handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Fr 17. Nov 2017, 22:28

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 26. Mär 2013, 23:12 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Mo 8. Nov 2010, 21:17
Beiträge: 29
Postleitzahl: 35110
Wohnort: Schwäbische Alb
Land: Deutschland
Hallo

ich würde gern Teppichlunte / Teppichgarn selbst herstellen. Also ein etwa fingerdickes Wollgarn mit einer Seele aus Wolle, Jute oder sonstwas. Nach dem Spinnvorgang wird noch gewalkt, das klappt. Aber ich hab keine Ahnung, wie man die Geräte nennt, mit denen man solche dicken Teppichgarne vom Hand spinnen kann. Wer kennt sich aus? Wo kann man so was bekommen? Wer hat so was und brauchts nicht mehr ?
Bin für alle Tipps dankbar :idea:

Grüße aus der ArcheSchäferei
Gandalf

_________________
Archeschäferei Waldschaf & Krainer Steinschafe - http://www.ArcheSchaeferei.de


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2013, 06:47 
Online
Buch-Charka
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Okt 2009, 22:00
Beiträge: 1063
Postleitzahl: 76532
Wohnort: Baden-Baden
Land: Deutschland
Soweit ich weiß, werden solche Teppichgarne auf Maschinen hergestellt, von so dickem "Garn" passen ja höchstens 10 Meter auf eine Jumbospule, wenn überhaupt...

_________________
Liebe Grüße
Gabi


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2013, 12:33 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670
Der Ashford Countryspinner hat die grössten Spulen, nur mit Doppeltritt sinnvoll zu nutzen. Wenn du unbedingt eine Seele willst (warum?) musst du dich mit corespin-Techniken beschäftigen.

Eine Navajo-Spindel (eventuell besonders grosse und schwere Variante) wäre grundsätzlich auch noch denkbar, auch wenn die Navajos wesentlich dünner spinnen, als ich gedacht hätte.

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2013, 17:42 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Mo 8. Nov 2010, 21:17
Beiträge: 29
Postleitzahl: 35110
Wohnort: Schwäbische Alb
Land: Deutschland
Danke für eure Tipps. Ich suche eine Möglichkeit, wirklich fingerdickes gefilztes Web"garn" herzustellen. Das wird dann richtig stabil und fest, "Filzschnüre" nennen es manche Anbieter im Internet. Die Seele ist dazu da, die kardierte Wolle aufzunehmen, um von ihr ummantelt zu werden. Ich denk mal ansonsten wird das zu dünn oder zu lose... Es muss schon eine gewisse Festigkeit haben bevor es in der WaMa gefilzt wird, sonst fällt alles auseinander. So stell ich es mir jedenfalls vor.

Vielleicht gibts das auch nur industriell... keine Ahnung ???
An ein übliches Spinnrad hatte ich eher nicht gedacht, eben weil die Spulen ja in 0,nix voll sind.
Meine Coops machen das wohl mit ner Maschnine.

Das Core-Spinnen scheint aber doch in die richtige Richtung zu gehen, DER Begriff hat mir definfitiv gefehlt, Danke! Hab eben eine youtube-Anleitung Core Spin Art Yarn angeschaut. Die Spule des Rades ist ja riesig, was ist denn DAS für ein "Rad" ???
http://www.youtube.com/watch?v=xmLxlCISVb8
Eigenbau???
Und der Country Spinner gefällt mir auch - danke Klara, super Tipps. Das könnte mir gefallen!

Mille Gracie

Gandalfine auf Entdeckungstour

_________________
Archeschäferei Waldschaf & Krainer Steinschafe - http://www.ArcheSchaeferei.de


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2013, 20:12 
Offline
Flügelspinnrad
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Mär 2009, 15:42
Beiträge: 531
Postleitzahl: 3044
Wohnort: Cottbus
Land: Deutschland
Ähem, Gandalf, ich würde sagen, das Rad in dem Video _ist_ ein Ashford Country Spinner. ;)

_________________
LG,

Vlasta
http://mesicni-ovce.blogspot.com/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2013, 01:56 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3640
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Könnte man sich nicht zur Vereinfachung des Vorganges eine Art Vorrichtung dazubauen, die den Kernfaden führt bzw. gebremst spannt, so dass man nur noch die Umspinnungsfasern händeln muss?

Gehe doch mal "spionieren" bei Teppichwebereien, die selbst solche Garne herstellen? Bestimmt sind einige Betriebe zu besichtigen. Vielleicht hast Du ja Glück, beim Interview von Tante Goggle und findest was in Deiner Nähe.
Ich glaube, solches Material wird auch viel in Behindertenwerkstätten hergestellt und benützt.

