handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 09:49

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 24. Jun 2010, 15:44 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
weiss ja nicht recht, also ich möchte ehrlich gesagt auf einem Teppich , den ständig zig Motten anknabbern nicht mehr unbedingt wohnen.Schön sieht der mit Sicherheit auch nicht mehr aus. Auch Motten hinterlassen Exkremente .
Das Geld was Du da für was weiss ich alles ausgibts würde ich eher für nen neuen Teppich investieren, so teuer sind die doch gar nicht.
Motten können sich nur da halten, wo es Nahrung gibt, ist der Teppich weg, ist mit den Motten auch Ruhe
Als Alternativen gäbe es auch für Mietwohnungen anderes
mal ganz billig PVC, Linoleum, oder Kork Laminat usw
Ist sowieso deutlich hygienischer mit Kind, und der schadhafte Tepoich müsste bei nem Umzug eh raus.

Nur mal so ein ganz anderer Gedanke
Liebe Grüße
Karin


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 24. Jun 2010, 16:03 
Offline
Tahkli

Registriert: Do 10. Jul 2008, 18:34
Beiträge: 204
Postleitzahl: 41069
Wohnort: Mönchengladbach
Land: Deutschland
Mir gehts da wie Karin.. deshalb frag ich ja nach, aber die Sonnenanbeterin hat ja selbst noch nichts dazu gesagt ;)

So teuer kann ein Teppich gar nciht sein, als das ich ihn mit den Motte, ihren Nachkommen und den Hinterlassenschaften teilen würde.
Und es gibt ja auch noch Alternativen, die meist eh gesünder sind als Teppich.

Ich denke bei leichtem *Befall* und kleinem *Herd* kann man sich immer etwas tun.... aber wenn es solche Ausmaße annimmt, wäre mir meine Gesundheit wichtiger. Aber das ist auch nur meine persönliche Meinung und jede/r hat da seine eigenen Empfindungen :)

Mit Schlupfwespen habe ich überhaupt keine Erfahrung und ich will das beiweitem auch nciht in Frage stellen.. aber der Gedanke an diese kleinen Dinger, die dann zusätzlich zu den Motten in meiner Wohnung wären, würden mich eher zum Auszug motivieren.
Aber wie gesagt.. ich bin da ein Fimmsch (empfindlicher Mensch)

Ich drücke dir auf jeden Fall die Wolldaumen, das du das - wie auch immer - unter Kontrolle bekommt und alle gesund bleibt!

Wollige Grüße
Claudia


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 24. Jun 2010, 17:26 
Offline
CD-Spindel

Registriert: So 20. Jun 2010, 17:48
Beiträge: 13
Postleitzahl: 42655
Wohnort: Solingen
Land: Deutschland
ich habe auch keine ahnung wie gross das desaster bei sonnenanbeterin ist. zeige nur einen perfekten (für mich war es das) weg wie es klappt. je nach dem wie der teppich aussieht, würde ich schon in betracht ziehen diesen zu retten und nach ende der plage einfach zu reinigen. meine frau und ich haben dies mit dem teppich in einem unserer räume so getan und es gibt keine rückstände.
die schlumpfwespen machen einem vielleicht was kopfkino im ersten moment..da kann ich den ein, oder andern verstehen ( zu claudia schiel), aber wir können aus der erfahrung sagen, das man sie nicht wahrnehmen wird, ausserdem sind sie völlig ungefährlich für uns unsere kinder und tiere wie planzen, nur die motten sterben halt aus.
ich war dankbar, das ich meine teuren anzüge und die andern klamotten alle ohne grosse schäden retten konnte und das ich nicht mehr andauernd viel geld wegen dieser seuche ausgeben musste.
was hier aber immer nicht beachtet wird ist, wenn man den teppich rausreisst sind die motten noch lange nicht weg.
bei uns war damals alles befallen und es war bis auf kleine ausnahmen alles zu retten. man muss nur handeln.

andre


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 24. Jun 2010, 17:48 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
noch ne Frage evlt dazu
es gibt ja unterschiedliche Arten von Motten, die Wollmotten brauchen Eiweiß aus Hautschuppen , Wolle usw.
Wenn der Teppich weg ist, besteht da ja keine große Nahrungsquelle mehr. Ich muss gestehen ein sehr großer Teppichfan bin ich eh nicht.
Es gibt allerdings auch noch andere Motten, Lebensmittelmotten z.B.
Wollfasern von Motten befallen sind irreparabel beschädigt, wenn die Plage so groß ist, nützt da auch das reinigen nichts, die Fasern sind kaputt

Was waren denn das bei euch für welche?

