handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Fr 15. Dez 2017, 11:22

Alle Zeiten sind UTC+01:00





Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie gründe ich eine Spinngruppe?
BeitragVerfasst: Do 2. Apr 2009, 22:54 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2008, 23:54
Beiträge: 461
Postleitzahl: 35510
Wohnort: im Taunus
Land: Deutschland
Hallo Ihr Lieben,

im Prinzip steht schon alles im Titel.

Also: was brauche ich?
Wo und wie trifft sich so eine Gruppe am besten?
Was passiert bei einer Spinngruppe so?
Wie mache ich das am sinnvollsten publik?

Hier in Mittelhessen (Vogelsberg ist ewig weit zu fahren) ist - was gemeinsame Aktivitäten anbetrifft - ziemlich tote Hose. Obwohl es jede menge Interessierte und Schafe gibt...


neugierige Grüße
Kattugla

_________________
Zeit existiert nur, um zu verhindern, daß alles sofort geschieht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2009, 06:31 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Jul 2008, 06:32
Beiträge: 457
Postleitzahl: 55283
Wohnort: Schwabsburg
Land: Deutschland
Bei manchen Supermärkten gibt es die schwarzen Bretter. Einfach dort mal einen Zettel hinhängen eventuell auch bei Bäcker, Metzger, dass du eine Spinngruppe gründen willst und sich Interessenten bei dir melden sollen. Eventuell gibt es bei dir auch ein Wochenblatt oder die regionale Tageszeitung, die du für deine Idee begeistern kannst und die einen Bericht darüber bringen. Einfach mal anfragen. Landfrauenverein wäre auch noch eine Möglichkeit. Dann bekommst du bestimmt schon erste Reaktionen und siehst ob Interesse besteht. Probespinnen :lol: - hört sich gut an - anbieten. Sinnvoll ist es, wenn du dafür die eine oder andere Handspindel hast oder auch Spinnrad.

Sinnvoll ist es auf jeden Fall auch, wenn du einen öffentlichen Raum hast - Kirchengemeinde, Ortsgemeinde oder ähnlich und dass natürlich möglichst kostenfrei.

Und ansonsten kann man in der Spinngruppe alles machen was mit Wolle zu tun hat. Spinnen, stricken, weben. Das ergibt sich dann alles schon von alleine.

_________________
Wollige Grüße Sheepmama


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2009, 15:48 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Fr 29. Aug 2008, 15:59
Beiträge: 385
Postleitzahl: 0
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Zitat:
Also: was brauche ich?
Wo und wie trifft sich so eine Gruppe am besten?
Was passiert bei einer Spinngruppe so?
Wie mache ich das am sinnvollsten publik?


Hallo Kattugla,

es gibt ganz verschiedene Gruppen. Manche treffen sich privat bei jemandem zu Hause, entweder immer bei derselben oder wechselnd (das wäre ja das klassische System des 18./19. Jhdts.), mache in Gastwirtschaften o.ä. "Meine" Gruppe trifft sich seit über 20 Jahren im Heimatmuseum, wo wir eine Arbeitsgruppe bilden. Sowas hängt auch immer von der Entstehung der Gruppe ab.
Wir spinnen und weben. Singen tun wir nicht! Dazu haben wir uns auch viel zu sehr zu erzählen, Dinge auszutauschen (von Eiern bis Pflanzen u.v.a.m.). Andere Gruppen, meist eher Webgruppen, laden sich auch Externe zu Vorträgen, Workshops u.ä. ein. Aber dafür braucht man Geld.
Ein guter Weg zum Publikmachen wäre, einen Volkshochschulkurs anzubieten und die Leute dann "festzuhalten". Auch mit dem Lokalredakteur einen Termin machen und einen entsprechenden Artikel in die örtliche Zeitung setzen, vielleicht gibt es auch einen freien Mitarbeiter der Zeitung, der sich auf solche etwas abseitigen Themen spezialisiert hat. Man kann ihm/ihr dann die privaten Spinnräder zeigen, sonstiges textiles Zubehör, etwas über die Kulturgeschichte erzählen. Für einen Tag, wo die Redaktion noch einen Lückenfüller braucht, bestimmt interessant.

Sigrid

_________________
Geschichte und Bedeutung des Spinnrads in Europa, gebunde Ausgabe, Shaker-Media-Verlag
http://www.spinnrad.jimdo.com


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 7. Apr 2009, 08:12 
Offline
Tahkli
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Aug 2008, 07:05
Beiträge: 208
Postleitzahl: 32457
Wohnort: Porta Westfalica
Land: Deutschland
Hallo Kattugla,

die Ideen von Sigrid und Sheepmama sind schon mal eine gute Grundlage. Einen anderen tipp habe ich auch noch: spinn einfach selber überall wo's geht. Du wirst von selber gefragt was du da machst und kommst ganz leicht mit Leuten ins Gespräch. Das kann mit der Handspindel im Bus oder Wartezimmer beim Arzt sein oder mit dem Spinnrad auf der nächsten Parkbank oder natürlich auch bei allerhand Bauernmärkten, Kunsthandwerkermärkten etc. Dann brauchst du nur erzählen, dass du Gleichgesinnte suchst, und schon findet sich eine Gruppe zusammen. Wenn du gleichzeitig anbietest, Interessierte Neulinge anzulernen geht es noch schneller.
Außerdem setzt du die Sache natürlich hier ins Forum, so dass auch nicht angemeldete Internetsurfer dich mit Stichworten wie "Spinnen lernen" finden.
Ich wünsch dir viel Erfolg!

