), verwende ich meine Kreuzhaspeln aber gar nicht mehr.

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de