handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Mi 18. Okt 2017, 14:09

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: lebende Mottenfeinde
BeitragVerfasst: Mo 24. Jan 2011, 10:26 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3636
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Huhu,

Hier gibt's nochmal eine Seite (inkl. Shop) mit einem Anleitungsvideo
http://www.lebensmittelmotten-motten.de/

Vielleicht probiere ich die Teile mal im Sommer in meinem Wollaufbewahrungsräumchen aus... (jetzt würden da die Schlupfwespen wahrscheinlich drin erfrieren - wie warm mögen die das denn haben (min/max)?). Muss nur dran denken, mir so einen Coupon gleich ganz am Anfang meines Urlaubs zu bestellen, sonst kriege ich das mit den 9 Wochen nicht hin.
Allerdings habe ich rund 80% meiner Faservorräte in Vakuumsäcken verpackt. Da kommen die natürlich nicht rein. (Ob es sich lohnt, die extra für die Bekämpfung alle zu öffnen?????)

Wie sieht das mit der Bekämpfung in der Wohnung aus, wenn die Wollsachen auf mehrere Schränke und Zimmer verteilt sind? Muss mann dann die Schränke, die ganze Zeit offenhalten?
Naja, vielleicht sollte ich wirklich mal die Anleitungen dazu genauer lesen.

lg spinntantchen

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: lebende Mottenfeinde
BeitragVerfasst: Mo 24. Jan 2011, 10:54 
Offline
Tahkli

Registriert: Di 5. Aug 2008, 09:09
Beiträge: 187
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
find ich äußerst interessant , das Thema.

Ich bin bisher immer davon ausgegangen, daß ich trotz einigem an Wollvorrat keine Motten habe, bis mir seit neuestem in einigen Wollknäueln irgendwie "durchgebissene" (?) Stellen auffielen.
Seltsamerweise eher in Kaufwolle, also SoWo und einmal in einem Lacegarn, ansonsten aber nur 1x in einem selbergesponnenem Knäuel. Sogar ein paar Socken wurden befallen, nehme ich jedenfalls an, aufgrund der Größe und der Stelle der Löcher, die sie mit einemmal hatten.
Jetzt hab ich so eine Mottenfalle aufgehängt, mit der man den Mottenbefall nachweisen können soll, aber es hat sich dort noch nichts eingefunden.
Können es vielleicht andere Viecher gewesen sein??? Teppichkäfer (nicht daß ich schon welche bei mir gesehen hätte ... :? )

Auf jeden fall werde ich mir, wenn es wieder wärmer wird, mal die kleinen Schlupfwespenhelferlein klommen lassen! Erscheint mir sinnvoller, als die anderen Mittel, die ja nur bedingt und über relativ kurze Zeit wirken.

danke für den guten Vorschlag!

angi

_________________
http://www.wollverliebt.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: lebende Mottenfeinde
BeitragVerfasst: Mo 24. Jan 2011, 13:21 
Offline
Tahkli

Registriert: Sa 8. Jan 2011, 18:42
Beiträge: 153
Postleitzahl: 6391
Wohnort: Fieberbrunn
Land: Oesterreich
Das klingt ja wirklich interessant. Nur nicht ganz billig, diese Tierchen und scheinbar leider nicht in Österreich erhältlich. Aber bei meiner Oma würde sich das echt lohnen, wir kämpfen dort seit Jahren mit den Motten. Und da sie nur ungiftiges Zeug will, wäre das evtl. eine Möglichkeit.
lg Adsharta

_________________
habe einen neuen Blog: http://poledraskreativwerkstatt.blogspot.com


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: lebende Mottenfeinde
BeitragVerfasst: Di 25. Jan 2011, 12:36 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3636
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Zitat:
bis mir seit neuestem in einigen Wollknäueln irgendwie "durchgebissene" (?) Stellen auffielen.

Also, wenn Du gar keine von diesen Gespinsten findest, in denen sich die Mottenlarven verpuppen, könnte man wirklich auch Teppichkäfer-Larven tippen. Mehr zu dem Thema gibt' hier:
viewtopic.php?f=74&t=993

Weiß jemand, ob diese Schlupfwespen auch gegen Teppichkäfer-Larven gehen?
Seit ich in diesem uralten Haus wohne und meine Wolle auf dem Dachboden lagere, werde ich definitiv von diesen Teilen heimgesucht. Wäre schön, wenn ich die mit den Teilen auch bekämpfen könnte.

