handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Do 14. Dez 2017, 23:24

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 23. Jul 2008, 05:12 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3641
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland

im alten Forum geschrieben am 07.02.2006 - 00:47


lozere-tourisme.com schrieb
    Les Calquières - Spinnerei
    Entdecken Sie diesen einzigartigen, authentischen Betrieb.
    Vom Vlies zum Wollknäuel - besichtigen Sie die Maschinen aus dem 19. Jh., die Rohwolle in strickbereite Wollstränge verwandelten. Zur Energieversorgung diente ein Wasserrad.

    Weitere Informationen:
    Rue des calquières, 48300 LANGOGNE Tel : +33 (0)4 66 69 25 56 Fax : +33 (0)4 66 69 27 92 Mail

    Quelle




Hier auf dieser Seite findet Ihr noch mehr Informationen zu der Ortschaft Langogne und der Geschichte der Spinnerei in Deutscher Sprache:
langogne48.free.fr/index-de.htm

Hier ein paar kleinere Zitate von dieser Seite:
filature-calquieres schrieb
    La filature des Calquières - Spinnerei
    Folgen Sie dem Rythmus der Maschinen - vom Fell bis zum Faden - die in der wie durch ein Wunder erhaltenen Fabrik in 4 Etagen nach alter Art und Weise Wolle herstellen. Dort entdecken Sie, von der Magie des Wassers, von Riemen und Seilzügen angetrieben, ein einzigartiges Zusammenspiel von Streichmaschinen, Spinnerei, Assemblern und Zwirnmaschine, die in zahlreichen Etappen den Wollschweiss zum strickfertigen Strang umwandeln. Ein pädagogischer Rundgang mit einem Weber und die Ausstellungen machen diesen Besuch im Land der Wolle zu einem Erlebnis.
    ...
    Und dann erreichte die Industrialisierung Langogne und ganz Gévaudan. ... Dort stellte die Spinnerei Anfang des XIX. Jhr. 400 Spindeln auf, die Wollkratzen wurden angetrieben und die Webstühle setzten sich in Bewegung. Die Spinnerei Boyer funktionierte mit 15 Arbeitern.

    In der 2. Hälfte des XIX. Jhr. ermöglichte der Erwerb einer technisch hochentwickelten Spinnmaschine, der Konkurrenz der englischen "Mull Jenny" standzuhalten, die einen widerstandsfähigeren und feineren Faden herstellte, und damit die Produktion zu steigern.
    Im Jahre 1885 gehörte Boyer zu den 15 Industrieunternehmen Langognes ... Die Spinnerei Engles und später Engles-Boyer widersteht im XX. Jhr. dem industriellen Niedergang in der gesamten Region und produziert in der Rue des Calquières bis in die 70ger Jahre.
    ...

    Quelle: http://langogne48.free.fr/index-de.htm




Heute wird die historische Spinnerei von der Association "La filature des Calquières" betrieben. Auf deren Homepage findet man noch mehr Informationen (sofern man Französisch kann) und Bilder:
www.filature-calquieres.com/Musee.html

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de