handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Mo 11. Dez 2017, 12:30

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Alpaka Mottenfrei??
BeitragVerfasst: Fr 9. Aug 2013, 08:21 
Offline
Flügelspinnrad
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Mär 2009, 15:42
Beiträge: 531
Postleitzahl: 3044
Wohnort: Cottbus
Land: Deutschland
Irgendwo hatte ich was von 70 Tagen gelesen. Wikipedia sagt 60 Tage bis mehrere Monate.

Etwas rumliegen lassen ist doof, glaube ich. (War aber auch nicht ernst gemeint, oder? ;) ) Das Zeug fliegt in unkontrollierbare Ecken und du weißt nicht, was sich da tut. Die Viechlein brauchen ja nicht viel zum Überleben. Bei mir saßen sie auch in den Ecken der Aufbewahrungs-Pappkartons und nicht nur direkt in der Wolle - wenn ich den Karton wiederverwendet hätte...

PS. Cool finde ich in dem Wiki-Artikel, daß die Biester schon in Keilschrift Erwähnung finden und das Lüften ja eigentlich immer noch das einzige Bekämpfungsmittel der Wahl ist. Go, Motten! 8-)

_________________
LG,

Vlasta
http://mesicni-ovce.blogspot.com/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Alpaka Mottenfrei??
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 17:08 
Offline
CD-Spindel

Registriert: So 7. Jul 2013, 15:41
Beiträge: 23
Postleitzahl: 48155
Wohnort: NRW
Land: Deutschland
Was genau mach als Prophylaxe eigendlich Sinn?
- regelmäßiges Lüften
.
.
.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Alpaka Mottenfrei??
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 17:55 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Kommt auf die Vorratsmenge drauf an würd ich meinen :-)
Bei mir ist alles mit Mottenpapier bestückt, weil Lüften des Gesamten deutlich zuviel Zeit in Anspruch nehmen würde :-))))
Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Alpaka Mottenfrei??
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 19:27 
Offline
Flügelspinnrad
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Mär 2009, 15:42
Beiträge: 531
Postleitzahl: 3044
Wohnort: Cottbus
Land: Deutschland
@shorty :)

Ich hab gute Vorsätze gefaßt. Ich mag nicht mit Mottenpapier hantieren und ich mag nicht ständig was wegschmeißen, so wie meine gehortete Kamelwolle neulich. :cry:
Also bleibt für mich nur lüften und nicht so große Haufen an Fasern anhäufen. Aber das ist wirklich wie ständig Diät halten (was ich auch nicht kann...). Jammern auf hohem Niveau. :roll:

_________________
LG,

Vlasta
http://mesicni-ovce.blogspot.com/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Alpaka Mottenfrei??
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2013, 12:08 
Offline
CD-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Jul 2012, 13:47
Beiträge: 23
Postleitzahl: 26000
Wohnort: OL
Land: Deutschland
im Wiki- Artikel steht auch, dass Papier und Holz nicht befallen werden. Das erklärt auch, dass ich mal gelesen habe dass Wolle in Papiertüten recht sicher ist.
Nur: wie macht man die Mottensicher zu, wenn man trotzdem regelmäßig dran will?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Alpaka Mottenfrei??
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2013, 14:16 
Offline
CD-Spindel

Registriert: So 7. Jul 2013, 15:41
Beiträge: 23
Postleitzahl: 48155
Wohnort: NRW
Land: Deutschland
Falls dem wirklich so ist, könnte das relativ leicht sein.
Beim Marktkauf gab es damals, als ich noch in der Nähe von einem wohnte, zu jedem Einkauf dicke stabile Papiertüten gratis dazu. Falls das immer noch so ist, wäre das eine günstige Materialquelle.
Zum Verschließen die obere Kante ORDENTLICH falten und einrollen - dann mit Tape zukleben ( Tape ist ja bekanntlich wie "die Macht" - es hat eine helle und eine dunkle Seite und hällt das Universum zusammen :D )
Habt ihr Erfahrung mit der Lagerung in Papiertüten? Ich suche nämlich eine plastik- und mottenpapierfreie Alternative zu meiner Pappkartonsammlung. Motten hatte ich darin bisher keine, aber das kann auch Glück gewesen sein ( auf-Holz-klopf )


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Alpaka Mottenfrei??
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2013, 18:41 
Offline
Großes Wollrad

Registriert: Mi 16. Sep 2009, 19:07
Beiträge: 1592
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Ohlstadt
Land: Deutschland
Also zu den Papiertüten /Säcken die gibts auch in relativ groß im Papierfachhandel.
Aber verlassen mit den Motten würd ich mich da nicht drauf.
Wir mussten aus nem Haus schon nen Papiersack entsorgen, da ist mehr geflogen als Wolle drin war ;-)
Die Frage ist ja immer schon drin oder später reingekommen.
Ich würde die Säcke übrigens auch nicht zukleben.
Motten mögen dunkel und unberüht ;-)
Karin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Alpaka Mottenfrei??
BeitragVerfasst: Mo 12. Aug 2013, 17:52 
Offline
CD-Spindel

Registriert: So 7. Jul 2013, 15:41
Beiträge: 23
Postleitzahl: 48155
Wohnort: NRW
Land: Deutschland
dunkel - ja, da war doch was... :D
Klar, wenn man die Biester selber mit der Wolle einfüllt, bringt die beste Aufbewahrung nichts, das ist klar.
Sonst noch wer Tips?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Alpaka Mottenfrei??
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2013, 21:35 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3641
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Das Problem ist, wenn die Wolle vor dem Verpacken schon infiziert war ... denn Mottenlarven fressen sich durchaus durch Pappe, Papier und Baumwollstoff und ich habe auch schon total durchlöcherte Müll- oder Plastiktüten gesehen um auf die Suche nach neuen Futterquellen zu gehen, wenn es ihnen in der "Verpackung" zu voll wird.

Glücklicher Weise haben es die Mottenmassen bisher noch nicht geschafft sich durch die relativ dicke Plastik der Vakuumsäcke zu fressen.... deshalb hatte ich Glück, dass die Seuche nicht wandern konnte.

Allerdings denke ich, dass auch die Wiederverwertung von augenscheinlich Mottenfreien Vakuumsäcken problematisch sein kann. Die kann ich ja innen nicht saubermachen.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Alpaka Mottenfrei??
BeitragVerfasst: Mi 14. Aug 2013, 13:04 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670
Ich horte seit 8 Jahren Wolle in allen Formen horte und bin - toi, toi, toi - von einer Mottenplage bisher verschont geblieben (ja, ab und zu fliegt mal eine rum und wird erschlagen, und einen offenen Sack Angora habe ich mal entsorgt, und ab und zu sind auch mal ein paar Kokons in einem der Rohwollsäcke (meistens solchen, die nicht ordentlich zugebunden waren - ich nehme übrigens leere Futtermittelsäcke. Die sind kostenlos und bestehen aus mehreren Schichten Papier), was ich als Entschuldigung nehme, den betreffenden Sack zu entsorgen - aber ganze Schwärme von Flattertieren oder mehr Motten(larven) als Wolle hatte ich noch nirgends).

Da's bei mir bestimmt nicht perfekt sauber ist, kann ich mir nur vorstellen, dass mich das funktionierende Ökosystem rettet: Zum einen muss keine Mama-Motte zu mir reinkommen um ihre Eier loszuwerden - draussen sind genug Vogelnester und Federn liegen auch massenweise rum. Zum anderen habe ich Spinnen in allen Formen und Grössen...

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de