handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Mo 18. Dez 2017, 08:04

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neemöl als Mottenschutz
BeitragVerfasst: Sa 23. Aug 2008, 12:42 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 12:17
Beiträge: 398
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Spinntantchen (oder jemand anderes) bitte berichte doch mal wie genau du das Neem auf die Wolle aufträgst. Ich will es nämlich auch anwenden und weiß nicht recht wie. Die Wolle in dünne Lagen auf den Boden packen und einsprühen?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neemöl als Mottenschutz
BeitragVerfasst: So 24. Aug 2008, 07:03 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3641
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Hallo merin,

ich nehme an, Du hast irgendso ein Neemöl-Spray, wo es in verdünnter Form und meist gepaart mit etwas Zitrusduft vorliegt, oder?

Reines Neemöl ist nämlich so zähflüssig, da ist nichts mit sprühen. Mein erster Neemversuch war nämlich mit solchem (aus der Apotheke). Das habe ich dann auf ein Stück Klopapier getropft (gleiten lassen), zusammengefaltet und in die Aufbewahrungsbehälter, Tüten, Stoffsäckchen mit rein gegeben.

Zitat:
Die Wolle in dünne Lagen auf den Boden packen und einsprühen?

oh, ich glaube, das wäre schon des guten zu viel.

Bei den Wollsträngen, die hier an den Regalen hängen und kleineren Kisten halte ich einfach 1x drauf (1 Sprühhub). Meine Handarbeitskörbe etc. kriegen halt auch so einen Sprüher ab.
Bei mehr würde ich es ja ansonsten nicht mehr in meiner Wohnung aushalten...

Bei größeren Kisten (auf dem Dachboden) hole ich die obere Lage hoch und halte nochmal innen rein. Bei in Kopfkissenbezüge und Stoffsäcke verpackte Wollflocken, Kardenbänder usw. dufte ich nur von außen die Säcke ein.

Wenn ich Wolle wasche gebe ich gerne 1 Teelöffel voll in's letzte Spülwasser ... oder beim Waschen von Wollsachen gebe ich 1 Teellöffel von dem Zeugs in's Weichspülerfach. Ist wahrscheinlich etwas verschwenderisch, aber die 1l-Vorratsflasche, die ich mir mal zugelegt habe, wird ansonsten nie leer. Außerdem denke ich beim Waschen eher dran und so ist die Wolle geschützt, falls ich es beim Wegstauen vergesse.

lg spinntantchen

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neemöl als Mottenschutz
BeitragVerfasst: So 24. Aug 2008, 11:21 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 12:17
Beiträge: 398
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Ja ich hab eine Mischung vom BiP. Die muss man mit Wasser aufgießen und dann versprühen. Mir wurde gesagt, es müsse alles benetzt sein, aber das ist bei Befall. Vorbeugend reicht also der Duft?
Dann versuch ich mal, sie einfach so zur Wolle zu geben. Wollte es nur erstmal auf dem Balkon machen und muss besseres Wetter abwarten.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neemöl als Mottenschutz
BeitragVerfasst: So 24. Aug 2008, 12:31 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3641
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Huhu,

ich habe das "Privatsachen Anti-Mite". Eine 100ml Sprühflasche (auf Alkoholbasis, Neemformulierung nach AZA 300). Die habe ich gekauft, als ich die völlig mottenverseuchte geerbte Mini-Ashford-Karde gekriegt habe. Da ich da gleich die 1l Flasche kaufen wollte, meinte damals Frieder Traub, dass das kleine Fläschchen ausreichen würde, damit würde ich bestimmt 2 Jahre auskommen :?

Da steht jetzt folgendes zur Anwendung auf der Flasche:
Zitat:
Textilien nach dem Waschen mit Privatsachen Anti-Mite besprühen und abtrocknen lassen. Bei ordnungsgemäßer Anwendung ist Privatsachen Anti-Mite bis zu 6 Monaten wirksam. Der Inhalt ist ausreichend für 10 m²


Wobei das Neemzeug ja nicht dazu dient, Motten zu töten. Es greift in den Hormonhaushalt der Motte ein und sorgt dafür, dass die Motten klein und verkümmert bleiben und nicht geschlechtsreif werden.

Und scheinbar schreckt es wohl sehr wirksam ab: Meine Kisten mit Wolle habe ich immer gut eingeduftet. Daneben hatte ich je eine Kiste mit Polywolle und Baumwolle (die ich natürlich nicht eingeduftet habe) und da hatten sich lustig und fröhlich Unmengen von Mottenlarven versucht gütlich zu tun und sich den Magen zu verderben...

uuups, guckt mal, was ich da gefunden habe:
Zitat:
Bitte beachten Sie folgendes:
1. Sofort nach der Verwendung das Produkt wieder im Dunkeln lagern
(absolut kein Licht um die Wirkstoffe zu erhalten)
2. Ebenso immer kühl lagern. Am besten im Kühlschrank J

Quelle: http://www.kokosnuss.ch/Niempflanzenschutzflyer.pdf



das bezieht sich zwar auf den Pflanzenschutz mit einem Neemöl-Emulgator-Gemisch ... aber da komme ich doch in's Grübeln, ob mein 2 Jahre altes Neempräparat, welches normaler Weise in einer durchsichtigen Flasche in einem offenen Regel neben dem Fenster im Bad steht, überhaupt noch wirkt. *grübel*

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neemöl als Mottenschutz
BeitragVerfasst: Do 13. Feb 2014, 18:14 
merin hat geschrieben:
Ja ich hab eine Mischung vom BiP. Die muss man mit Wasser aufgießen und dann versprühen. Mir wurde gesagt, es müsse alles benetzt sein, aber das ist bei Befall. Vorbeugend reicht also der Duft?
Dann versuch ich mal, sie einfach so zur Wolle zu geben. Wollte es nur erstmal auf dem Balkon machen und muss besseres Wetter abwarten.


Moin,

eine "Sprühanleitung" findest du unter http://www.neemoel.info/ Link funktioniert nicht mehr. Man wird jetzt auf irgendeine dubiose Software-Verkaufsseite weitergeleitet.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neemöl als Mottenschutz
BeitragVerfasst: So 16. Jul 2017, 09:58 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3641
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Ich habe die Beiträge von 'Spinne' abgetrennt und dem Thema Mottenkugeln/Napthalin einen eigenen Thread gegönnt, der jetzt hier zu finden ist:
Naphtalin (Mottenkugeln)

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de