handspinn-forum.de

Forum rund um das Spinnen mit Spinnrad und Handspindel
Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 10:15

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bremse am Louet S10
BeitragVerfasst: Do 27. Jul 2017, 22:53 
Offline
Spinn-Stöckchen

Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:11
Beiträge: 5
Postleitzahl: 42579
Wohnort: Heiligenhaus
Land: Deutschland
Hallihallo,
ich habe mein vergrabenes Spinnrad auf dem Speicher wieder entdeckt und nun juckt es mich buchstäblich in den Fingern..
Es ist schon so lange her, dass mir ein paar Dinge nicht mehr klar sind....
Kann mir jemand in "ganz einfach" erklären, wo da die Bremse ist und wie ich sie wofür einstelle????
Danke schon mal......

Grüße aus Heiligenhaus!

_________________
Viele Grüße!
Birgit


-Natürlich kann man auch ohne Hund leben- es lohnt sich nur nicht.-


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse am Louet S10
BeitragVerfasst: Fr 28. Jul 2017, 09:18 
Offline
Akha-Spindel

Registriert: Fr 11. Jul 2008, 09:35
Beiträge: 76
Postleitzahl: 0
Wohnort: RS
Land: Deutschland
Schau mal in der Spinnradgalerie. Die Bremse ist das Lederband vorne über dem Louet-Branding.

_________________

Medicus curat, natura sanat (Hippokrates).
http://www.adanas-licht.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse am Louet S10
BeitragVerfasst: Fr 28. Jul 2017, 11:06 
Offline
Spinn-Stöckchen

Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:11
Beiträge: 5
Postleitzahl: 42579
Wohnort: Heiligenhaus
Land: Deutschland
Dankeschön! :)

_________________
Viele Grüße!
Birgit


-Natürlich kann man auch ohne Hund leben- es lohnt sich nur nicht.-


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse am Louet S10
BeitragVerfasst: Fr 28. Jul 2017, 13:57 
Offline
Spinning-Jenny
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 01:10
Beiträge: 3641
Postleitzahl: 24943
Wohnort: Flensdorf
Land: Deutschland
Den Beschreibungs- und Erfahrungsthread zum 'alten' Louet-S10 findest Du hier im Forum und die Galerie-Seite des Rades hier.

Zitat:
Die Bremse ist das Lederband vorne über dem Louet-Branding.

Bei dem Louet-S10 handelt es sich um ein Spinnrad mit Flügelbremse. Das Lederband wirkt auf die Spinnöffnung aus Plastik ein (die fest mit dem Spinnflügel verbunden ist) und bremst diesen ab. Durch den Riemen wird bei diesem Rad die Spule angetrieben. Der Flügel dreht sich mit, weil er duch den Spinnfaden zwischen Spule und Flügelarm mitgeschleppt wird.

Je weiter Du die Bremse anziehst (durch die Rändelschraube an der Seite des Lederbandes), desto mehr wird der Spinnflügel abgebremst, um so langsamer dreht er sich im Gegensatz zur Spule ... d.h. das Garn wird schneller aufgespult und desto weniger verdreht.
Wenn sich Spinnflügel sich genauso schnell drehen würde, wie die Spule, würden die Fasern nur verdreht und nicht aufgespult. Würde der Spinnflügel stehen (z.B. durch eine komplett angeknallte Bremse) und sich nur die Spule drehen, würden die Fasern nur eingezogen und nicht verdreht (das funktioniert natürlich nicht, weil ja nur durch Drehung ein stabiler Faden entsteht). Das wären sozusagen die beiden Extremeinstellungen.

Bremse fester einstellen -> Garn wird schneller eingezogen, Einzug wird stärker, Garn erhält dadurch weniger Drehung
Bremse lockern -> Einzug wird schwächer, Garn wird langsamer eingezogen, Garn wird stärker gedreht

Im Allgemeinen hat das Louet S10 (und die meisten Räder mit Flügelbremse) einen recht starken Einzug, der auch noch deutlich vorhanden ist, wenn die Bremse komplett lose und von der Einzugsöffnung abgenommen wurde.
Viele Spinner, spinnen diese Räder mit komplett geöffneter oder sogar abgenommener Bremse, denn ganz auf Null wird man den Einzug bei dieser Art von Rädern nie bekommen.

Bei Deinen ersten Versuchen, solltest Du die Bremse auch ganz lösen und dann nur bei Bedarf, wenn das Garn zu viel Drehung abkriegt und Dir nicht schnell genug eingezogen wird, sie Stück für Stück ganz leicht anziehen.
(Sollte Dir der Einzug mit ganz geöffneter Bremse noch zu stark sein, kommt man etwas weiter, wenn man das Bremsband mit Lederfett einfettet - das schmiert die Bremse und das Lager an der Einzugsöffnung und vermindert die Bremswirkung)

Welche Version des Louet-S10 hast Du denn?
Die mit zwei oder drei Übersetzungen an den Spulen?
Wenn Du magst, kannst Du gerne mal Bilder von Deinem Rad hier einstellen (ich suche immer Bildchen von neuen Rädern und anderen Radversion für die Spinnrad-Galerie).

_________________

Meine Seiten: www.spinntantchen.de und www.nadelbindung.de



Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse am Louet S10
BeitragVerfasst: So 30. Jul 2017, 09:32 
Offline
Spinn-Stöckchen

Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:11
Beiträge: 5
Postleitzahl: 42579
Wohnort: Heiligenhaus
Land: Deutschland
.....vielen Dank, das waren eine Menge hilfreicher Infos.
Beim näheren noch-mal-hinsehen habe ich gemerkt dass es das Louet S15 ist, also das unlackierte ohne Loch im Rad ;-)
Das Lederband ist allerdings arg mitgenommen und müsste ersetzt werden. hast du da ich einen Tipp??
Ansonsten habe ich jetzt erst mal ein bisschen Spinnmaterial und Handkarden bestellt und freue mich darauf, nach so vielen Jahren wieder loszulegen :-)

_________________
Viele Grüße!
Birgit


-Natürlich kann man auch ohne Hund leben- es lohnt sich nur nicht.-


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de