Lilith


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 7. Apr 2009, 10:58 
Offline
Tahkli
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Aug 2008, 13:36
Beiträge: 160
Postleitzahl: 0
Wohnort: paradiesisch ... im Atlantik ;)
Hi Kattugla,

nun beginnt in DE doch wieder "die freiluft-saison" der kunsthandwerkermärkte. Vielleicht magst Du ja einem veranstalter anbieten, Dein handwerk vorzuführen. So kannst Du auch mit den interessierten, die Dich u. Dein spinnrad "umlagern" (so war's bei mir) in's gespräch kommen u. als "memory" einen flyer mit allen eckdaten mitgeben. ;) Viel glück u. erfolg!

_________________
sonnige grüße,
Bine

http://wollflocke.blogspot.com/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 30. Apr 2009, 17:53 
Offline
Flügelspinnrad
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Mär 2009, 15:42
Beiträge: 531
Postleitzahl: 3044
Wohnort: Cottbus
Land: Deutschland
Ich habe im letzten Herbst eine "Spinnstube", ein wöchentliches Werkeltreffen, ins Leben gerufen. Meine Werbung hing neben den hier schon erwähnten Stellen in der Stadtbibliothek (weil da so eine tolle Ecke mit Selbermachbüchern ist), im Stadtmuseum und in einem thematisch passenden Handarbeitsladen.
Ich habe angeboten, daß man Spinnen und Weben im Rahmen dieser Spinnstube lernen kann und habe vorher Handspindeln (Marke Baumarkt) gebastelt und Kämme zum Kammweben. Auch Wolle hatte ich vorher bestellt und hab dann kleine Anfängersets zum Selbstkostenpreis angeboten. Das klappte super.
Zum Webenlernen sind wir nie vorgedrungen, weil alle sich so begeistert auf´s Spinnen gestürzt haben, sich dann eigene Spinnräder kauften etc.pp.
Ich mache meine Spinnstube nur im Herbst und Winter, weil meine Damen auch gesagt haben, daß sie in der Gartensaison lieber draußen sein wollen. Das Sommerhalbjahr könnte also eine Dürreperiode sein, muß aber nicht - wenn man sich in den Park traut :)
Und wir hier wollen uns jetzt zumindest sporadisch zum Färben der im Winter gesponnenen Wolle treffen.

_________________
LG,

Vlasta
http://mesicni-ovce.blogspot.com/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Mai 2009, 17:41 
Offline
CD-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Apr 2009, 13:07
Beiträge: 10
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Hallo Vlasta.
Wo trefft ihr euch??
Liebe Grüße
Kathi

_________________
Liebe Grüße
Kathi


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2009, 07:10 
Offline
Flügelspinnrad
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Mär 2009, 15:42
Beiträge: 531
Postleitzahl: 3044
Wohnort: Cottbus
Land: Deutschland
Na, vielleicht sollte ich die Gruppe mal vorstellen. Das steht dann hier nebenan. :)

_________________
LG,

Vlasta
http://mesicni-ovce.blogspot.com/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 12. Jul 2009, 17:23 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2008, 23:54
Beiträge: 461
Postleitzahl: 35510
Wohnort: im Taunus
Land: Deutschland
Mittlerweile hat sich hier einiges getan, mit meiner Idee bin ich beim Ortsbeirat wohl offene Türen eingelaufen. :)

Mein Schatz und ich sind in zwei Wochen erstmal bei einem Dorffest dabei, wo wir historisches Handwerk vorstellen - ich ahne, dass sich da in so mancher Scheune und auf manchem Dachboden in unserem 400-Seelen-Nest so einiges tummelt, was wieder ans Tageslicht geholt werden will.
Wir könnten einmal monatlich ins Dorfgemeinschaftshaus, und Interessenten aus etwas weiterer Umgebung habe ich auch schon...

Ich werde mit der ganzen Geschichte aber wohl wirklich erst im Herbst anfangen, es ist halt noch Garten- und Feldsaison und die meisten Leute haben draussen zu tun. Ich schaue einfach mal, wieviel und welches Interesse hier im Dorf nach dem Dorffest für sowas da ist... und freu mich schon wie Bolle drauf. :D

_________________
Zeit existiert nur, um zu verhindern, daß alles sofort geschieht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 14. Jul 2009, 19:20 
Offline
Tahkli
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Aug 2008, 07:05
Beiträge: 208
Postleitzahl: 32457
Wohnort: Porta Westfalica
Land: Deutschland
Hallo Kattugla,

kennst du dich ein bisschen mit alten Rädchen aus?
Wir haben hier auf dem letzten Markt "Spinnradberatung" angeboten, d.h. alte Rädchen anschauen und den Leuten Tipps geben, ob alle Teile dran sind und ob man da wohl noch drauf spinnen könnte.
Kam super gut an. Es stand so im Programm und etliche hatten ihre Rädchen oder Fotos davon gleich mitgebracht. Andere durften wir dann im Anschluss besichtigen. Im Nachhinein kam sogar ein kleiner Spinnkurs zustande.

LG,
Lilith


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de