handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Sa 21. Okt 2017, 07:32

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Endlich ist der Webstuhl da
BeitragVerfasst: Mo 17. Mai 2010, 19:53 
Offline
Kreuzspindel
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Mai 2010, 08:30
Beiträge: 40
Postleitzahl: 25878
Wohnort: nahe Husum
Land: Deutschland
Heute habe ich meinen Webstuhl geholt, 4 Schäfte, 6 Tritte, 80 cm Webbreite. Muß mich jetzt mal mit ihm vertraut machen, damit ich ihn in mein Handarbeitszimmer auf dem Spitzboden bringen kann, die Treppe ist nur 60 cm breit.
Wenn ich Zeit habe, stelle ich mal Fotos ein.

_________________
Viele Grüße
Astrid


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich ist der Webstuhl da
BeitragVerfasst: Di 18. Mai 2010, 07:24 
Offline
Flügelspinnrad

Registriert: Sa 8. Nov 2008, 18:24
Beiträge: 515
Postleitzahl: 58566
Wohnort: Kierspe
Land: Deutschland
Klasse, das freut mich für Dich. :mrgreen: Bin schon gespannt auf Deine Erfahrungsberichte.

Liebe Grüße,

Heike


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich ist der Webstuhl da
BeitragVerfasst: Di 25. Mai 2010, 20:17 
Offline
Kreuzspindel
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Mai 2010, 08:30
Beiträge: 40
Postleitzahl: 25878
Wohnort: nahe Husum
Land: Deutschland
So, nachdem ich den Rest Kette, der noch drauf war , abgewebt habe (Köper), haben wir den Webstuhl gestern zerlegt und auf den Dachboden gebracht, wo sich schon meine Nähmaschinen und Bücher tummeln.
Ein befreundeter Tischler hat mir für die Schäfte neue Latten gemacht, die alten Schäfte konnten die Breite des Webstuhls nicht ausnutzen.
Heute abend will ich die Litzen auf die neuen Schäfte ziehen und neue Kontermarschschnur vorbereiten.
Und dann mal schauen, wie ich zurechtkomme.
Aus dem Baumarkt bringe ich mir morgen das Material für einen Reedekamm mit, den müßte man ja gut allein bauen können, wenn man statt der Holzzapfen lange Nägel nimmt.

Ich wollte als erstes mal einen schönen flauschigen Schal spinnen, eine Köperbindung müßte da doch wohl das richtige sein.
Jetzt die Frage, kann ich als Kette auch Wolle nehmen oder ist die nicht reißfest genug?

_________________
Viele Grüße
Astrid


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich ist der Webstuhl da
BeitragVerfasst: Di 25. Mai 2010, 20:42 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Fr 29. Jan 2010, 10:46
Beiträge: 338
Postleitzahl: 0
Wohnort: Schweiz, Graubünden
Land: Schweiz
Nordpolarbär hat geschrieben:
Ich wollte als erstes mal einen schönen flauschigen Schal spinnen, eine Köperbindung müßte da doch wohl das richtige sein.
Jetzt die Frage, kann ich als Kette auch Wolle nehmen oder ist die nicht reißfest genug?


Kommt halt drauf an, wieviel Erfahrung Du schon hast mit Weben. Ich habe schon oft eine Wollkette gehabt, aber noch nie selbst gesponnene. Ist aber eines meiner nächsten Projekte.

Für das erste Mal würde ich die Wolle ziemlich stark drehen und verzwirnen. Dann eine eher lockere Einstellung und Köper ist sicher gut. Darauf achten, dass die Kette möglichst nirgends scheuert, also bei der Verschnürung genau arbeiten, genug Zeit investieren. Sorgfältig anschlagen, wenn möglich nur einmal. Ist aber bei einem flauschigen Schal sowieso kein Thema. Möglichst gar nicht oder wenig einweben, die Wolle in einem grossen oder mehreren kleinen Bögen einlegen. Breithalter würde ich für einen flauschigen Schal nicht verwenden wollen.

Also bei sorgfältiger Arbeitsweise halte ich handgesponnene Wolle in der Kette absolut für möglich. Ich wünsche Dir gutes Gelingen!

