handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Di 22. Mai 2018, 18:50

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gatterkamm für Eitorfer Webrahmen
BeitragVerfasst: Mi 4. Jun 2014, 18:53 
Offline
Kreuzspindel
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Mai 2013, 20:49
Beiträge: 43
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Hallo,
ich habe versucht, mit einem 40/10 Gatterkamm Geschirrtücher mit Nialin zu weben. Das hat ein recht löcheriges Gewebe gegeben. Welchen Gatterkamm muss ich dafür verwenden?
Weiß Jemand, wo ich Gatterkämme für einen Eitorfer Rahmen bekomme? Sind die Kircher Gatterkämme kompatibel? Leider ist das Netz nicht so recht auskunftsfreudig.

Vielen Dank und Grüße Snusel


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 5. Jun 2014, 13:35 
Offline
Flügelspinnrad

Registriert: Fr 20. Mai 2011, 15:26
Beiträge: 569
Postleitzahl: 84405
Land: Deutschland
Hallo Snusel,

(schon wieder ich)

Eitorfer gibt es nicht mehr.
Für meinen Schwiegermutterrahmen habe ich ja auch einen Ersatzkamm gesucht und gefunden, vielleicht helfen Dir meine Erfahrungen und Überlegungen:
Ich habe meinen vorhandenen Kamm ausgemessen. Anhand dessen kann man ja ungefähr abschätzen, ob das klappen könnte.
Dann habe ich hier im Forum und - nachdem da länger erst mal keine Antwort kam - bei Wollinchen (http://www.wollinchen.de/) darum gebeten, vorhandene und günstige Kämme nachzumessen.

Für meinen 60er-Rahmen habe ich dann den 70er von Ashford genommen. Dass er 1mm dicker ist, war ein gewisses Risiko, aber es geht. Er ist auch ein bisschen "höher", also von oben nach unten, aber das macht beim Weben eigentlich nichts.

Weil bei meinem Webrahmen der obere Holm deutlich länger ist (und der untere auch kürzer sein muss, weil er sonst nicht zwischen dem Rahmen durchpasst), habe ich den unteren Holm und die überzähligen Zähne beim neuen Kamm weggesägt. Ging sehr einfach und passt nun prima.

Kircher könntest Du anschreiben oder anrufen und nachfragen, ob sie etwas haben, was zu Deinem Eitorfer passt bzw. anhand Deiner Daten nachmessen lassen, ob das kompatibel sein könnte.

Auch bei Künzl http://www.kuenzl.de/webzubehoer/blaetter.html könntest Du anfragen, sie haben aber nicht auf meine Mail reagiert, da hätte ich wohl telefonieren müssen.

Letztendlich habe ich mich auch deshalb für den Ashford und das Zurechtsägen entschieden, weil ich mir dachte, wenn ich einen Künzl- oder Kircher-Kamm kaufe, dann habe ich schon fast das Geld für einen neuen Webrahmen ausgegeben, und dafür, dass ich nicht weiß, ob ich mehr weben werde oder dieser Rahmen überhaupt bei mir bleibt, wollte ich nicht so viel Geld ausgeben. Ashford ist halt einfach günstig(er). Außerdem weiß ich jetzt, dass das klappt und könnte mir noch einen Kamm mit anderer Zähnung kaufen, ohne wieder neu überlegen zu müssen.

Viele Grüße

Hummelbrummel

_________________
http://www.hummelbrummel.blogspot.de/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: So 8. Jun 2014, 10:17 
Offline
Kreuzspindel
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Mai 2013, 20:49
Beiträge: 43
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Hallo,
wir sind übernächste Woche beim Tag der offenen Tür beim Wollschaf. Dort werde ich mal mein Glück versuchen, danke liebe Hummelbrummel für deine Tipps.

Viele Grüße
Snusel


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 9. Jun 2014, 13:59 
Offline
Spinn-Stöckchen

Registriert: Mo 9. Jun 2014, 12:57
Beiträge: 8
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Hallo,
habe gerade Deine Frage gelesen. Zuerst einmal zu dem Garn, ich würde das Garn in einer Dichte von mindesten 8 Fäden auf den Zentimeter in Kette und Schuß verarbeiten. Dann bekommt man ein relativ
festes Gewebe zu Stande. Auf einem Webrahmen läßt sich das am besten machen, wenn man 2 Kämme hintereinander setzt und die Kette dadurch zieht. Das funktioniert so das immer 3 Fäden durch die Schlitze
und je 1 Faden abwechselnd durch das Loch im ersten und zweiten Kamm gezogen werden. Leider kann ich das nicht bildlich zeigen, dafür reicht mein Computerwissen nicht aus. Wichtig ist, dass der Faden, der in einem Kamm im Loch ist, im anderen Kamm in den Schlitz gehört.
Soviel ich weiß passt ein Kircher Webkamm auch auf einen Eitorfer Webrahmen.
Hoffentlich hilft es Dir.

Noch einen schönen Pfingstmontag

Haranier


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 9. Jun 2014, 15:55 
Offline
Kreuzspindel
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Mai 2013, 20:49
Beiträge: 43
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Hallo,
vielen Dank für die Super Tipps!

Pfingstliche Grüße Snusel


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 10. Jun 2014, 18:25 
Offline
Taiga-Rad

Registriert: Sa 12. Jul 2008, 12:48
Beiträge: 907
Postleitzahl: 44670
Bevor du dir die Arbeit mit zwei Kämmen machst, würde ich erst mal Panamabindung probieren - deinen 40/10er Kamm nehmen und zwei Fäden durch jedes Loch und jeden Schlitz ziehen und dann mit zwei Schussfäden arbeiten. Oder probieren, wie's mit einem Schussfaden wird... Panamabindung mit 8 Fäden/cm wird zwar lockerer als Leinwandbindung mit gleichem Garn und gleicher Dichte, aber vielleicht geht's ja auch.

Ciao, Klara

_________________
http://www.lahottee.info


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de