handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Mo 21. Aug 2017, 18:38

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 21. Jul 2008, 15:32 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3626
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 10.07.2005 - 13:58


The Alden Amos Big Bookof Handspinning

Bild

Beeing a compendium of information, advice and opinions on the noble art & craft





Interweave 2001; ISBN 1-883010-88-8; geb.; 496 Seiten, 39,95 US$; Format ~18,5x23,5 cm



Inhalt:
...
(fällt aus wegen "is nicht" ... Ihr meint doch nicht ernsthaft, dass ich Euch das Inhaltsverzeichnis für diesen fast 500 Seiten schweren Wälzer abschreibe !?!?!?!?)

Allein das Inhaltsverzeichnis am Anfang des Buches umfasst 6 Seiten!




Dieses Buch wird manchmal auch als die Bibel für Handspinner bezeichnet. Es gibt eigentlich nichts über das Handspinnen, was man nicht dort nachlesen könnte (zumindest ist es mir noch nie so ergangen, dass ich irgendetwas dort nachschlagen wollte u. habe die Info dort vergeblich gesucht).

Also ich weiß nicht, ob man das Buch von A bis Z lesen muss ... also sprich, sich hinsetzen und vorne anfangen und weiterlesen bis hinten die Seiten aufhören. Ich hab's kurz nach dem ich es gekriegt hatte, einmal versucht ... bin dann aber in Kapitel 3 bei der Chemie des Wolle-Waschens und der Waschmittel steckengeblieben. Seit dem benutze ich es als Nachschlagewerk und picke mir jeweils die Kapitel/Themen heraus, die mich gerade besonders interessieren oder wenn ich Zeit und Lust habe, packe ich auch schon mal das Buch und schmökere querbeet durch den Inhalt.

Ich persönlich finde das Buch schon klasse-toll, weil es bei vielen Themen sehr, sehr in die Tiefe geht ... z.B. in die Spinnradmechanik und -konstruktion oder die vielen Zeichnungen und Anleitungen zum Selberbauen von Spinnzubehör ... Wer mich kennt, für den wird's ja kein Wunder sein, dass mich gerade dieser Teil des Buches besonders fasziniert
Bild

Manche Absätze muten einem da an, wie Fachrechnen für den Handspinnerberufschulunterricht. Also wer einmal berechen möchte, wieviele Verdrehungen pro inch die jeweiligen Einzelfäden haben müssen, die nachher zu einem x-fach-Zwirn mit Y Verdrehungen pro inch werden sollen ... kann im Amos nachlesen, wie das geht.
Ich weiß nicht, ob das jeder Hobby-Handspinner wissen muss (ich wage es ernsthaft zu bezweifeln), aber wen's nicht interessiert, der kann ja einfach diese Abschnitte überblättern, er wird auf jeden Fall noch genügend andere Informationen für seinen Geschmack in diesem Buch finden.

Ich würde dieses Buch auch nicht unbedingt als Lektüre oder gar Lehrbuch für den Spinnanfänger empfehlen. Wer aber schon eine Weile dabei ist und sich noch länger damit beschäftigen will, für den lohnt die Anschaffung bestimmt.
Alleine schon das fast 70seitige Glossar mit Spinnfachbegriffen und deren Erklärungen am Ende des Buches ist von unschätzbarem Wert für uns deutsch(mutter)sprachige Handspinner.

Das Buch arbeitet hauptsächlich mit Texten, Fotos wird man vergeblich darin suchen. Wo der Text nicht ausreicht, wird der Rest mit kleinen Handskizzen und Zeichnungen aufgezeigt.

Als Kritik wirft man diesem Buch immer vor, dass es "opinionated" sei ... aber darüber dürfte doch der Leser sich nicht wundern, denn was steht schließlich vorne als Untertitel auf dem Cover?!?! (->siehe oben unter dem Bild).
Alden Amos hat zu manchen Themen seine ganz eigene Meinung, die nicht jeder teilen kann, die er aber auch in diesem Buch deutlich vertritt. Zum Beispiel hält er den Doppeltritt bei Spinnrädern für unsinnig und das Spinnen von ungewaschener Rohwolle ebenso.
Ich persönlich kann damit sehr gtt leben und finde dieses Buch trotzdem sehr gut und finde es sehr interessant seine Argumentationen nachzulesen, auch wenn ich vielleicht in dem einen oder anderen Fall anderer Meinung bleiben werde (dafür sind wir ja denkende Menschen und haben das Prinzip der Meinungsfreiheit verstanden :wideeyed: )

Mein Fazit: absolut empfehlenswert für diejenigen Spinner, die mal gerne etwas mehr "hinter die Kulissen" ihres Spinnrades gucken möchten.