Zitat:
wir kämpfen dort seit Jahren mit den Motten. Und da sie nur ungiftiges Zeug will, wäre das evtl. eine Möglichkeit.

jepp... das kenne ich. Wobei es bei mir so ist, dass ich dieses Giftzeug, was in Mottenkugeln, Mottenpapier und Co. drin ist, nicht vertrage. Berühere ich so was oder komm mit Textilien in Berührung, die vorher so was berührt haben, dann juckt es mich überall.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: lebende Mottenfeinde
BeitragVerfasst: Di 25. Jan 2011, 16:53 
Offline
Tahkli

Registriert: Di 5. Aug 2008, 09:09
Beiträge: 187
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
weit und breit keine Gespinste zu sehen .... hilft das Einfrieren eigentlich auch gegen die Teppichkäfer ???

glaich mal nachlesen gehen ...

angi

_________________
http://www.wollverliebt.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: lebende Mottenfeinde
BeitragVerfasst: Di 25. Jan 2011, 17:10 
Offline
Großes Wollrad
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 19:50
Beiträge: 1892
Postleitzahl: 29553
Wohnort: Nähe Lüneburg
Land: Deutschland
ach Du Schreck - so etwas hatte ich hier auch schon gefunden.....

Und ich dachte, das wären Mottenlarven. (Motten habe ich hier aber auch schon rumschwirren sehen)

Aber die Käfer habe ich hier noch nie beobachtet. Aber wir leben auch in einem Holzhaus, da können ja an den unmöglichsten Stellen Tiere rein und auch wieder raus.....

*heul*

LG Maren

_________________
... übrigens ... Plattdeutsch ist KEIN Dialekt, sondern eine international anerkannte Sprache ! :-)
_____________________________________________


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: lebende Mottenfeinde
BeitragVerfasst: Di 25. Jan 2011, 17:18 
Offline
Tahkli

Registriert: Di 5. Aug 2008, 09:09
Beiträge: 187
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
:lol: heul nicht, wenn du soviel Wolle wie ich hier, hortest, dann dauert es, bis die sich durchgefressen haben :mrgreen:

(sollte ein Scherz sein!)

angi

_________________
http://www.wollverliebt.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: lebende Mottenfeinde
BeitragVerfasst: Di 25. Jan 2011, 21:44 
Offline
Großes Wollrad
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 19:50
Beiträge: 1892
Postleitzahl: 29553
Wohnort: Nähe Lüneburg
Land: Deutschland
:lol: :lol:

bei mir haben sie auch seeeehr lange zu kauen, bis nichts mehr da ist.

Solange sie die Rohwolle nehmen..... aber die kauen ja auch die gesponnene Wolle oder sogar fertige Stücke durch .....

LG Maren

_________________
... übrigens ... Plattdeutsch ist KEIN Dialekt, sondern eine international anerkannte Sprache ! :-)
_____________________________________________


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: lebende Mottenfeinde
BeitragVerfasst: Do 27. Jan 2011, 17:45 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3636
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Ich glaube, die futtern bei mir wohl gerade mehr weg, als ich verspinnen und verarbeiten kann.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: lebende Mottenfeinde
BeitragVerfasst: Do 27. Jan 2011, 21:43 
Offline
Spinn-Stöckchen
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Feb 2010, 20:43
Beiträge: 8
Postleitzahl: 51643
Land: Deutschland
Moin!

Wir wohnen auch in einem Altbau (alte Dielen, Schüttung in dn Zwischendecken=Käferparadies) und mir sind im vergangenem Jahr zum ersten Mal bewußt Teppichkäfer und Larven aufgefallen. Ich habe meine gesamte Wolle einvakumiert und für mehrere Tage eingefroren (Hitze geht auch). Desweiteren war der Kammerjäger 3 mal da (Fragt nicht was mich das gekostet hat :shock: ) Es hilft alle Ecken (auch die versteckten regelmäßig) abzusaugen. Anfangs war ich total hysterisch, weil die Biester überall waren. Der Kammerjäger sagt,dass die in jedem zweiten Haushalt leben. Nach der Behandlung hatten wir Ruhe und meine Nerven konnten sich erholen, aber vor ein paar Tagen ist hier wieder einer rumgekrabbelt. Mittlerweile bin ich echt relaxter, den Stress vom letzten Jahr mit täglich saugen, Möbel rücken tu ich mir nicht mehr an. Ich sichte regelmäßig die Wolle und die Kleiderschränke, sauge täglich gründlich alle Ecken, auch hinter den Schränken, und gut ist. Das Geld für den Kammerjäger hätten wir uns gut sparen können, aber ich war damals so fix und fertig...ihr könnt ja mal Frau Eiderschaf danach fragen ;) Das Problem ist, selbst wenn man sie loswird, kommen sie immer wieder, weil sie ganz bewußt in Wohnräume fliegen, um ihre Eier abzulegen. Gute Infos findet man auch hier.
http://www.schaedlingshotline.de/

LG Alexandra

_________________
http://julemule.blogspot.com


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de