_________________
Geld haben ist schön, solange man nicht die Freude an Dingen verloren hat, die man für Geld nicht kaufen kann. Salvador Dali


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich ist der Webstuhl da
BeitragVerfasst: Di 25. Mai 2010, 21:03 
Offline
Kreuzspindel
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Mai 2010, 08:30
Beiträge: 40
Postleitzahl: 25878
Wohnort: nahe Husum
Land: Deutschland
Danke für die Tipps.
Werde wohl erst mal mit gekaufter Wolle anfangen, da ich sebst noch nicht spinne (zumindest keine Wolle). Mit einem Webstuhl habe ich, bis auf den Rest Kette noch nicht gesponnen, nur mit einem einfachen Rahmen, aber ich denke mal, mit Vorsicht ist es zu schaffen.
Mal sehen, wie ich mit der Verschnürung klarkomme, aber ich habe 3 Webbücher über die Bücherei besorgt, und da ist das ziemlich gut beschrieben.
Das Probestück, an dem ich gewebt habe, hat die Breit auch gut gehalten, muß mit dem Rand noch etwas genauer werden, der war rechts super und links an einigen Stellen schlaufig, aber das wird sich mit etwas Übung wohl geben.

_________________
Viele Grüße
Astrid


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich ist der Webstuhl da
BeitragVerfasst: Di 25. Mai 2010, 21:33 
Offline
Navajo-Spindel
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2008, 23:54
Beiträge: 461
Postleitzahl: 35510
Wohnort: im Taunus
Land: Deutschland
Nordpolarbär hat geschrieben:
Aus dem Baumarkt bringe ich mir morgen das Material für einen Reedekamm mit, den müßte man ja gut allein bauen können, wenn man statt der Holzzapfen lange Nägel nimmt.

Den kann man auch gut alleine bauen. Für ein anderes Forum hatteich mal eine pdf-Bauanleitung zusammengestellt, Du kannst Dir das File hier runterladen, wenn Du magst.
Nägel produzieren vermutlich zu viel Gewicht für den Kamm, das zerrt an der Kette. Die in der Bauanleitung erwähnten Rundhölzer gibts für'n Appel und 'n Ei im Baumarkt. ;)

_________________
Zeit existiert nur, um zu verhindern, daß alles sofort geschieht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich ist der Webstuhl da
BeitragVerfasst: Do 27. Mai 2010, 17:52 
Offline
Navajo-Spindel

Registriert: Fr 29. Aug 2008, 15:59
Beiträge: 385
Postleitzahl: 0
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Nordpolarbär hat geschrieben:
Jetzt die Frage, kann ich als Kette auch Wolle nehmen oder ist die nicht reißfest genug?

Hallo Nordpolarbär,

schon meine allererste Kette war Wolle (und da war ich 14 Jahre alt), und ich habe immer Wolle als besonders angenehme Ketten empfunden, gegen Baumwolle der reinste Traum, insb. beim Schären. Wolle vergibt viel, weil sie elastisch ist. Natürlich sollte es Kammgarn sein.

Sigrid

_________________
Geschichte und Bedeutung des Spinnrads in Europa, gebunde Ausgabe, Shaker-Media-Verlag
http://www.spinnrad.jimdo.com


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich ist der Webstuhl da
BeitragVerfasst: Do 27. Mai 2010, 20:29 
Offline
Kreuzspindel
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Mai 2010, 08:30
Beiträge: 40
Postleitzahl: 25878
Wohnort: nahe Husum
Land: Deutschland
Da bin ich ja beruhigt. Die Schäfte habe ich jetzt mit den Litzen bestückt, der Reedekamm ist auch fertig. Leider habe ich die Bauanleitung erst nach der Fertigstellung gesehen, sieht mit Holz schon edler aus, als mit Nägeln. Ich habe zur Deckelbefestigung lange Schrauben und Muttern genommen.
Das Scherbrett schaffe ich wohl erst morgen und da am Wochenende meine Eltern zu Besuch sind und der Dachboden auch als Gästezimmer fungiert,wird es mit dem Kette bäumen wohl Sonntag abend oder Montag. Aber sie nehmen meine Mäuse mit und dann habe ich 1 Woche viel Zeit, weil keine Kinder.
Freue mich schon.

_________________
Viele Grüße
Astrid


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de