Was mich noch interessieren würde, wie kommts zu so großen Befall? Sind da irgendwelche Komponenten die zusammentreffen, die sowas begünstigen?
Motten mögen kein Licht, dunkel und ruhig

Ich hab hier Wolle o mass, Motten allerdigns noch nie, was nicht heisst dass das dauernd so bleibt, In den Woll-Schränken, Tüten sind Mottenstreifen, Zedernholz und für den Geruch, weil ich ihn gerne mag Lavendel.

Wäre ja evtl interessant die Ursache zu erforschen, oder nachzuhaken
Karin

karin


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 25. Jun 2010, 07:34 
Offline
CD-Spindel

Registriert: So 20. Jun 2010, 17:48
Beiträge: 13
Postleitzahl: 42655
Wohnort: Solingen
Land: Deutschland
huhu karin,

also die motten die uns meist befallen sind die kleidermotte (Tineola bisselliella). die flügel der etwa sechs bis neun millimeter großen falter sind je nach farbe der nahrung hellgelb bis dunkelbraun glänzend, bewimpert, weisen keine Zeichnung auf und sind dachartig über den rücken gefaltet. die flügelspannweite beträgt etwa 10 bis 15 millimeter.

die larven der kleidermotte benötigen das in tierhaaren (wolle, pelze, felle) enthaltene protein keratin. rein pflanzliche und synthetische gewebe werden von den raupen gefressen, jedoch nicht verdaut; insbesondere gemischte Kleidung mit wollanteil ist daher gefährdet. bei lange gelagerter kleidung kann eine massenvermehrung erfolgen.

die larve verursacht den hauptschaden an den stoffen und anderen produkten. durch den fraß der kleidermotte entstehen löcher und kahle stellen in textilien. besonders beliebt sind kleider, die schweiß- und schmutzrückstände aufweisen, da diese eine gute nahrungsquelle bilden. befallen werden neben kleidung auch zum beispiel teppiche, insbesondere an stellen über bodenritzen und unter möbeln, wo die mottenentwicklung nicht durch tritt gestört wird.

beobachtet wurde auch befall von lebensmitteln, welche längere zeit gelagert wurden. vorsicht ist bei lagerung von weihnachtsgebäck, kakaoprodukten und ähnlichem geboten, da hierbei optimale Bedingungen für eine schädlingsvermehrung entstehen können. befallene lebensmittel sind nicht mehr zum verzehr geeignet. ob sich allergien herausbilden können, ist nicht untersucht.

als gegenmaßnahmen empfiehlt sich das regelmäßige staubsaugen, vor allem auf den böden und in den ritzen der kleiderschränke und -kästen. allerdings ist dabei darauf zu achten, dass sich das mottennest auch im Staubsaugerbeutel befinden kann. Weiter sollte man nach der quelle suchen und kleidung regelmäßig kontrollieren. etc.. heiss wasser, einfrieren, zedernholz, niemholz....

bei uns hatten sich die viecher in einem eingerollten teppich ihr nest gebaut, da wir es nicht so schnell fanden brach relativ schnell die plage im ganzen haus aus. auch in den lebensmitteln...eigentlich überall.

hat dir die aussage geholfen?

lebensmittel motten:
* dörrobstmotte (plodia interpunctella) (farberscheinung: braun-weiß)
* mehlmotte (ephestia kuehniella) (farberscheinung: silbrig-grau)
* mehlzünsler (pyralis farinalis) (farberscheinung: braun-gelb)

der dörrobstmotte kommt dabei in mitteleuropa die größte wirtschaftliche bedeutung zu.

nahrungsquellen sind reis, mais, mehl, des weiteren auch teigwaren, gebäck, gewürze, nüsse, trockenobst, suppenbeutel, schokolade u. a., wobei standardverpackungen (plastik bis 1,5 mm oder karton) kein hindernis darstellen.

andre


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 25. Jun 2010, 09:40 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
hab vielen Dank für die präzise Erläuterung

karin


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 25. Jun 2010, 21:37 
Offline
Spinn-Stöckchen

Registriert: Di 20. Apr 2010, 10:21
Beiträge: 6
Postleitzahl: 0
Wohnort: Frankfurt
Land: Deutschland
Sorry, wegen des Nachwuchs bin ich derzeit nicht mehr oft online.
Danke auch an Spindelgesinde für den Tipp mit den Schlupfwesben. Hatten wir auch schon recherchiert, aber ist das nicht unheimlich teuer?