Übrigends habe ich mir sagen lassen, dass Teppiche mit einem Teppichgarn welches um einen sehr dicken Jutekern gesponnen sind, nicht so haltbar sein sollen, weil die Herumgesponnenen Fasern sich schnell ablaufen und der Jutekern übrig bleibt. Teppich ganz aus dick gesponnenem Schafwollgarn sollen da wesentlich haltbarer sein.

Am schwierigsten stelle ich mir das (An-)Filzen solcher Garne vor. Wie macht man das mit größeren Mengen? ... und wie macht man dass, bei einem nichtschrumpfenden Kern innen drin?

Könnte man nicht einfacher eine "Maschine" konstruieren, die man mit einer ungedrehten Wurst Fasern füttert und die diese Wurst zusammenwubbelt - äh - zusammenfilzt? Stelle ich mir vom Bewegungsablauf (+Anzahl der Arbeitsschritte) wesentlich einfacher vor, als wenn man erst ein Kerngarn spinnt und es dann - wie auch immer - anfilzen will.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2013, 12:42 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Mo 8. Nov 2010, 21:17
Beiträge: 29
Postleitzahl: 35110
Wohnort: Schwäbische Alb
Land: Deutschland
@ Vlasta: hihi, wenns den auch in schwarz gibt vermutlich JA, wenn ich mir das so anschaue. Nach der Sichtung diverser Videos geb ich dir recht! Ich hatte so ein Ding noch nie gesehen. :P

@ Spinntantchen. Ja genau, so gings in meinem Kopf auch herum. "Meine" Behindertenwekstatt hat wohl ne richtige große Maschine dafür. Ein anderer Weber macht sein Teppichgarn wohl mit einer 1,40-breiten Kardiermaschine und lässt einen Faden von Hand mitlaufen, um den sich dann das kardierte Material rumschlingt. Das erfordert eine große Kardiermaschine und ein feines Händchen. Ob du's glaubst oder nicht, ich habe schon viiieeeel gegoogelt aber wenn einem die Begriffe fehlen, kommt man nicht weit. Ich habs noch nie beobachten können, bei der nächsten Betriebsbsichtigung werd ichs tun. Ich muss derzeit 6 Monate auf mein Teppichgarn warten und hab gedacht ich recherchier mal nach Alternativen. Die Juteseele scheint die kardierte Wolle am besten festzuhalten. Eine Wollseele soll aber auch gut oder noch besser sein - gehört hab ich das, (negative) Langzeit-Erfahrungen noch nicht. Bisher sieht alles top aus.

Wer stellt Teppichgarn mit Wollseele her / mit meiner eigenen Wolle als Dienstleistung, weiß das jemand ???
DANKE und schöne Ostergüße an alle
Barbara

_________________
Archeschäferei Waldschaf & Krainer Steinschafe - http://www.ArcheSchaeferei.de


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2013, 13:31 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670
Ich hab' nur mal Mohairlocken um 'nen Kern rum gesponnen, damit aus wenig Mohair ein dickes Garn wird. Sonst habe ich mit solchem Garn keine Erfahrung (und meine Mohairlocken wären absolut teppichungeeignet).

Wenn man aber Wolle um eine Wollseele rumspinnt - wo soll der Vorteil sein? Ich habe das Wollgarn für meine Teppiche "normal" gesponnen (allerdings auch nicht fingerdick), teils als Singles (wenn die Wolle langstaplig genug war), teils als Zwirn. Die Festigkeit kommt beim Weben - einer Schussrips, Kette verschwindet völlig, und Kettspannung und Anschlag sind so hart, wie's nur eben geht. Das erste Jahr hat der Teppich ohne Abnützungserscheinungen überstanden.

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2013, 19:22 
Offline
CD-Spindel

Registriert: Mo 30. Apr 2012, 09:31
Beiträge: 23
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Ich war erst vor 2 Wochen bei einer Führung in einem Betrieb, wo sie Wolle spinnen und Teppiche weben. Die spinnen die Schafwolle fingerdick (mit einem nach dem Krieg gebauten E-Spinner) und sind besonders stolz darauf, dass ihre Teppichwolle keine Juteseele hat. Wenn die Teppiche nämlich älter und abgetreten werden, schaut der Jutekern raus - nicht so schön.
Liebe Grüße Monika


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 29. Mär 2013, 10:18 
Offline
Kreuzspindel

Registriert: Mo 8. Nov 2010, 21:17
Beiträge: 29
Postleitzahl: 35110
Wohnort: Schwäbische Alb
Land: Deutschland
Hallo Monika,
wenn du mir jetzt noch verrätst, WO das war, kann ich mal nachfragen :-))
Danke

Gandalfine

_________________
Archeschäferei Waldschaf & Krainer Steinschafe - http://www.ArcheSchaeferei.de


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de