Kleine "Warnung":

Wer noch nicht so ganz fit dabei ist, englische Spinntexte zu lesen, sollte sich vielleicht zuerst einmal ein einfacheres Spinnbuch z.B. ein reich bebildertes Anfängerspinnlehrwerk zulegen um sich dort erst ein wenig in die Fachsprache einzulesen.

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 21. Jul 2008, 15:32 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 906
Postleitzahl: 44670

im alten Forum geschrieben am 22.12.2005 - 17:13


Kleine Ergänzung zu Spinntantchens Buchbesprechung (der ich weitestgehend zustimmen würde): Was niemand, auch nicht bei Amazon (aber auf der amerikanischen Website gibt's das Inhaltsverzeichnis), sagt, ist, dass es abschnittsweise einfach einen Riesenspass macht, dieses Buch zu lesen. Für mich entspricht es ungefähr einer Unterhaltung am Kamin bei Rotwein und Erdnüssen - und da würde ich es auch lesen (bei den Rechenkapiteln allerdings besser ohne den Wein). Ich hab' das Buch von vorne nach hinten durchgelesen - rein zum Spass, allerdings habe ich die hoch(rechen)technischen Abschnitte überblättert.

Wär allerdings für die geringste Lesezeit die meiste Info möchte, ist bei Alden Amos falsch - der Mann macht teilweise einfach (zu?) viele Worte. Was man aber auch als Verständnis-erleichternde Redundanz bezeichnen könnte - ich habe zum ersten Mal wirklich kapiert, wie Spinnräder funktionieren (ich besitze noch keines).

Nützliche Infos für Handspindel-Spinner gibt es allerdings sehr wenig. Ausser dem Argument für die Hochwirtelspindel - der Mann hat Recht, die drehen wirklich viel schneller - und dem Witz zum Zwirnen (siehe unten), auf den hin ich mir gleich einen Spulenhalter (Lazy Kate) gebaut habe (damit geht Zwirnen wirklich viel einfacher) habe ich bis jetzt nichts unmittelbar Verwertbares rausgezogen.

Zusammendfassend würde ich sagen: Wer Stephen King im Original liest, und wem es aufs Geld nicht so ankommt, der kann das Buch ruhig kaufen, auch ohne Spinnrad und längere Spinnerfahrung. Wer für minimalen Finanz- und Zeitaufwand die maximalen Spinnkenntnisse will, ist mit einem Spinn-Lehrbuch (Amos ist KEINES) besser bedient.

Ciao, Klara

PS: Beinahe vergessen, der versprochene Witz (übersetzt und leicht abgeändert, im Original bei Alden Amos auf S. 279): Woran erkennt die Handspinnerin, dass sie im Himmel ist? Man begrüsst sie mit den Worten "Willkommen, hier sind deine Haspel, dein Spulenhalter und dein Wollwickler". Und in der Hölle? Da heisst es: "Willkommen, nimm deinen Ellbogen und hier sind zwei Konservendosen"

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 21. Jul 2008, 15:33 
Offline
Geisterwesen aus dem alten Forum

Registriert: Di 8. Jul 2008, 02:27
Beiträge: 509
im alten Forum schrieb Dido am 09.03.2006 - 19:53:

Huhu,
ok, ich liebe dieses BUch.
Meiner Ansicht nach bietet es UNMENGEN an Infos für Handspindel-Spinner. Eben Alles was drinsteht (fast 500 Seiten), bisx auf die 40 (?) Seiten über Spinnräder...

Den netten Humor liebe ich besonders. Hier mal ein Zitat, es geht dabei um das Kämmen von Wolle und was man mit dem 'Kämmling' anstellen kann:

'Take a look at the fixed comb. If all went well, the fiber still stuck there is pretty much trash. Pull it off and save it for felting, stuffing, or as a gift to handspinners upon whom you seek revenge.'

Bild


Ich liebe dieses Buch!!!! Auch sonst. Mein Lieblings-Englisch Buch. Mit dem Rachel Brown Buch bin ihc nicht so gut Freund geworden.


_________________
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Handspinn-Forum zitiert und stammt von einem Nutzer, der sich hier im neuen Forum noch nicht registriert hat.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de