Also, wir haben eine offene Maisonettewohnung, die 80 m² frei zugängliche Teppich-Auslegware ist an vielen Stellen angeknappert, nach der m³-Berechnung für Schlupfwespen (lt. Internetrecherche) müsste das ein Vermögen kosten. 80 m² Teppich ersetzen kostet bei ordentlicher Qualität ca. 2.500,-- UER , Linoleum oder Kork ähnlich viel. Außerdem wäre es eine ziemliche Arbeit und organisatorische Meisterleistung diesen komplett rauszureißen und gleichzeitig mit 5 Personen in der Wohnung weiter zu leben, von dem verursachten Staub und Dreck gar nicht zu reden! Und ob die Viecher dann tatsächlich weg sind und nicht doch ein paar überleben, die dann munter weiter Nachwuchs zeugen ...?????

Teile nicht so sehr den Ekel gegen die Viecher, sondern das Ausmaß des finanziellen Schadens (Teppich, Kleidung), welchen diese anrichten! Deshalb suche ich primär nach einer teppicherhaltenden Methode!

Wir haben die Viecher über eine Geschenketüte eingeschleppt bekommen. Da hatte ich zumindest dann 50 tote Motten drin gefunden. Leider habe ich die Motten am Anfang nicht ganz ernst genommen - dachte, totklatschen, wenn ich mal eine sehe - genügt. Leider tut es das nicht.

Viele Grüße

P.S.: Kann man irgendwie einstellen, dass man per email informiert wird, wenn neue Beiträge eingehen? Danke vorab für eine Info!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sa 26. Jun 2010, 10:07 
Offline
CD-Spindel

Registriert: So 20. Jun 2010, 17:48
Beiträge: 13
Postleitzahl: 42655
Wohnort: Solingen
Land: Deutschland
huhu sonenanbeterin,

kann dich gut verstehen und auch das geschriebene nachvollziehen..wir haben die motten auch zu anfang nicht ernst genommen und teuer dafür zahlen müssen:( aber wir haben auch wie gesagt alles mögliche unternommen um der lage herr zu werden. besonders klebefallen gehen schnell ins geld.
was die version mit den nützlingen betrifft, so ist diese von ihrer ersten wirkung her teurer, aber lass dir gesagt sein es ist nicht teuer. wir haben einmal 45 euro gezahlt und das wars für die motten:) zuvor hatten wir ca 250 euro ca für alles andere und wie gesagt hauptsächlich klebefallen gelatzt und die wurden eher mehr als weniger:(
man kann wenn man den hintergrund der nützlinge verstanden hat, wesentlich mehr leistung raus holen, als in der beschreibung steht und das ist auch logisch nachvollziehbar.
falls du dich dafür entschliessen solltest, werde ich dir ausführlich erklären, wie du die karten am besten einsetzt.
mfg andre

du kannst ja nen bissel geld einsparen vom kaufpreis.. bekommst ja nen rabatt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sa 26. Jun 2010, 12:13 
Offline
Spinn-Stöckchen

Registriert: Di 20. Apr 2010, 10:21
Beiträge: 6
Postleitzahl: 0
Wohnort: Frankfurt
Land: Deutschland
45 EUR ist ja kein Geld angesichts der Misere, wir hatten eher 500 EUR pro Zimmer ausgerechnet, werde Dich gerne Anfang nächster Woche unter der Festnetznummer Marktplatz mal anrufen!

VG


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 27. Jun 2010, 10:46 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
sonnenanbeterin hat geschrieben:
Also, wir haben eine offene Maisonettewohnung, die 80 m² frei zugängliche Teppich-Auslegware ist an vielen Stellen angeknappert, nach der m³-Berechnung für Schlupfwespen (lt. Internetrecherche) müsste das ein Vermögen kosten. 80 m² Teppich ersetzen kostet bei ordentlicher Qualität ca. 2.500,-- UER , Linoleum oder Kork ähnlich viel.


mmh auch wenn Du die Entscheidung selbstverständlich selber treffen musst, die Preise für Kork auf 80 qm stimmen aber nicht
schau mal hier :
http://www.holzboden-direkt.de/index.ph ... tegorie=44

nur mal grob als Beispiel, das kommt nie und nimmer auf 2500 Euro
wenn Du ne günstigere Variante nimmst, muss ja nicht gleich die teuerste sein

Aber wie gesagt, alles Ansichtssache.
Bevor ich jedenfalls für 250 Euro irgendwelche Mottenmittel kaufen würde, hätte ich schon lange glatten Boden verlegt, ehrlich

und auch wir haben das mit 4 Personen schon selber gemacht, trotz Rollikind und gleichzeitg drin wohnen, geht alles :-))
Was den Dreck anbelangt, dass ist nur der Dreck den Du eh im Teppich hast, den kein Staubsauger raus bekommt, also in sofern :-))

Liebe Grüße
und ganz viel Glück, bei der Beseitigung der Mottenplage

Karin


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de